1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Ultra Bluray ist da ! Aber wie geht es weiter ?

Dieses Thema im Forum "BLU-RAY MAGAZIN - Die Zeitschrift" wurde erstellt von Scholli, 1. Juni 2016.

  1. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    16.406
    Zustimmungen:
    1.196
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Es gibt die Blu-ray und die Blu-ray-XL. Blu-ray haben 25 oder 50 Gbyte. Blu-ray-XL haben 100 Gbyte.
    Normale Blu-ray-Player können nur die Scheiben mit 25 u. 50 Gbyte lesen, aber nicht die Blu-ray-XL mit 100 Gbyte.
    Weiterer Unterschied der Ultra-HD Scheiben: Kopierschutz AACS 2.0, nicht kompatibel mit älteren Blu-ray-Laufwerken.
     
    Gorcon gefällt das.
  2. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    8.113
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Darauf warte ich natürlich auch. Es gibt jetzt auch schon erste ISO's von den aktuellsten Ultra4K-BluRays im Netz. Aber ich möchte mir auch selbst von Originalscheiben (das war ja meine Ausgangsfrage hier) solche ISO's wie bisher mit AnyDVD auf Festplatte ablegen.und warum nicht auch auf einen UltraBluray-Rohling brennen und "DJ spielen" egal ob mit Laptop oder Player.
    War ich übrigens ein Leben lang...
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    294
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Ich will mir ja nicht zwingend einen neuen Projektor kaufen dürfen, der derzeit mit UHD und HDR unerwschwinglich daher kommt, ich aber gern die "neuen" Tonspuren an einem noch zu erwerbenden AVR abspielen möchte, daher meine Frage, wird man von den UHD Abspielern auch Full HD abgeben können oder wenn nicht, können die AVR ( zB Marantz 6010) das Bild dann runter rechnen, so das der Projektor ein Full HD Signal geliefert bekommt?
     
  4. Scholli

    Scholli Wasserfall

    Registriert seit:
    25. Oktober 2001
    Beiträge:
    8.113
    Zustimmungen:
    283
    Punkte für Erfolge:
    98
    Technisches Equipment:
    Vu+Solo 4k
    Davon ich ich aus. Ich habe mir aber davon abgesehen schon jetzt ein kleines "Wunderkästchen " für 200 Euro geleistet mit dem ich jedes HDMI-Signal beliebig up- oder downcsalen kann. Siehe bei Amazon: Ligawo 3050020 HDMi Scaler. Damit bekomme ich per HDMI aus jedem 4K.Signal ein wunderbares Bild an meinen FullHD-Projektor oder auch an meinen "alten" 50"Plasma von Panasonic.
     
    Lechuk gefällt das.
  5. Klaus K.

    Klaus K. Talk-König

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    290
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    Natürlich, hier ein Beispiel aus der Praxis:
    "HDCP 2.2 wird nicht unterstützt und das Bild wird in 1080p ausgegeben!"
     
    Lechuk gefällt das.
  6. NooXy

    NooXy Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic 42GTW50
    AMD Radeon HD7800
    Kodi, madVR
    X-Rite i1Display
    DispCal 3.1
    Leider werden Spezialeffekte nur in 2K gerendert und der Marsianer ist z.B. nur ein Blow Up von 2k auf 4K. Wenngleich natürlich besser, als ein LG OLED skalieren kann. Die UHD-Bluray ist also nur ein Fake, solange nicht nativ in 4K gemastert wird.
     
  7. Klaus K.

    Klaus K. Talk-König

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    290
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    Es gibt schon "echte" 4K-Quellen-UHD-Blu-rays auf dem deutschen Markt, z.B. den Spielfilm "Chappie" (24 Bps) und die Doku "Europa 4K" (50 Bps)...
     

Diese Seite empfehlen