1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DFB-Pokal 2019/20

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von Heide Rostock, 21. Mai 2019.

Schlagworte:
  1. Heide Rostock

    Heide Rostock Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    53
    Anzeige
    AUSLOSUNG DER ERSTEN RUNDE AM 15. JUNI

    Die Auslosung der ersten Runde im DFB-Pokal findet am 15. Juni statt. 64 Teams, darunter auch zahlreiche Amateurvereine, fiebern ihrem Los entgegen. Lostöpfe, Heimrecht, Rahmentermine - DFB.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Auslosung.

    Wann beginnt die Auslosung?
    Die Auslosung findet am 15. Juni im Deutschen Fußballmuseum statt und wird in der ARD-Sportschau übertragen. Der genaue Sendungsbeginn wird noch bekanntgegeben.

    Stehen die Losfee und der Ziehungsleiter schon fest?
    Nein, aktuell noch nicht. Sobald es Neuigkeiten dazu gibt, werden sie auf DFB.de veröffentlicht.

    Wie viele Lostöpfe gibt es?
    Zwei. Im ersten, sogenannten Profitopf befinden sich alle Teams aus der Bundesliga und die 14 bestplatzierten Zweitligisten der Saison 2018/2019. Die übrigen vier Teams aus der 2. Bundesliga, die vier bestplatzierten Drittligisten sowie die 24 Vertreter aus den Landesverbänden bilden den zweiten, sogenannten Amateurtopf.

    Wie haben sich die 64 Teams für die 1. Runde qualifiziert?
    Die 36 Profimannschaften der Bundesliga und 2. Bundesliga des abgelaufenen Spieljahres sind in jeder Pokalsaison gesetzt. Gleiches gilt für den Meister, den Zweit-, Dritt- und Viertplatzierten der 3. Liga des abgelaufenen Spieljahres. Neben diesen 40 Teams haben alle Amateurvereine in Deutschland die Chance auf die 1. Runde im DFB-Pokal.

    Über die Pokalwettbewerbe in den 21 Landesverbänden kann - zumindest in der Theorie - sogar ein Kreisligist den Weg bis in die 1. Hauptrunde gehen. Voraussetzung ist ein erfolgreiches Abschneiden im Kreis- oder Bezirkspokal, durch das sich auch niederklassige Teams für den Landespokal qualifizieren können, dessen Sieger das Ticket für den DFB-Pokal löst. Die Landesverbände Niedersachsen, Westfalen und Bayern stellen aufgrund ihrer Mitgliederstärke einen weiteren Teilnehmer.

    Wann werden die Landespokalendspiele ausgetragen?
    Die ARD überträgt am Samstag, 25. Mai 2019 den 4. Finaltag der Amateure in einer großen Livekonferenz. 19 von 21 Endspielen werden an diesem Tag zu drei Anstoßzeitpunkten stattfinden.

    Wie verhält es sich mit dem Heimrecht in der 1. Runde?
    Klubs aus dem Amateurtopf genießen im DFB-Pokal ein generelles Heimrecht. Eine Ausnahme dieser Regel tritt ein, sobald ab dem Achtelfinale zwei Amateurteams gegeneinander gelost werden. Dann genießt das erstgezogene Team Heimrecht. Ein Heimrechtstausch ist im DFB-Pokal ausgeschlossen.

    Wann werden die Runden der DFB-Pokalsaison 2019/2020 ausgetragen?
    1. Runde: 9. - 12. August 2019
    2. Runde: 29./30. Oktober 2019
    Achtelfinale: 4./5. Februar 2020
    Viertelfinale: 3./4. März 2020
    Halbfinale: 21./22. April 2020
    Finale: 23. Mai 2020

    Wann stehen die zeitgenauen Ansetzungen fest?
    Die zeitgenauen Ansetzungen der 1. Hauptrunde werden frühestens zehn bis zwölf Tage nach der Auslosung bekanntgegeben. Was bis zur finalen Terminierung abläuft, erklärt dieser Infotext.

    [tn]

    Quelle
     
    ChrisBave, Jürgen 7, Spoonman und 5 anderen gefällt das.
  2. nazuile

    nazuile Lexikon

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    23.903
    Zustimmungen:
    1.505
    Punkte für Erfolge:
    163
    Da eine neue Rechteperiode beginnt (der Tittensender ist ja jetzt dabei), müsste es neue Inserts geben. Vielleicht sieht man die schon bei der Auslosung.
     
