1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von snoopik, 4. Juli 2006.

  1. snoopik

    snoopik Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    Anzeige
    Hallo Profis, Halb- Profis und all die anderen, :winken:

    bin neu im Bereich, also bitte nicht steinigen für unklare oder falsche Darstellung.

    Ich planne einen Umstieg von Kabel auf Sat, es sollen folgende Satelliten empfangen werden:
    Astra19°
    Hot-Bird13°
    Sirius5°
    Amos4° west

    als Schüssel soll eine 100 cm Gibertini mit einem 4x Multifeed zum Einsatz kommen, ohne Motor, also fest installiert.

    Das Signal soll in 4 Zimmern genutzt werden, daher die Quads, Quattro LNBs in Verbindung mit einem Multiswitch kommen nicht in Frage, weil 16 Kabel in den Keller zu führen, nicht in Frage kommt, obwohl es vieleicht die klügere Lösung wäre. Maximale Kabelllänge vom LNB zum Reciever wird auf 25 Meter geschätzt.

    Nun die eigentliche Frage, welchen Quad LNBs sollte ich mir holen.
    Bin bislang bei folgenden LNBs hängen geblieben.
    Inverto Silvertech 0,3db für knapp 30 Euro
    Invacom QDH-031 0,3 db für etwa 60 Euro

    Inverto LNBs sollen im unteren Frequenzbereich relativ stabil sein.
    Invacom sollen dagegen im hohen Frequenzbereich gut laufen.

    Beide sollen einen Rauschmass von 0,3 dB haben, wobei die Invacoms wahrscheinlich diesen Wert tatsächlich haben werden, der Inverto wird tatsächlich zwischen 0,6 und 0,7 liegen.

    Mit welchen LNBs fahre ich langfristig am besten oder kann man diese Frage nicht so pauschal beantworten.

    Dieser Post zeigt dass die Invacoms vs. MTI einen schlechteren Signal liefern.
    http://board.satbook.de/wbb/thread.php?threadid=4939&hilight=Quad+LNB

    Messergebnisse von Inverto wären interessant.


    Freue mich auf Eure Beiträge.
    Grüsse aus Hannover
    Snoopik

    PS: Messergebnisse von einem
    Titanium Test http://www.sudhop.com/titanium.doc
    Invacom Test http://www.bauckhage.com/Test/Invacom%20SNH-031%20Single.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2006
  2. Krawutzel

    Krawutzel Senior Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    497
    Ort:
    Süd-Österreich
    Technisches Equipment:
    vieles
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    ich habe gerade vor ein paar wochen den inverto quad installiert (80er schüssel) - wies der zufall wollte wüteten heftige unwetter die gesamte letzte woche und mein nachbar verzeichnete keinerlei ausfälle - im gegensatz zu mir beim invacom quattro allerdings, der schielend auf astra an einer multifeedanlage arbeitet und noch nicht 100% optimal ausgerichtet ist)

    also mit dem inverto, zu dem preis kannste nix falsch machen.:winken:
     
  3. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    Vom Amos auf 4 West wirst du aber über Multifeed, selbst mit ner 100cm Antenne nicht viel hereinbekommen.

    Es gab hier in den letzten Monate schon einige, die sich mit deiner geplanten Konfiguration versucht haben und gescheitert sind. Du müsstest zumindest Amos in den Fokus nehmen, damit du alle Transponder bekommst. Dann ist allerdings der Abstand zu Astra zu groß.

    Wenn es diese Konfiguration sein soll, dann solltest du dich mal mit speziellen Mutlifeed Antennen wie der WaveFrontier auseinandersetzen. Damit ist dein Vorhaben durchführbar.
     
  4. snoopik

    snoopik Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    @Linus78

    könntest du die Idee mit dem WaveFrontier etwas ausführen, habe da noch keine Erfahrung. Speziell warum soll WaveFrontier mehr bekommen als normaler 100 cm Spiegel :eek:

    Danke dir im Voraus.
    snoopik
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    Bei normalen Satantennen hat man die volle Leistung nur bei einem mittig montiertem LNB.
    Bei Multifeed geht die Empfangsleistung rapide runter, je weiter man die LNBs außer Mitte plaziert, bzw. je weiter man Schielt.

    Man kann zwar auch mit einer normalen 100er Antenne bis zu 20° Schielen... aber dann müssen die Satelliten in der Randzone ziemlich stark sein, da man nur noch die Leistung einer ca. 40-50cm großen Antenne zur Verfügung hat.

    Da Amos aber schon für sich eine Antenne von ca. 90cm erfordert, wenn man alle Europabeams komplett empfangen will, bekommt man bei der Kombination Astra, Hotbird, Sirus und Amos ein Problem.

    Weil egal wohin man die imaginäre Mitte des Systems legt, wird man damit nie alle vier Satelliten optimal empfangen können.

    Anders sieht es bei der Wavefrontier T90 aus, die in einem Bereich von +/- 25° annähernd eine gleichbleibende Leistung bietet.
    Erreicht wird dies durch eine spezielle Reflektorform und einen Subreflektor.
    Ähnlich, aber ohne Subreflektor funktioniert es auch z.B. bei der Triax Unique oder der Maximum T 85.

    Hier ist auch noch eine recht aktuelle Meldung, die die Funktionsweise der Wavefrontier näher erläutert: Klick

    Zur Anmerkung: Wavefrontier ist der offizielle Name, der aber in Deutschland wegen einem Rechtsstreit zur Zeit nicht verwendet werden darf.
    Deswegen wird die Antenne hierzulande unter anderem Namen vermarktet.

