1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Mai 2013.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Wenn ich die Beiträge der Nörgler und Bedenkenträger hier lese, denke ich immer, dass die vieles missverstehen, weil sie missverstehen wollen.
     
  2. Franz Jäger

    Franz Jäger Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Nein das ist falsch. Die Menschen sind bis auf ein paar ewige Early Adaptors schon längst nicht mehr so doof und lassen sich alle Jubeljahre kurzlebige Normen andrehen, nur damit sich ein paar Profiteure dumm und dusselig am Neukaufzwang verdienen. Und denen ist dieser ganze unsinnige Digitalisierungswahn natürlich hochwillkommen.

    Und sollte es irgendwann wirklich mal zu einer analogen Zwangsabschaltung kommen, werde ich mir schon aus reinem Protest kein DAB doppelt plus gut was weiß ich für ein Radio zulegen. Ganz allein schon aus dem Grund, weil ich diesen Lobbyistenvereinen ganz sicher nicht mein sauer erarbeitetes Geld in den Rachen werfe.

    Hier soll ganz einfach ein Bedarf geschaffen werden wo keiner ist. Und ich möchte die Verantwortlichen wirklich einmal fragen, was die sich einbilden so ganz ohne Not und ohne Bürgerbefragung zig Millionen Geräte unbrauchbar zu machen.
     
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Auch wenn der letzte Absatz es nicht explizit sagt, so wird doch doch klar, dass man vor 2025 überhaupt nicht über eine Abschaltung des UKW-Radios nachdenken braucht. Wenn ich mir allerdings überlege, wie sich derzeit der Mobilfunk entwickelt, wäre ich überrascht, wenn dann noch irgendein Bedarf für klassisches Radio besteht. Die 1-2 kB/s dürften dann für die Netzauslastung völlig bedeutungslos sein.

    Insofern dürften die meisten Radios wohl einfach ersatzlos entfallen – nur für jene, wo anständige Lautsprecher dran hängen, sehe ich derzeit noch eine Zukunft.
     
  4. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    So Ewiggestrige wird es immer geben. Die verstehen einfach die Zukunft nicht. :D
     
  5. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    15.049
    Zustimmungen:
    3.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    @ Franz Jäger, du tust ja gerade so, als ob aller paar Jahre eine neue Übertragungsart, Radio betreffend, angesagt ist/war. Dem war und ist jedoch nicht so (terrestrisch). UKW gibt es ja schon paar Jahrzehnte. Klar man könnte fast sagen, ein Fels in der Brandung.

    Bei anderen Übertragungswegen wie Sat, ok, da gab es schon ein paar Dinge, keine Frage. Mittlerweile die 4. Generation.

    Allerdings haben manche DAB-Empfänger den Charme eines "Brüllwürfels". Vom Aussehen her.
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    584
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Naja, er hat insofern Recht, dass es schon diverse erfolglose Versuche gab, einen Digitalradio-Standard zu schaffen – das dürfte den Glauben an den aktuellen Versuch nicht unbedingt verstärken. Zu Glauben, dass es UKW bis in alle Ewigkeit geben wird, ist allerdings auch unsinnig.
     
  7. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    15.049
    Zustimmungen:
    3.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Stimmt, Versuche den MW und KW Bereich zu digitalisieren (DMB), scheinen gescheitert zu sein. Hatte nicht Deutschlandradio und weitere da mal paar Experimente gemacht?
    Wobei DMB ja DAB mehr oder weniger implizieren und erweitern würde.
     
  8. Franz Jäger

    Franz Jäger Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Ja, wirklich schlimm diese "ewig Gestrigen", die es einfach nicht mehr mit ansehen können, wie die lobbyhörige Industrienationen den Planeten immer weiter mit kurzlebigen Technikmist vergiften, während heute noch große Teile der Erdbevölkerung nicht mal Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

    @Holladriho

    Na was hatten wir denn schon alle an digitalen Radionormen? DSR, ADR, DAB und jetzt DAB+. O.K. die beiden ersteren sind für den Mobilempfang ungeeignet.

    Tja, die DAB+ Lobby ist natürlich intensiv am wühlen. Nicht weil sie den Menschen was Gutes, sondern deren Bestes will. Und die haben natürlich kein Interesse daran, daß ein seit Jahrzehnten etabliertes System weitergeführt wird. Die sehen nur die Euros. Das ganze Geschwafel von Zukunft, Vorteile Blablabla sind nur Nebelbomben.
     
  9. Crom

    Crom Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Genau reicht nicht dafür, dass es gegenüber UKW kaum Mehrwert für mich bietet. Deswegen kaufe ich es nicht. Andere Extras bieten mir entsprechenden Mehrwert und Komfort und das kaufe ich mir. Ich werde jedenfalls keine 200 Euro zusätzlich(!) hinblättern für ein DAB+Radio.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2013
  10. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    15.049
    Zustimmungen:
    3.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Deutschlandradio-Chef: "Kauf analoger Radios lohnt nicht mehr"

    Man kann aber auch nur Übertragungsmedien miteinander vergleichen, die vergleichbar sind.
    Analog Radio über Sat, DSR und ADR sowie DVB-S, waren/sind nun mal mehr oder weniger stationäre Übertragungsmedien.
    Während AM, UKW, DAB, DAB+, DMB usw. mobile sind.
    Zusätzlich dann noch Internet hinzu und "das Kraut ist fett".

    Klar man muss nicht alles mitmachen. Ich hatte seinerzeit auch DSR ausgelassen. Als ADR aufkam beschaffte ich mir einen Empfänger der auch TV konnte, da der alte Sat-Receiver es nicht mehr tat.
     

Diese Seite empfehlen