  3. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.202
    Zustimmungen:
    3.046
    Punkte für Erfolge:
    213
    Es gibt nicht zwangsläufig neue Inserts. Das ist kein AUtomatismus
     
  4. drgonzo3

    drgonzo3 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    9.834
    Zustimmungen:
    7.179
    Punkte für Erfolge:
    273
    Obwohl es schön wäre, wenn es neue Inserts gäbe. Die jetzigen sind ja furchtbar.
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    37.202
    Zustimmungen:
    3.046
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich verstehe immer noch nicht, dass man den DFB Pokal ab der 2.ten runde nicht auseinanderzieht. Es gibt mindestens noch 2 englische Wochen, wo man die Spiele verteilen könnte.
     
  6. Bastiii

    Bastiii Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. April 2007
    Beiträge:
    13.388
    Zustimmungen:
    469
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SkyD (ENT + SP + BL)
    DAZN
    F1 TV Pro

    IPTV per T-Entertain
    Schade, dass die Reform nicht gab mit dem erweiterten Teilnehmerfeld und der zusätzlichen Runde für die Nicht-Europapokalteilnehmer. Das wäre meines Erachtens mal eine sinnvolle Reform gewesen, die mehreren Vereinen den Zugang zum Pokal erleichtert hätte und den Europapokalvertretern parallel null Unterschied gemacht hätte.

    Aber nehmen wir es wie es ist: Der Pokal ist auch in der bewährten Form jedes Jahr interessant. Finde den Kurs nicht schlecht, dass man sich dem FreeTV-Markt mit den zusätzlichen Sport1-Spielen weiter geöffnet hat, während der sonstige Kurs im Fußball eher die weitere Abschottung ins PayTV zu sein scheint.
     
    rom2409 und -Rocky87- gefällt das.
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    28.863
    Zustimmungen:
    5.449
    Punkte für Erfolge:
    273
    Künzer lost erste Runde am 15. Juni aus
     
    Unvernünftig und Bentegodi gefällt das.
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    28.863
    Zustimmungen:
    5.449
    Punkte für Erfolge:
    273
    Papendick und Stutzky präsentieren DFB-Pokal bei Sport1 - DWDL.de
    Die Behauptung von Sport 1, man sei der erste Privatsender, der den Pokal live überträgt, ist wahrscheinlich falsch. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in den 80ern/90ern schon Livespiele bei RTL und/oder SAT.1 gab.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2019 um 11:37 Uhr
  9. Peter321

    Peter321 Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Juli 2012
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    735
    Punkte für Erfolge:
    123
    @Spoonman
    RTL/Sat.1 gibt es erst seit 1984 und damals hat Fußball im TV doch weniger Leute interessiert.

    Habe dazu nix gefunden, 1992 holte sich Sat.1 die Erstverwertungsrechte der Bundesliga, Champions League gabs bei RTL aber DFB-Pokal war immer ARD/ZDF!

    Gabs das Wiederholungsspiel von Bayern Schalke überhaupt im TV?
     
  10. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    28.863
    Zustimmungen:
    5.449
    Punkte für Erfolge:
    273
    Sport war für die Privaten von Anfang an ein wichtiges Zugpferd - vor allem Fußball und Tennis, aber auch Eishockey (SAT.1) und ab 1991 die Formel 1 (RTL). Es ist nicht so, dass sich die Leute nicht für Fußball im Fernsehen interessiert hätten. Der DFB hatte in den 80ern Angst, dass bei zu vielen Live-Übertragungen die Zuschauerzahlen in den Stadien zurückgehen würden.

    Deshalb hatten es die Privatsender anfangs z.T. leichter, die Rechte für Livespiele zu bekommen, denn die technische Reichweite war viel geringer als bei ARD+ZDF. Schon 1986 lief das legendäre Bundesligaspiel Werder - Bayern (mit Kutzops verschossenem Elfer) live bei SAT.1. Ab ca. 1990 haben die Privaten dann mit ARD und ZDF ein Wettbieten um jedes einzelne Europacupspiel mit deutscher Beteiligung veranstaltet.

    Zum DFB-Pokal: Zum Beispiel lief am 31.3.1993 das Halbfinale zwischen den Hertha-Amateuren und dem Chemnitzer FC live bei RTL. Das andere Halbfinale (Frankfurt - Leverkusen) lief einen Tag davor im ZDF. In derselben Saison soll RTL auch das Achtelfinale Werder - Dortmund übertragen haben (an einem Samstagabend im November).

    [​IMG]
    (Quelle: Hörzu Nr. 12/93)

    Nein, ich glaube nicht. Das war 1984 - in dem Jahr wurde erstmals nicht nur das Finale live übertragen. Es gab also noch keinen Automatismus für solche Übertragungen.

    Vor 35 Jahren - Gladbach und Bremen sorgen im DFB-Pokal für unvergessliches TV-Debüt
    Vor 35 Jahren - Schalke ringt den Bayern im DFB-Pokal-Halbfinale ein 6:6 ab
     

Diese Seite empfehlen