1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Manfred Z, 22. Juli 2006.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.710
    Ort:
    Mittelfranken
    Anzeige
    Die unendliche Geschichte für das Sommerloch ;)

    Szenario 2008/09

    1) Die letzten analogen TV-Sender sind abgeschaltet; ARD und ZDF betreiben jetzt 3 DVB-T-Multiplexe.
    2) Die Privaten betreiben (noch?) einige Multiplexe in ausgewählten Ballungszentren.
    3) Die Landesmediengesellschaften (LMAs) haben in einigen Ballungszentren erste DVB-H-Bouquets auf den Weg gebracht.
    4) In vielen Regionen liegen die für die Privaten reservierten Kanäle bei den LMAs brach.
    5) Bei der EU-Kommission und der Bundesnetzagentur entsteht Unmut wegen der Blockade ungenutzter Frequenzen;
    ... man fordert die digitale Dividende ein: Versteigerung der freien Frequenzen an unabhängige Netzbetreiber.
    6) Die LMAs sehen sich gezwungen, die freien Programmplätze auszuschreiben.

    Variante A:
    1) RTL & Co bewerben sich um die freien Plätze und nehmen den Sendebetrieb auf.
    2) Die Finanzierung der zusätzlichen Sendekosten ist unsicher; man will Pay-TV einführen (mit DVB-T2).

    Variante B:
    1) Es gibt keine privaten Bewerber. Die LMAs müssen die ungenutzten Frequenzen abgeben.
    2) Die Bundesnetzagentur versteigert die freien Frequenzen dann an unabhängige Muxbetreiber.
    3) Die Frequenzen fallen an kapitalstarke ausländische Konzerne ("Heuschrecken");
    ... diese betreiben die Multiplexe wie Kabelunternehmen;
    ... und vergeben die Programmplätze an neue Programmanbieter und Mediendienste (ohne Beteiligung der LMAs)
    4) Gleichzeitig wird DVB-T2 eingeführt (Komprimierung nach AVC und AAC, Pay-TV)
    5) Es handelt sich hierbei um ein reines Wirtschaftsmodell; reguliert wird nach den Regeln der EU-Kommission.
    6) RTL und Co verlieren die terrestrischen Ausstrahlungsrechte für alle Gebiete, in denen sie keine Sender haben.
    7) RTL und Co verlieren Marktanteile an die Neuen.

    In beiden Fällen ist nichts mehr so wie in der analogen TV-Welt. :winken:


    PS: Links zum Thema unter #24.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2006
  2. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    ...und wieder einmal kann ich nur sagen, mit dem Verschwinden von RTL & Co. werden sich entweder andere Anstalten etablieren oder das Programmniveau steigt endlich wieder...:winken:
     
  3. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    Die Regionalsender (z.B: TV touring, FAB, TV Oberpalz, Franken TV, ruhr.tv ...) werden - laut einer Studie der ÖRas - überall bei DVB-T eingespeist. Die Frequenzen werden billiger, anstatt sie ungenutzt "herum liegen zu lassen". :D
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ach Leute nicht schon wieder... :(



    :winken:

    frankkl
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    niemand kann die zukunft voraus sehn ! das sind alles nur haltlose mutmaßungen !
     
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    Muss ausnahmsweise mal frankkl recht geben. ;)
    Bis 2008 ist es noch lange hin und die Szenarien nicht absehbar.
    Was nützt es jetzt eine "Sau durch das Dorf" zu jagen wenn man weder Dorf noch Sau kennt :(
     
  7. Micha_61

    Micha_61 Gold Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Hildesheim
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    Musst Du doch einfach nicht einschalten...................................
    und sonst gebe ich das erste Mal Frankkl Recht.....das Thema nervt ohne Ende...ausserdem sind hier eh keine Plätze mehr für Sender frei.
     
  8. dayworker

    dayworker Junior Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2004
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hannover
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    hi

    auf www.areadvd.de haben die auch heute news das private sender alle
    verschlüsselt werden sollen.

    Das lassen wir mal dort stehen.....

