1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DF-Umfrage: Fernbedienung bleibt für Leser das Maß der Dinge

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Januar 2017.

  1. indiansummer

    indiansummer Junior Member

    Registriert seit:
    14. November 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    18
    Anzeige
    Nein eben nicht. Mit einer Universalfernbedienung hat man eben nur noch die eine Fernbedienung. Ich für meinen Teil
    nutze seit Jahren meine Logitech Harmony und bediene damit blind 4 Geräte.
     
    berniebaerchen gefällt das.
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.079
    Zustimmungen:
    8.277
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Das kommt darauf an, mit meiner Universalfernbedienung steuere ich nicht nur die Multimediageräte, sondern auch noch meine Beleuchtung. Ein Programm wie "Bluray Player" schaltet dann auf einen Knopfdruck den AV Receiver, den Fernseher und den Blurayplayer ein, öffnet bei dem letzten zugleich die Schublade, und schaltet die komplette Beleuchtung auf TV um.
    Bei "TV einfach" wird nur der Fernseher mit integriertem DVB-T2 Empfänger gestartet, bei "SAT" wird auch der AV Receiver und der Satempfänger dazu geschaltet und die Eingänge entsprechend umgeschaltet. Auch der Wechsel von einer Betriebsart auf die andere funktioniert reibungslos.
    Das alles ist mit HDMI-CEC nicht möglich. Eine Universalfernbedienung ist heute viel mehr als nur eine Fernbedienung für verschiedene Infrarotgeräte. Gerade wenn die Heimassistenten wie Amazon Echo oder Google Home kommen wird es interessant. Denn mittelfristig will ich die Universalfernbedienung durch Sprachbefehle ersetzen. Eigentlich ist fast alles dafür vorbereitet.

    Wo ich aber echt noch ein Problem sehe ist bei den Türen. Ich hätte natürlich gerne Türen wie auf der Enterprise, die mit einem leisen Zischen vor mir aufgehen und sich hinter mir schliessen, ohne dass ich mein Tempo beim Durchschreiten ändern müsste. Also was Türen angeht sehe ich noch einen großen Entwicklungsbedarf...
     
    indiansummer gefällt das.
  3. Kapitaen52

    Kapitaen52 Talk-König

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    6.930
    Zustimmungen:
    2.675
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und wenn Du mal im Krankenhaus liegst kann niemand zu Hause auch nur ein Gerät bedienen.
    Das halt ich für sehr bedenklich.o_O
     
  4. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    7.025
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Genau deswegen habe ich die nach meinen Bedürfnissen konfigurierte Harmony - meine Geräte darf außer mir niemand anfassen und bedienen (können) und vor allem ist und bleibt der Fernseher fußballfreie Zone :D.

    Spaß beiseite: mit der Harmony und den "Activities" muss nur noch ein Knopf gedrückt und nicht mehr überlegt werden, welche Geräte, Fernbedienungen und Eingänge gewählt werden müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Januar 2017
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.079
    Zustimmungen:
    8.277
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Wenn alles ordentlich eingerichtet ist, muss man auch nichts "bedienen", schliesslich läuft alles mehr oder weniger automatisch. Schwierig wird es erst wenn man die Abläufe oder Regeln ändern will, oder neue Komponenten einfügen möchte. Kürzlich habe ich meinen WDTV live Mediaplayer gegen einen Zidoo X9S getauscht. Das waren 5 Minuten Arbeit an der Hardware, Gerät umstecken, gleiche Anschlüsse, anderes Netzteil fertig. Dann folgten etwa 10 Minuten Einrichtung des Gerätes, gefolgt von ca. 20 Minuten Einrichtung der Harmony Elite, und jetzt reicht wieder ein Knopfdruck um alles zu starten. Das kann jetzt jeder bedienen der die Harmony Elite in der Hand hält und nicht völlig verblödet ist.
    Zudem gibt es auf meinem Server einen Ordner mit allen Anleitungen als PDFs, und es existiert ein Zettel der bei Verwandten hinterlegt ist, der alle Passworte und Online Accounts enthält. Damit können im Todesfall auch alle Online Accounts gelöscht werden, falls sowas vorgesehen ist.
     
