1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DI der Woche: Mehrheit ist gegen Warnhinweise

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. November 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.294
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Um mögliche Maßnahmen gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet ist eine heftige Diskussion entbrand. Die Befürworter des Warnhinweismodells verweisen auf die Ergebnisse der Studie zur digitalen Content-Nutzung (DCN 2012), nach denen die Akzeptanz für Warnhinweise und andere Maßnahmen gestiegen ist. Doch noch immer spricht sich die Mehrheit dagegen aus.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. mugger

    mugger Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DI der Woche: Mehrheit ist gegen Warnhinweise

    Hmmm.... wie soll denn das ablaufen ?

    Weiß z.B. Firma X dass ihr Produkt Y an stelle x,23 zu finden ist, lässt sie es sperren - es braucht also kein Schild, weil Datei Y nicht mehr DL bar.

    Ansonsten... wo soll denn da ein Schild erscheinen ?
    Wenn ich einem Freund in Übersee meine neuesten Gitarrenriffs per Klickhoster hochlade ?
    Was soll der davon halten "Achtung: möglicherweise illegal" = Blödsinn!

    Tauschbörsen ? genau das selbe, dort werdenm auch legale Inhalte (z.B. macht das u.a. Chip.de) verteilt.

    Also würden an JEDER Ecke Warnschilder hochklappen, oder man verdongelt das inet mit Datei-Markierungen: ist legal und alles ohne Markierung ist folglich illegal = blödsinn!

    Und will ich meine legalen Videos hochladen, muss ich erst einen Validierungsapparat durchlaufen der -oh Wunder- natürlich nicht kostenlos ist.

    Mal wieder ne typisch Gestapoeske Idee von Gema&co
     
  3. Thorsten Berlin

    Thorsten Berlin Gold Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DI der Woche: Mehrheit ist gegen Warnhinweise

    Außerdem ist es ein kapitaler Eingriff in die Netzneutralität und eine Verletzung des Datenschutzes, weil der Traffic überwacht werden müsste. Mal von den Kosten abgesehen, machen sich die Provider latent zu Mittätern (außer die Telekom, die überwacht ja in vorauseilendem Gehorsam und sch... auf den Datenschutz und die Rechte ihrer Kunden).

    1984 - ein Staat der seinen Bürgern nicht mehr traut. Demnächst auch Kapos und Blockwarte im Internet. Nordkorea und Iran können von Deutschland und der Content Mafia noch was lernen.
     
  4. Frank Winkel

    Frank Winkel Guest

    AW: DI der Woche: Mehrheit ist gegen Warnhinweise

    In der DDR war es genauso. Nach dem Motto: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
     

Diese Seite empfehlen