    Wenns so währe ist das die grösste absocke die es gibt , mich würde nur mal intressieren wieviel Setboxen (dvdb-T , Tragbare dvd player mit dvdb-t ) und so seit begin von dvdb-t verkauft wurden sind.

    Ich habe auch einen, ich glaube fast jeder hat so ding zuhause stehen.

    Und dann glauben die noch daran das man sich 2009 evtl. eine neue setbox
    mit modul schacht kauft um die sender wieder zu entschlüsseln.
    Und dafür auch noch bezahlen muss.:D:D:D

    Das ist so wie sony und die Ps3 , sie ist so teuer geworden das man sich ja eine 100 ,- preiswertere version holen kann und dafür bekommt man kein
    HDMI , kein Card schacht , kein wlan und noch ne 40 gb kl hd.


    Was soll ich mit einen blueray LW wenn das ding kein HDMI hat.....

    dayworker
     
  9. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Es sind bis Anfang Juni 2006 5,38 Mio. DVB-T Receiver verkauft worden,
    dazu kommen noch viele andere DVB-T Geräte
    (Fernseher,DVB-T Karten,USB-Sticks u.s.w.),
    sodas man wohl von insgesamt 6 bis 7 Mio. DVB-T Geräte ausgehen kann !

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=113355&page=6




    Und in 2-3 Jahren könnte bei der verbreitung,beliebtheit und den fallenden Preisen leicht die 10 Mio. gränze fallen :p

    (Wer traut sich da all diese Geräte als unbrauchbar zuerklären... :p )


    Und wer zahlt schon für das 'Programm' zwischen der Werbepause exstra :(



    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2006
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Die Privaten und die Zukunft von DVB-T

    Ich wein dem Groschenroman Programm der Privaten keine Träne nach.

    Dazu passend ein User aus dem Heise.de Forum auf die News bzgl. Verschlüsselung der Privaten über DVB-T

    "..Dann ist endlich Ruhe mit Dschungelcamp, Müllhaldencamp, Deutschland
    sucht den Vollidioten, Big Brother und tiefschürfenden Dokus ala Wir
    ziehen um, Die ziehn aus, Muttertausch, Hundetausch - tausche
    kinderlieben Pikinesen gegen Kampfhund, Auf der Burg, Hinterm Klo,
    Hinterm Mond, Autobahnpolizei 0815 - keine Atempause, keine Handlung,
    Die 80er show - die kultigsten Popstars,..., Die 30er Show - der
    beste Führer - die lautesten Waffen,
    Explosiv, Exklusiv, Implosiv, Impulsiv und Erosiv, die kultigsten
    Langweiler, die kultigsten blahblah
    Lenzen & Partner, Karl & Heinz, Hinz & Kunz, GmbH & Co.KG, Das
    Strafgericht, Die Richterin, Der Richter, Die Richter, Die richten !,
    Das Jugendgericht, Die Jugenrichterin, Der Jugendrichter, Die
    Jugendrichter, Das Schöffengericht .........Die Amtsrichterin,
    ................. Das Militärgericht........
    Verliebt in Berlin, Geschieden in Bonn, Fernbeziehung in Istanbul,
    Der Singel am Nordpol, Verbotene Liebe, Erlaubter Hass, Jutta
    -genzenlose Liebe, Julia - Herzschmerz, Josephine - nackt und
    zer-fleisch, Jamilia - Die Zwangsheirat, Joseph - Männerliebe,
    .......Sandra, Susanne -im Glück , Serpentine -man ist die kurvig,
    Sangria - geh nie mit ihr trinken ! usw. ...

    und natürlich Unvermeidliches ala - trade or loss, do or not do, deal
    or fail, turn or leave, buy or go, say or quit, make or die, get or
    not get, go on or stay, the manager, the boss, the winner, the
    grillstaendchenbediener

    Bitte, bitte verschlüsseln und den Schlüssel wegwerfen..."


    Dem ist nichts hinzuzufügen :D
     

Diese Seite empfehlen