1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Dezember 2014.

  1. Exideem

    Exideem Guest

    Anzeige
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Ich habe die Übergangslösungen etc. bewusst weggelassen, da es ja um die Zukunft geht und die ist h.265.
     
  2. samsungv200

    samsungv200 Platin Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    972
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass UHD in nächster Zeit lohnen wird.

    Wenn man sich überlegt, dass die meisten Sender nur in 720p senden, und das noch teils Zusatzgebühren mit sich bringt...

    wer weiß, mit den Jahren wird es ev. nur noch UHD-TVs geben...dann hat man keine andere Wahl aber bis dahin lehne ich ab...
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.700
    Zustimmungen:
    165
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Kommt auf das Nutzungsverhalten an. Wer:

    - Video-on-Demand Dienste wie Netflix oder Youtube nutzt
    - einen aktuellen PC besitzt
    - eine aktuelle Spielekonsole besitzt
    - digitale Fotos in deutlich besserer Qualität betrachten will
    - ein aktuelles Handy hat und dessen Videos in voller Qualität sehen will

    der hat schon jetzt etwas von einem UHD-Gerät (TV oder Monitor).

    Wer dagegen wie Du nur lineares Fernsehen auf dem TV schaut, und zudem wohl auch nur die ÖR in HD, der hat in der Tat nichts von einem UHD-TV. Das dürfte aber eine schrumpfende Nutzergruppe sein.
     
  4. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    679
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Das ist viel zu hoch angesetzt – 16-25 MBit/s (und damit das doppelte vom HD-Streaming) sind's eher. Und DIE kann heute schon (zumindest wenn sonst keiner saugt) jeder erreichen, der VDSL oder Kabel-Internet hat.
     
  5. Klaus K.

    Klaus K. Talk-König

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    5.109
    Zustimmungen:
    307
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    DAS ist die jetzt von Netflix genutzte Datenrate für UHD/HEVC-Streaming. Die auf UHD-Demo-TV-Transpondern bei 10-Bit-Farbquantisierung in HEVC benötigte Rate geht bis 40 Mbit/s. Ein vernünftiger und im Breitband-Ausbau-Zukunftsplan der Bundesregierung vorgesehener Wert ist 50 Mbit/s für alle Haushalte...
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    679
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Die UHD-Demosender senden mit genau den 16 MBit/s; nur für das Live-Event neulich ging es auf 35 MBit/s rauf, weil man da mit "viel hilft viel" protzen wollte und in Echtzeit encodet hat (was derzeit noch ein Problem darstellt).

    Ob die 10 Bit senden, weiß ich nicht (ich bezweifle es); damit steigt die nötige Bitrate natürlich um 25%.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.870
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Och, dieses Technikmuffelgelabere wird auch nicht richtiger, wenn man es noch so oft wiederholt. Wenn es in anderen Landen schneller voran geht als hier, hat das andere Ursachen, aber sicher nicht, weil die Leute da auf einmal spitz auf UHD sind.

    Zum einen spielt der NTSC-Farbraum eine große Rolle bei der Verbreitung von HDTV in den USA und Asien, zum anderen sind es schlicht politische Entscheidungen, die für eine Beschleunigung bei Einführung neuer Technologien sorgen. Darum gibt es anderswo auch schon einen höheren Anteil an Glasfaseranschlüssen als bei uns.

    Wenn es dir in Deutschland also nicht schnell genug geht, beschwere dich doch bitte in Berlin. Andererseits wird auch immer gelabert, dass wer schnelles INet haben will, eben auch selber dafür aufkommen soll. Na dann machen wir das selbe doch bei UHD und alle sind glücklich. Merkst du da etwas?
     
  8. Gecko_1

    Gecko_1 Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.286
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Wieso sollte man sich jetzt ein Ultra-HD TV zulegen, wenn es

    1. keinen Sender (kein Demokanal) gibt der überhaupt das Format unterstützt. Ansonsten wäre es sowieso nur Paytv mit weiteren Zusatzkosten für UHD.
    2. Überteuerte Hardware bezahlen, die später "All-inklusive" Standard dabei sein wird.
    3. erstmal überhaupt genügend Filmmaterial im Format vorhanden sein muss.

    Deshalb ist diese Frage völlig überflüssig im Moment, da erst mal überhaupt die Bedingungen geschaffen werden müssen - vor dem Kauf!
     
  9. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    282
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Die alles entscheidende Frage ist 'Liefert der UHD WIRKLICH ein besseres Bild als der vergleichbare FHD wenn dieser mit 720p,1080i und 1080p versorgt wird?'

    Wenn man zuweit vom Gerät wegsitzt schwindet der Auflösungvorteil so das nur der Nachteil des evtl. schlechteren Panels übrigbleibt

    Der einzige Vorteil des UHD ist der (wenn vorhanden) der h.265 decoder so das man demnächst bei Netflix Inhalte in (Full-)HD auch bei Buschtrommel-DSL anschauen kann. (Netflix plant FullHD Inhalte in h.265 zu encodieren wenn genügende Endgeräte es unterstützen)

    Das gilt bereits bei HD (siehe u.a. HD+) Allein aufgrund der Rechteinhaber wird es bei UHD einen Signalschutz (Verschlüsslung) geben. Der erste freiempfangbare UHD-Sender wird vermutlich QVC-UHD sein.

    Lineares Fernsehen liegt eh im Sterben, daher sind klassische Sender (Ausnahme: Sport) kaum noch nötig.

    Die Early Adopter-Steuer wird es immer geben. In weniger als 5j wird UHD Standard werden. Grund ist der hohe Wettbewerbs- und Kostendruck der die teuere zweigleisige Produktion (FHD+UHD) schnell beendet.

    Wenn schnelles Internet vorhanden ist bekommt man dank Netflix schon einige Inhalte in 4k. Amazon & Netflix produzieren alle neue Serien in 4k.

    Es fehlen bisher nur ausgereifte Geräte die alle relevanten Funktionen besitzen (HDMI, DVB-S2X) Zur CES 2015 werden (hoffentlich) die ersten ausgereiften Geräte ohne Beta-Feeling vorgestellt.
     
  10. Ralf2001

    Ralf2001 Silber Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    980
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung PS50C7790, Sanyo Z2000, Clarke Tech HD5000
    AW: DF Talk: Lohnen sich Ultra-HD-TVs jetzt schon?

    Zumindest da möchte ich Dir widersprechen, das wollen uns zwar einige Freaks einreden, und die Einschaltquoten haben sich zwar in den Jahren aufgrund der Vielzahl der dazu gekommenen Sender verschoben bzw. breiter verteilt, aber unterm Strich wird heute kaum weniger lineares TV geschaut als vor Jahren (wahrscheinlich wird heute sogar mehr geschaut als in der guten alten Zeit) und viel wird sich daran m.E. nicht ändern. Imho werden die "nicht linearen" Angebote eher Wenigschauer dazu holen oder Aufnahmen reduzieren.

    Ein "Tatort" z.B. kommt auch heute noch zu immer neuen Rekordeinschaltquoten, von einem Sterben ist da nichts zu sehen.
     

Diese Seite empfehlen