1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Manfred Z, 1. Mai 2012.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Es gibt weltweite Bestrebungen die aktuell uneinheitlichen terresstrischen DVB-Standards durch einen einzigen Zukunftsstandard (FOBTV) zu ersetzen - auch im Hinblick auf die Absicht, das Rundfunkspektrum zugunsten des Mobilfunks weiter zu beschneiden (Stichwort 700-MHz-Band), wie in den USA schon geschehen.

    Systeme wie DVB-T2, ATSC 2.0 wären dann veraltet.

    Hier die Newsmeldung der Europäischen Rundfunkunion (EBU):

    EBU TECHNICAL - News - EBU speakers at NAB 2012

    Im Newsletter April 2012 von DigiTAG gibt es dazu einen ausführlichen Bericht:

    DigiTAG

    Meines Erachtens ist das für die DVB-T- und DVB-T2-Welt ein überflüssiges und nutzloses Unterfangen, das allein zum Zweck geschaffen werden soll, den anderen den Umstieg auf dann DVB-T3 zu erleichtern. Dabei ist DVB-T2 flexibel genug Erweiterungen innerhalb des Standards vorzunehmen. Und da der Codec nicht Teil des Standards ist, kann auch 3D und HEVC (H.265) problemlos integriert werden.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.058
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    Sehe ich auch so, man will den USA gesichtswahrend den Ausstieg aus dem verfehlten Einstieg in ATSC ermöglichen. Man hat dort längst erkannt, dass man auf's falsche Pferd gesetzt hat. ATSC ist dem DVB System (und auch den anderen wie ISDB) weit unterlegen.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    In den USA wird das System "ATSC" ebenfalls weiterentwickelt – soweit mir bekannt. Während bei ATSC 2.0 lediglich ein Wechsel auf H.264 als Videocodec und einige andere Dinge wie z.B. nach Zielgruppen separierte Werbeeinblendungen ermöglicht werden sollen, gibt es bereits Forschungsgruppen zu ATSC 3.0, auch als ATSC Next Generation bezeichnet. In diesen werden alternative Modulationsschemas und Kanalkodierungen untersucht, während bei ATSC 2.0 die bisherige Kanalkodierung beibehalten werden soll.
    ATSC hat v.a. Probleme durch den sog. Mehrwegeempfang.

    Zumindest hätte man bei einem globalen DTT Standard die Chance auf State-of-the-Art Technologien bei der Modulation zu setzen, wie z.B. Wavelet-OFDM.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2012
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    Was die Zukunftsfähigkeit betrifft wäre eigentlich selbst DVB-T zukunftsfähig genug. Aber es bräuchte mehr Füllsender und mehr Programmvielfalt. Beides wäre auch mit dem aktuellen DVB-T Standard machbar. Aber es fehlt einfach der Wille.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.249
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    DVB-T flächendeckend rechnet sich finanziell in Deutschland nicht. Nicht für die BWLer auf der Verwaltungsebene der Privatsender und nicht für die BWLer in der KEF.
    Thats it. Das hat nichts mit Willen zu tun.
    Die Versorgung per Satellit ist in der Fläche preisgünstiger im Vergleich zu DVB-T, u. der Satellitenempfang hat sich in DTl. bereits etabliert. Noch einen Empfangsweg zusätzlich um die gesamte Fläche Dtl. zu versorgen, das wird niemand bezahlen.
     
  6. adrian1982Bo

    adrian1982Bo Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    41
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Entertain
    DAB+ Radio
    WLAN Radio
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    ich finde DVB-T nicht überflüssig. Ich wohne zum Beispiel in einer Gegend, wo Satempfang nicht möglich ist. Auch Kabelfernsehen ist nicht möglich, da die ganze Strasse sich dagegen ausgesprochen hat.
     
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    Wie kann in einer ganzen Gegend kein Satellitenempfang möglich sein. Es kann sein, das in einzelnen Wohnungen, wegen falscher Ausrichtung oder Bäumen kein Empfang möglich ist. Aber doch nicht in einer ganzen Gegend.

    Aber dann müssten die Leute doch froh über Kabel sein.

    Denn DVB-T ganz ohne Viva, Nick/CC, Sport1, DMAX, ... ist ja auch keine Lösung.
     
  8. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.752
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    Martyn,

    es geht in diesem Thread nicht um Deutschland oder um begrenzte lokale Probleme, sondern um weltweite Bestrebungen zur Vereinheitlichung der DVB-Technik.

    Also bitte keine OFF-TOPIC-Diskussionen.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.058
    Zustimmungen:
    4.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Die Zukunft des terrestrischen TV (FOBTV)

    @Martyn: eigentlich wäre das fast ne Warnung wegen off-topic wert, aber ich lasse es noch mal. Aber begreife doch ENDLICH mal, dass du nicht ständig überall dein Mantra der unverzichtbaren Viva, Nick etc Sender verbreiten musst. Diese Sender interessieren 95% der Bevölkerung nicht die Bohne. Und wie schon gesagt, es hat hier nichts verloren. Beim nächsten Mal wird dann offiziell gewarnt.
     

Diese Seite empfehlen