1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

...die guten, alten Ochsenkoepfe...

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Brummschleife, 19. Juli 2013.

  1. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Anzeige
    [​IMG]

    ...irgendwie fehlen sie... :(
    Wo ist eigentlich das ganze alte ALU hingekommen ? :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2013
  2. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SAT: 28,2/19,2/13 °Ost
    DVB-T/T2: Wendelstein (D), Untersberg (D), Salzburg-Gaisberg (A)
    DAB+: 5C (D), 10A (OBB), 11D (BY), 11C (MUC)
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Tja, vertikale VHF I Antennen haben schon eine spezielle Optik ;)

    Generell verschwinden leider immer mehr Yagi-Antennen, nicht nur die Ochsenköpfe, und auch das dazugehörige Wissen geht verloren...
     
  3. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Der Kanal 4 war schon eine spezielle Sache, weil er ein wenig ins OIRT-Band hineinragte, gegenseitige Störungen inbegriffen. Bei Überreichweiten wurde kurz vor der Tagesschau schon mal eine Hinweistafel eingetastet:

    "Störungen in der Farbwiedergabe sind weder sender- noch empfängerseitig bedingt. Sie beruhen auf Einstrahlungen eines fremden Senders. Maßnahmen zur Abhilfe sind eingeleitet."

    So habe ich den Text jedenfalls in Erinnerung. Hat jemand noch ein Bildschirmfoto?
     
  4. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Daraus wurden Bier- und Colabüchsen gemacht.

    ;)
     
  5. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    ... oder Alufelgen für einen neuen Ferrari.
     
  6. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Hat jemand eigentlich noch originale Anleitungen zum Ochsenkopf-Bau aus der damaligen Zeit? Es wurden ja damals in den Anfangszeiten doch sehr viele selbst gebaut in der Ex-DDR. Wäre doch auch ein wichtiges zeitgeschichliches Technikdokument für spätere Zeiten.
     
  7. PaulchenPanther

    PaulchenPanther Senior Member

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    2x Dream 8000; TF 5000; Sony KDL46HX925; Samsung LE40F86BD; Philips 32PFL7695K
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Haben/hatten die Antennen was mit dem gleichnamigen Berg/Sender in Franken zu tun, von dem aus ua. Richtung DDR die ARD gesendet wurde?

    Ich kann mich noch aus Kindertagen an die Überreichweiten erinnern, wenn plötzlich italienischer Ton und Bildfetzen die Sendung mit der Maus gestört haben. :wüt: :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
  8. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Ja der ARD-Sender (Kanal4) auf dem Ochsenkopf war der Namensgeber für diese Antennen. Sie waren in Thüringen oft auch auf dem Dachboden (unter dem Dach) montiert, bei geeigneter Lage oft auch nur als reine Dipol Marke Eigenbau. Manche einfachen Ochsenköpfe waren auch hinter hohen Schränken (Das Teil hatte eine Länge von 2230 mm) aufgehängt.
    In einer Gaststätte in der Rhön wurde mir auch erzählt, daß einer über ein Ventilimitat an einer Heizkörperatrappe sogar eine Drehanlage aufgebaut hat, mit der er nachts natürlich Westfernsehen angepeilt hat. Tagsüber stand die Antenne natürlich brav Richtung Ost-Sender. Das aus der Zeit, als denjenigen mit Ochsenkopfantenne noch Repressalien drohten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2013
  9. PaulchenPanther

    PaulchenPanther Senior Member

    Registriert seit:
    7. November 2010
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    2x Dream 8000; TF 5000; Sony KDL46HX925; Samsung LE40F86BD; Philips 32PFL7695K
    AW: ...die guten, alten Ochsenkoepfe...

    Ja genau. Das Teil stand, wie ich mich noch dunkel erinnere, hinter der Gardine.
     

Diese Seite empfehlen