    Gruß Indymal
     
  6. snoopik

    snoopik Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    @Indymal

    Danke für die einfache Beschreibung. :D
    Fazit für mich, wenn ich 4 Satelliten in Raum Hannover empfangen will, muss ich quasi auf eine T90/Wavefrontier gehen.:rolleyes:

    Der Kostenfaktor einer T90 zu einer 100 cm ist wohl unswesentlich.
    Spielt hier beim T90 der LNB eine Rolle, oder kann man sagen das durch den Spiegel oder die Reflektion der Signale so stark ist, dass man mit einem 08/15 LNB auch AMOS mit guter Signalstärke/Qualität reinbekommt.

    Bei mir stellt sich trotzdem die Frage welche LNBs, Inverto oder Invacom.
    Grüsse snoopik :winken:
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    Ich persönlich würde auf die Messergebnisse unterschiedlicher LNBs nicht sooo viel geben.
    Immerhin handelt es sich dabei meist nur um eine Momentaufnahme eines beliebigen Exemplars aus der Produktionsreihe.

    Durch produktionsbedingte Schwankungen muss aber nicht jedes Exemplar gleich gut sein. Und wie die LNBs auf Hitze, Kälte, Feuchtigkeit etc. reagieren lässt sich aus den Tests ebenso wenig rauslesen.
    Der Knackpunkt Lebensdauer mal ganz außen vor gelassen...

    Und wenn man die Bewertung rein auf das Rauschmaß reduziert, wäre das in etwa so, wie wenn man bei Autos nur die PS Zahl vergleichen würde.
    Weil trotz gleicher PS Zahl weichen die Fahreigenschafften wie Beschleunigung und Endgeschwindigkeitdoch doch stark voneinander ab.
    Ebenso sieht es auch bei LNBs aus. Neben dem Rauschmaß (untergeordneter Faktor) ist zum Beispiel auch die Kreuzentkoplung, die Verstärkung und besonders bei Quads auch die Entkopplung der einzelnen Anschlüsse entscheident.
    Als Beispiel sei nur mal das Kathrein UAS 484 erwähnt, daß 1,2 db Rauschmaß hat und trotzdem bessere Werte liefert als so manches Billig LNB mit verschwindent geringem Rauschmaß.

    Wenn du dich also für irgend ein LNB entscheiden solltest, ist es eigentlich ziemlich egal, was du kaufst. MTI, Alps oder Smart Titanium würde ich auch nicht kategorisch ausschließen.
    Das einzige, was ich nicht machen würde wäre Amos mit einem Invacom LNB zu empfangen. Weil bekanntlich schneiden diese, wie du auch schon erwähnt hast im Lowband recht schlecht ab.
    Und gerade bei dem schwachen Amos, wo alles im Lowband übertragen wird, würdest du dir damit nur die Reserven versauen.

    Bei Sirius könnte es hingegen wieder ganz brauchbar sein, da dort nur das Highband genutzt wird.

    Bei Astra/Hotbird ist es hingegen absolut unerheblich, da die Empfangsreserven mit einer großen Antenne wie der T90 sowieso gigantisch sind.

    Du hast übrigens prinzipiell die Wahl zwischen T90, T85 oder Triax Unique.
    Solange dir die Optik egal ist, würde ich aber die T90 nehmen. Diese hat im Verhältnis zum Preis die besten Empfangseigenschafften.
    Die T85 oder Triax Unique machen eigentlich nur Sinn, wenn man das ausladende Wavefrontierdesign nicht mag ;)

    Gruß Indymal
     
  8. snoopik

    snoopik Neuling

    Registriert seit:
    4. Juli 2006
    Beiträge:
    12
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    Hey Jungs danke für die informativen Beiträge,

    die Entscheidung für eine T90 ist getroffen.

    Was mich noch interessieren würde, gibt es Internetseiten wo eine Übersicht über die unterschiedlichen Satelliten steht über welche Frequenzen diese senden, z.B. Amos Lowband und welche Kanäle ausgestahlt werden.

    Vielleicht noch en Online Shop wo Ihr gute Erfahrungen gemacht habt mit moderatten Preisen.

    Ist die Installation eines Wavefrontiers wirklich so kompliziert wie hier einige beschreiben oder doch recht simpel wenn man nach der Anleitung geht? Beim Satshop24 wird eine Anleitung mit auf CD gleich mitgeliefert

    Grüsse aus Hannover
    snoopik
     
  9. Linus78

    Linus78 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Hamburg
    Technisches Equipment:
    Sky Digibox mit Freesat-Card
    d-box2
    Skymaster dx24
    Technisat Satman 85 für Astra 1 und 2 + Hotbird
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    ich hab bei srt-versand.de sehr gute Erfahrungen gemacht. Kann dir allersdings nicht sagen, ob sie die Wavefrontier führen.

    gute Übersichtsseiten sind lyngsat.com und kingofsat.net
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Die Qual der Wahl, Inverto Silvertech Quad vs. Invacom Quad

    Die Antenne bei Satshop24.de zu bestellen ist unter Umständen garnicht mal so verkehrt, selbst wenn es minimal teurer ist, weil die Anleitung auf CD schon sehr hilfreich sein kann.
    Vergleichbare gebündelte Informationen wie auf dieser CD findet man eigentlich im ganzen Netz nicht.
    Ich hab hier schon viele Verzweifelte gesehen, die sich tagelang mit der Ausrichtung rumgeschlagen haben nur weil sie keine brauchbare Installationsanleitung zur Hand hatten.
    Die Standartanleitung scheint wohl nicht so der Bringer zu sein.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen