1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DF-Umfrage: HbbTV für smarte Anwendungen bevorzugt

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. September 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.808
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Viele DF-Leser sind der Meinung, dass HbbTV den idealen Weg darstellt, um Online-Zusatzangebote mit dem TV-Programm zu verknüpfen. Lediglich bessere Angebote werden dabei häufig gewünscht. Rund die Hälfte kommt bislang allerdings noch ohne HbbTV aus.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.159
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DF-Umfrage: HbbTV für smarte Anwendungen bevorzugt

    Jetzt müsste HbbTV nur noch Senderübergreifend funktionieren.
    RTL hat sich zwar angeblich dem Standard geöffnet, aber via DVB-T und auch in vielen Kabelnetzen ist deren HbbTV-Dienst nicht verfügbar. Nur über SAT ist es garantiert, so schrieb man mir als Antwort.

    Frage mich nur, wieso da überhaupt eine Unterscheidung je nach Empfangsweg gemacht wird. Ist HbbTV nicht sowieso im Sendestrom enthalten?
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: DF-Umfrage: HbbTV für smarte Anwendungen bevorzugt

    "Ähnlich dem Videotext werden zusätzliche Informationen des Programmanbieters angezeigt, wobei diese sowohl über das Fernsehsignal (via Digital storage media command and control (DSM-CC)) als auch über eine Internetverbindung bezogen werden. Damit werden umfassendere Möglichkeiten zur Informationsdarstellung und Navigation bereitgestellt."
    Zitat aus http//de.wikipedia.org/wiki/HbbTV

    Die Zusatzdaten (IP-Adressen) für HbbTV müssen sauber beim TV-Empfänger ankommen, und das ist nur bei digitalem Sat-TV garantiert. Umcodierungen bei DVB-T oder DVB-C können neben schlechterer Bildqualität auch schädliche Auswirkungen auf die HbbTV-Daten haben, und den Ärger mit der "Kundschaft" will sich RTL ersparen...
     

Diese Seite empfehlen