1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die beste externe Speicherplatte für einen DVB-T2 Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von superiro, 15. April 2018.

  1. superiro

    superiro Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo,
    Ich habe unter anderen einen Xoro 8770 Twin Tuner. Dort habe ich eine externe Speicherplatte dran. Die hat in letzter Zeit aber ihre Mucken.
    Kann mir jemand eventuell eine externe Festplatte, gerade für Reciever mit Twin Tuner empfehlen..?? Sollte preislich auch O. K. sein.. !!! Danke.. !
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    2.175
    Punkte für Erfolge:
    163
    1. Für den Receiver sollte man am besten ein USB-Diskgehäuse mit eigener Stromversorgung oder Netzteil und dann eine WesternDigital Disks der Purple-Serie nehmen.
     
    superiro und Discone gefällt das.
  3. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.513
    Zustimmungen:
    828
    Punkte für Erfolge:
    123
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2018
  4. superiro

    superiro Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Danke für die Antworten. . aber hilft mir nicht wirklich weiter.!!
    Die jetzige Festplatte wird ja erkannt und nimmt auch problemlos auf. Nur an bestimmten Stellen und Aufnahmen wird die Wiedergabe dauernd automatisch vorgespielt .Und der Partitionsstil GBT oder MBR ist für Windows. Die Festplatte für Reciever wird auf FAT 32 formatiert.
    Und WesternDigital Disks der Purple-Serie gibt es ja so viele verschiedene....das man da nicht durchblickt. Es sollte eine stinknormale Festplatte sein. Hab da einige von.
    Dachte nur , das jemand eine gute und kostengünstige weiß. !
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.835
    Zustimmungen:
    10.148
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Dann dürfen die Files aber nur kleiner als 4Gbyte sein. Ansonsten müssen die Aufname Files gestückelt werden.
    Macht man aber heute kaum noch. Entweder können die Receiver NTFS, ext3 (oder ähnliche) oder ein hauseigenes Format.
     
  6. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    2.175
    Punkte für Erfolge:
    163
    Von wem wird die Disk mit FAT32 formatiert??? Vom Receiver selbst, hab ich noch nie bei dem Receiver gemacht. Disk am Windows-Computer und dann alle Partitionen der Disk löschen und eine NTFS Partition neuerstellen und formatieren.
     
  7. superiro

    superiro Neuling

    Registriert seit:
    14. März 2017
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Also sorry, warum kompliziert Ihr einfache Fragen eigentlich so... ??
    Wenn Du mit der Disk die Festplatte meinst. . wird die natürlich am Reciever formatiert. Sonst kannst Du Sie garnicht kompatibel am jeweiligen Reciever gebrauchen Habe wie gesagt. . seit Jahren DVB-T und jetzt DVB-T2 Receiver.
    Das braucht mir keiner erklären. Hatte eigentlich nur gefragt, ob mir jemand eine sehr gute Festplatte empfehlen kann. Nichts für ungut. Frage hat sich erledigt. ! !
     
  8. Xa89

    Xa89 Platin Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Zwei neue 2,5 Zoll externe Festplatten von Toshiba habe ich nun und sie sind meiner Meinung sehr gut:

     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    2.175
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du kannst jede neue USB-Festplatte nehmen und das funktioniert (anfangs) immer!!!
     
    superiro gefällt das.
  10. matthiasmas

    matthiasmas Senior Member

    Registriert seit:
    17. Mai 2016
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    Weil deine Frage in Kombination mit dem Problem nicht wirklich sinnvoll scheint! Ich halte es fuer sehr unwahrscheinlich, dass das Vorspulen mit der Platte zusammenhaengt.
    Wenn Du allgemein eine "gute" Festplatte suchst, bist Du hier eigendlich falsch. In Computerpublikationen gibt es da regelmaessig Tests.
    Was hilft es dir wenn ich schreibe das ich mit Transcend zufrieden war? Ich nutzte auch schon bei meinem Xoro eine Festplatte die ueber USB versorgt wurde. Sonst zieht ja das Netzteil staendig Strom und die Platte laeuft unnoetig lange.

    Manche Probleme kann man allerdings auch mit einer guenstigeren Formatierung beheben, oder den Austausch des Receivers:D! Ich war mit einem anderen Xoro naemlich sehr unzufrieden. Unausgereifte Bastelware!

    Aber Du wolltest ja lieber eine einfache Antwort: Transcend! Die fuenktionieren alle!:rolleyes:

    Ach ja, ich formatiere meine Platten immer am Rechner, da kann ich auch die SMART-Daten auslesen und das Formatierungsprogramm kann die Platte ueberpruefen. Aber das ist dir ja zu kompliziert.