1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Juni 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.080
    Anzeige
    Frankfurt am Main - Die DFL-Führung ist mit den ins Stocken geratenen Abonnentenzahlen bei Arena nicht zufrieden. Allein in diesem Jahr wird Arena wohl 200 Millionen Euro Verlust einfahren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Der Artikel ist ein Witz.

    6 Mill. Abos für Bundesliga? Das bis 2009?

    Der ganze Artikel ist doch nur Lobbiismus.

    Klar das die DFL nicht gerne sieht, dass sie mit ihren Preisen die Obergrenze erreicht haben. Ich wünsche mir für die DFL, dass sie so richtig auf die Schnauze fallen. Arena geht schlicht weg pleite und Premiere bietet dann mal gerade die Hälfte der jetzigen Summen und da es sonst keinen mehr gibt, der sich mit BuLi die Finger verbrennen möchten muss der DFL das Angebot annehmen und die goldenen Zeiten sind endgültig vorbei.
     
  3. Mic2904

    Mic2904 Silber Member

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    823
    Ort:
    Hamilton, UK
    Technisches Equipment:
    Sky+ Box
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    So langsam faengt die DFL an mit den Messern zu rascheln, oder wie heisst das :D

    Die Ausschreibung steht bekanntlich an, da sie ja vorgezogen wurde. Da moechte man natuerlich den Preis etwas in die Hoehe treiben.... Wer allerdings von 6 Millionen Kunden spricht hat keine Ahnung von der Materie, aber darin sind die Herren ja bekanntlich sehr gut :winken:

    Will hier nciht als Premiere-Juenger gelten, aber anscheinend war das Konzept von Kofi wohl nicht so schlecht, aber man wollte ja unbedingt Arena haben... Nun steht man da und kommt nicht vorwaerts... Ich wuerde sagen: Selbst schuld!
     
  4. dhadkan

    dhadkan Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    wasserbillig(Lëtzebuerg
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Cool ..200 Millionen Euro Verlust eingefahren.so wenig!:p
     
  5. Grandstar

    Grandstar Junior Member

    Registriert seit:
    31. Januar 2006
    Beiträge:
    37
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur ganz deutlich anschließen.
    Jedermann, der auch nur die geringste Ahnung vom Pay-TV Markt in Deutschland hat, kann voraussehen, dass 6 Mio. Abonnementen für ein Bundesliga Paket in absehbarer Zeit nicht zu erreichen sein werden.

    Bei der nächsten Rechtevergabe wird man es sich jetzt zweimal überlegen, wer die Rechte bekommen wird.

    Mein Tipp:
    Premiere mit der Ergänzung, dass vor 22h an Bundesligaspieltagen keine Zusammenfassung der Spiele im Free-TV zu sehen sein darf.
     
  6. RCraven1

    RCraven1 Silber Member

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    533
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Wenn man den Artikel so liest, hört es sich für mich so an als wenn Herr Seifert es von Anfang an gerne gehabt hätte , das Arena mit Premiere zusammen arbeitet.Denn wenn er den Aufbau einer eigenen Satlösung kritisiert, hat er entweder keine Ahnung oder aber hinter den Kulissen war Premiere bereit Arena über seine Sat-Technik verbreiten zulassen und alles was so geredet und geschrieben wurde, waren nur dummes Geschwätz.
     
  7. NURadio

    NURadio Gold Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Ja, ist doch klar. Ursprünglich war ja auch geplant, arena zunächst in sämtlichen Kabelnetzen zu verbreiten. Dies scheiterte ja bekanntlich an der mittlerweile gewohnt hartnäckigen Verhandlungsstrategie Kabel Deutschlands, weswegen man auf Seiten von arena schnell dazu überging, sein Glück über SAT zu versuchen. Kurz: Bundesliga sollte als Zugpferd für den Verkauf von Kabelanschlüssen dienen und damit eine Win-Win-Situation herstellen.
    1. Verbreitung von Kabelanschlüssen (Tripple Play Strategie)
    2. Dauerhaft höhere Einnahmen für die DFL aus dem Geschäft mit Triple Play
     
  8. trepidus

    trepidus Guest

    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Die DFL soll das Zeug selber produzieren und über Premiere vertreiben. Premiere bekommt für die Nutzung des Vertriebsnetzes eine Vergütung und die DFL bekommt einen eventuellen Gewinn anstatt dieser aberwitzigen Rechtesummen.
    Dann merken die schon, wie die Nachfrage nach ihrem Zeug ist.

    Wenn Arena 200mio Verlust macht, zeigt das doch, dass die Rechtekosten 200Mio zu teuer waren.
    Fussball sollte nur im Pay-TV laufen - oder auf DSF oder so, wie andere Sportarten auch. Anders kann man damit kein Geld verdienen.
     
  9. cymbol

    cymbol Platin Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    2.728
    Ort:
    Bayern
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Schon komisch, wenn man sich über einen zahlenden Vertragspartner so in der Öffentlichkeit äußert.
    Man scheint bei der DFL mit Arena überhaupt nicht zufrieden zu sein, eine leichte Unzufriedenheit hätte mit Sicherheit keine derartigen Aussagen zur Folge.
     
  10. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: DFL-Chef: "Arena muss Hausaufgaben machen"

    Ich denke, dass ist mehr Politik. Man möchte die Preise für die Rechte hoch treiben. "Wir pflegen den Kurswert unserer Rechte", denn bald wird ja wieder verhandelt.
     

Diese Seite empfehlen