1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von peha35, 31. Oktober 2004.

  1. peha35

    peha35 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Wie kann ich deutschsprachiges TV in Westafrika empfangen?:confused:
     
  2. DC3

    DC3 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.039
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo (VTi 8.2)
  3. peha35

    peha35 Neuling

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    Multichoice Africa hab ich 2 Jahre empfangen doch leider war kein deutschsprachiger Kanal freigeschaltet.
    Besteht die Möglichkeit SAT 1 oder RTL zu empfangen?????
     
  4. DC3

    DC3 Gold Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.039
    Technisches Equipment:
    VU+ Solo (VTi 8.2)
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    nein!
    Auf dem ersten Link siehts du das aktuelle Angebot über Sat. (darunter lediglich ZDF als deutsches Programm). Ich weiss nicht wie das dort unten (also in Ghana) funktioniert, ob das ZDF mitvermarktet wird oder sonstwie... vielleicht steht etwas auf der Webseite von M.A.?
    Wenn du in Südafrika leben würdest und ein Abo von "Multichoice South Africa" hättest, könntest du Das Erste, ZDF, SAT.1, RTL, PRO7, 3sat und DWTV empfangen!
    Wie gesagt --> leider nur in Südafrika.
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    Nun ich halte es nicht für unmöglich dt. Sender in Ghana zu empfangen aber dann muß man schon mit einem großen Spiegel guter Qualität rechnen der i.d.R. teuer ist.
    Im analogen Zeitalter (Apr 1994) wurde mit einem 4.5m nicht-perforierten Spiegel den Profis einsetzen SAT1+RTL u.a. in Nigeria empfangen.
    Auch wenn die offiziellen Footprints den Empfang für unmöglich erscheinen lassen möchte ich ein paar Beispiele hier anbringen:

    Bis zu den Kanaren ist ja 19.2E Empfang möglich. 28.2E ist teilweise mit einem 3.5m bis nach Gambia zu locken. 13E geht mit 3m in Südalgerien und in Chartoum (Sudan). Von Nairobi (Kenya) habe ich mal gelesen mit 6m sei was empfangbar. Wenn überhaupt würde ich nicht unter 4.5m anfangen zu testen, besser 5-6m falls irgendjemand dort so was hat. Bei diesen Größen ist aber ein Profi mit Meßgerät unbedingte Voraussetzung denn die korrekte Ausrichtung eines solchen Spiegels ist wegen seiner immens hohen Richtwirkung kein Kinderspiel.

    Dies nur um sich ein Bild zu machen daß es gehen könnte aber wenn mit extremen Aufwand und Investition.

    Kurze Ergänzung: In solchen extreme Out-Of-Footprint Regionen kann die Signalqualität stark schwanken, so daß beispielsweise Nachts der Empfang möglich ist aber Tags nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2004
  6. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    das ist aber vorbei. Der Astra 1A hatte damals wohl angeblich eine Delle im Reflektor, wodurch man sogar in Südafrika (also noch etwas südlicher als Nigeria ;) ) einige deutsche Programme sehen konnte. Man munkelte, ein Afrikaner hätte bei der Herstellung des Reflektors mal ordentlich einen Tritt in das Teil gesetzt :D

    Aber Astra 1A ist quasi Geschichte. Seither gab es keine Erfolge mehr.

    Ich würde eher mal mit Südafrika telefonieren und versuchen, von denen ein Abo zu bekommen. Die sind sicherlich froh, wenn sie Abos verticken können. Bezahlt wird ja eh per credit card.
     
  7. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.988
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    Ja sicher, der 1A ist weg aber wenn ich höre daß die Holländer im Oman auch Astra 1G/H empfangen dann würde ich sagen stehen die Chancen nicht so schlecht mit nem Monsterdish 3000km südöstlich der Kanaren oder 3000km südlich der algerischen Mittelmeerküste, wo auch 19.2E Empfang möglich ist, diese Frequenzen auch zu empfangen, möglich wär's ja vielleicht, nur wer wagt sich an's probieren ? Hier geht's um ne Menge Moos. Der Typ in Sizilien aber gibt auch alles um sein heißgeliebten Astra 2D zu bekommen, s. hier: http://www.satellites.co.uk/php-bin/forum/showthread.php?t=25541
    In Südafrika haben se damals übrigens 12m dishes verwendet um 19.2E zu sehen, wenn auch nur einen Bruchteil davon.

    Was Multichoice South Africa betrifft wäre es sicher kein Problem an ne Irdeto2 Karte ranzukommen. Erst vor ner Woche habe ich gelesen, daß im Cameroon jemand das Paket empfängt. Leider kam keine Antwort mit welchem equipment. Der Witz ist, daß die 38 dBW Berandung vom offiziellen footprint durch Zentralangola geht, also etwa 2000km entfernt. Die Chancen stehen nicht schlecht also Signal von 68.5E zu bekommen. Hier würde ich aber auch nicht unter 3m solid beginnen. Ob das wohl reicht ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2004
  8. eurotiger

    eurotiger Senior Member

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Heidelberg
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    Hallo,
    mich würde in Zusammenhang mit dieser Diskussion mal interessieren, wie weit es physikalisch möglich ist "europäische" Satelliten wie Astra oder Eutelsat in anderen Regionen der Welt zu empfangen. Wie oben beschrieben, scheint dies ja bis Südafrika möglich zu sein. An anderer Stelle habe ich auch schon gelesen, daß diese Satelliten bis nach Brasilien oder Afghanistan empfangen werden konnten. Aber gibt es nicht wirklich mal ein Limit? Kann man diese Satelliten z.B. auch noch in den USA, China oder gar Australien empfangen (natürlich immer unter der Voraussetzung, daß man einen maximalen technischen Aufwand betreibt).
    Ich weiß, das sind alles Phantasien, aber mich würde einfach mal so interessieren, was denn eigentlich noch möglich ist.
     
  9. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    Solang der Satellit nicht hinterm Horizont verschwindet und sich vielleicht sowas wie auf dem Bild in sein Garten baut, könnte man überall den jeweiligen Satelliten empfangen, besonders Astra & Co, die ja wirklich stark runterprügeln.

    [​IMG]
     
  10. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    AW: Deutschsprachiges Fernsehen in Westafrika (Ghana)

    USA geht nicht (Astra liegt von dort aus gesehen hinterm Horizont). Ost-Brasilien dagegen ist möglich, weil Astra von dort aus gesehen noch über dem Horizont liegt.
     

Diese Seite empfehlen