  6. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    7.025
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Wobei ich die Elite erst mal verflucht habe, weil die eigentlich nur eine meiner beiden Ones ersetzen sollte und ich dann merkte, dass ich zwar die PS3 über den Hub ansteuern, dafür aber der Harmony Adapter der One nicht mehr mit der Konsole verbunden werden konnte (was zwar an der PS3 liegt, aber trotzdem ärgerlich ist).
    Aber nun habe ich mir halt ein ausgemustertes Smartphone mit der Harmony App als Zweitfernbedienung eingerichtet (die 2 Ones hatte ich auch vor allem, damit immer eine als Reserve voll geladen in der Ladeschale liegt);).

    Und alle anderen Geräte kann ich immer noch mit den Ones bedienen :D
     
  7. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mein Gott! Was wollt ihr denn ständig mit euren Unis bedienen? Die Ersteinrichtung mache ich, egal ob Audio oder Video, mit der Originalen oder halt einer App, und danach ist für den alltäglich Gebrauch doch nur noch ein Bruchteil ein Befehlen nötig. Und das kann HDMI-CEC locker. Da brauche ich dann auch nur noch eine Fernbedienung. Aber manche kaufen sich vielleicht auch eine Universalfernbedienung damit sie was zum spielen haben.
     
  8. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.111
    Zustimmungen:
    1.097
    Punkte für Erfolge:
    163
    Gerade wenn es darum geht, mehrere Geräte nahezu gleichzeitig zu bedienen, gibt es keine Alternative zu mehreren Fernbedienungen.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.079
    Zustimmungen:
    8.277
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Nein, das kommt auf die Geräte und deine Ansprüche an. Ein Beispiel. Mein DVB-T2 Receiver bietet verschiedene Möglichkeiten das Progemm zu wechseln. Ich kann einfach durch das Programm blättern, ich kann eine Zahl eingeben für den Programmplatz, oder ich rufe das EPG auf, und erhalte eine Liste, nicht nur von Sendernamen sondern auch von den dort gerade laufenden Sendungen. Ich ziehe letzteres vor, und rate mal was per HDMI CEC nicht möglich ist?
    Oder mein Mediaplayer. Start, Stop, Pause geht auch per CEC, was leider nicht geht ist das Aufrufen der Informationen über die gerade abgespielte Datei, welche die Dauer und die aktuelle Abspielposition enthalten, zumindest ohne zu stoppen. Wenn ich Pause drücke bekomme ich die Informationen, aber wenn ich sie will während das Programm weiter läuft, das geht wieder nicht mit CEC.
    Die grundlegenden Funktionen gehen immer, aber viele praktische und von mit regelmäßig genutzte Funktionen gehen eben nicht. Für mich also völlig unbrauchbar in der heutigen Form.
    Mal ganz abgesehen davon dass ich manches über die eingebauten Lautsprecher des Fernsehers laufen lasse (Nachrichten, Dokus, Comedy) und anderes über den 7.1 AV Receiver (Spielfilme, Serien). Das verkompliziert jeweils die Lautstärkeeinstellungen. Auch das bekomme ich nur mit einer Universalfernbedienung in den Griff.

    Du siehst, das Problem ist der Begriff "alltäglicher Gebrauch". Meiner ist für CEC schon zu kompliziert... ;)
     
    indiansummer und Wolfman563 gefällt das.
  10. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    7.025
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Das geht locker mit der Harmony.

    Bei den One-For-Alls, die ich davor hatte, musste ich ja noch dauernd zwischen den Geräten umschalten, aber genau das machen die Harmonys mit dem Prinzip der Activities überflüssig.
    Außer du meinst mit gleichzeitig z.B in der einen Hand die FB des TV, in der anderen die des AVR und du zappst mit der einen und schaltest parallel mit der anderen den Ton stumm.
    Aber selbst das ginge z.B. mit einer Sequenz auf der Harmony und dann sogar mit einer Hand und einem Tastendruck.