1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Mai 2008.

  1. frankie292

    frankie292 Guest

    Anzeige
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Frankreich hat vor allem deshalb soviele IPTV Anschlüsse, weil das Land nur über ein schwach ausgebautes Kabelnetz verfügt. IPTV ist für nicht wenige Abonnenten in Frankreich zunächst einmal ein Kabelanschluss.
     
  2. drmeta

    drmeta Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    IPTV ist der Wunschtraum der Marketingindustrie. Wenn jeder Druck auf der Fernbedienung bei den Programmanbietern und Netzbetreibern erfasst wird und per Vorratsdatenspeicherung auch im Nachhinein nachvollziehbar wird, dann ist für Vermarkter etc. endlich der Traum des absolut gläsern überwachten TV-Konsumenten erfüllt. Möge unser Land bei dieser Technik auf Dauer rückständig bleiben!
     
  3. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Ja, zweifellos. IPTV macht für den Nutzer zugeschnittene Werbung möglich, erlaubt das Nutzungsverhalten zu analysieren usw usw.. aber es bietet auch dem Konsumenten Vorteile. Warum auf einen Film (gerade auch PayTV) bis 23.45 warten, wenn man um 22.30 Zeit zum Fernsehen hätte? Warum nicht wählen können, ob man ein Programm kostenlos mit Werbeunterbrechung oder gegen Bezahlung werbefrei sieht?
    Das Argument gläserner Konsument ist sicherlich völlig richtig, aber ist nicht jeder Internetsurfer gläsern?
     
  4. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Nein, natürlich nicht! :rolleyes: Immerhin ist das Format der Sendung eindeutig.

    Das mit der Nutzerdatenspeicherung bei IPTV halte ich für eine etwas übertriebene Angst, da die Daten per Gesetz nicht personenbezogen gespeichert werden dürfen. Wenn der IPTV Provider eine Nutzungsstatistik für seine Angebote macht, habe ich damit kein Problem, solange man nicht explizit nachvollziehen kann, was ich mir wann angesehen habe - und gerade das ist ohne explizite Zustimmung des Kunde nicht erlaubt.
    Internetprovider können solche Zugriffstatistiken auch machen, ohne dabei einzelne Zugriffe eindeutig Personen zuzuordnen.
    In der Tat können aber Mitarbeiter bei IPTV-Anbietern systembedingt einsehen, wer was gerade schaut, allerdings speichern dürfen sie sowas nicht.
    BTW: Premiere weiß auch, wenn man sich einen Film auf BlueMovie kauft und kann die Freischaltung exakt auf das betreffende Kundenkonto zurückführen. Ich sehe hier also nicht den großen Unterschied.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2008
  5. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.442
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    133
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 401 mit EntertainTV
    Sat und DVB-T2
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"


    So ist es. Ich habe IPTV von T-Home bereits seit September und bin mehr als zufrieden!:winken:
     
  6. G-Tech

    G-Tech Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Wirklich? Ich hatte kürzlich einen Vergleich gesehen: DVB-S gegen T-Home mit mehreren Programme auf einem großen LCD-Fernseher. Um ehrlich zu sein, war die Qualität bei T-Home sehr bescheiden gegen DVB-S. Das Transcoding auf MPEG-4 kriegen sie wohl noch nicht so richtig hin.

    Größere Probleme wird es bei HD in Zukunft geben: z.B. Premiere HD sendet mit über 15 MBit/s. Was macht man bei T-Home, wenn man 2 oder 3 TV-Geräte hat und gleichzeitig HD schauen möchte? OK, beim 50 MBit VDSL geht's ja noch, aber bei der 25 MBit Version? Hier wird man wieder stärker komprimieren müssen ==> Qualitätsverlust
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2008
  7. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    23.442
    Zustimmungen:
    505
    Punkte für Erfolge:
    133
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver 401 mit EntertainTV
    Sat und DVB-T2
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    1. Ich habe und will kein VDSL
    2. Ich habe einen 42 Zoll Plasma ohne HD Ready.
    3. Ich habe also kein HD und will auch kein HD
    4. DVB-S mag toll sein, die Premiere Thema Kanäle sehen aber bei T-Home
    besser aus.
    5. Also mit HD habe ich nix am Hut. Ich bin immer mit der Zeit gegangen,
    aber dies "bestreike" ich, wegen Kosten und Content!:D

    Ich kann mich jedenfalls über die Bildqualität nicht beschweren. Besonders die ÖRR, und die Pay-TVs die ich schaue, auch
    Premiere Kanäle sauber und 1 A. Seit Firmwareupdate keine Hänger und stehenden Bilder mehr, Premiere Kanäle seit ca.
    drei Wochen auch in Dolby Digital!
     
  8. Premier4All

    Premier4All DigiLiga BR Vorsitzender Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    43.107
    Zustimmungen:
    4.887
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Telekom MR 401
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    DAZN
    WWE Network
    Magenta TV
    Magenta Sport
    Telekom Big TV
    Kodi TV
    Amazon Prime
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland

    Kein Wunder. Erstmal muss die T das DSL Netz ausbauen - dann sieht man weiter. Bisher tut sich aber sehr wenig.
    Zudem ist es für die breite Masse einfach noch zu teuer!
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.957
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    Oh was für eine Erkenntnis! :rolleyes:

    Für was man alles "Studien" braucht. Diese Auskunft hätte auch ich geben können, natürlich nur gegen eine Unkostenpauschale. :D
     
  10. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Deutschland ist bei IPTV ein Entwicklungsland"

    NetCologne verlegt neben dem Haus wo ich wohne VDSL Leitungen. Bis Juli werde ich 100 Mbit/s bestellen können. :winken:

    NetCologne plant auch ein IPTV Angebot.
     

Diese Seite empfehlen