1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Oktober 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.352
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kommunikation findet heute bevorzugt über das Internet statt. Ob auf Smartphone oder am Laptop: Instant Messages werden weltweit immer stärker genutzt, wie eine Studie belegt. Deutschland liegt dabei im internationalen Vergleich weit hinten.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    37.275
    Zustimmungen:
    6.909
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    VU+ Solo² PVR
    Playstation 3
    Synology DS 2014 NAS
    Amazon Fire TV
    Apple TV 4
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Soll man jetzt traurig oder erfreut darüber sein?
     
  3. Fakeaccount

    Fakeaccount Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2015
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    3.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXX789 und TX47-ASM655, Sky+Pro Receiver
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    ist doch egal. Hauptsache ein neue Studie, über die man berichten kann! :love:
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Für mich nicht weiter verwunderlich, wenn man dabei anmerkt, dass es hier noch oft zum Standardmodell gehört für das Mobilgerät nur 100 MB Volumen anzubieten. Wie soll man da groß kommunizieren können, mit so wenig Volumen?

    Wie sind und werden auf lange Zeit digitales Entwicklungsland bleiben, egal wie wir angeblich zu den Vorjahren aufholen.

    Und nicht nur das, sondern auch in der Gesellschaft beim Nutzer ist nicht viel Bereitschaft sich mit diesen Themen zu befassen. Alles spricht nur von Whatsapp und nie von anderen Messengern. So kommen viele Umstände zueinander die hier die digitale Weiterentwicklung ausbremsen.

    Könnte besser sein, aber es bleibt bei Halbherzigkeiten was die digitale Forcierung angeht. Mich wundert es jedenfalls nicht.
     
  5. Mr. Moose

    Mr. Moose Gold Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.962
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Bei uns wird halt noch miteinander gesprochen, statt sich die Finger wund zu tippen. Manchmal frage ich mich wirklich, was diese Studien sollen...


    In meinem Kollegen- und Bekanntenkreis sitzt ständig jemand rum und tippt auf seinem Smartphone Nachrichten. Ständig piepst und vibriert es.


    Die Deutschen sind sogar so fortschrittlich und tippen sogar während der Autofahrt auf dem Mobiltelefon rum und whatsappen und simsen... Das ist doch toll und vor allem beweisen wir hierbei Multitasking-Fähigkeiten!
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Hä?!? :confused: Warum schließt hier in Deutschland immer das Eine das Andere aus?

    Kann man nicht simsen und trotzdem miteinander persönlich reden? Wenn man sich im Büro schon simst, dann ist wirklich alles verloren. Aber man kann dem Messenger zum Verabreden nehmen und dann redet man doch wieder Auge in Auge zusammen. Wo ist das das problem? Es wird zu einem Umstand stilisiert, der so nicht haltbar ist.

    Und das muss gerade ich sagen/schreiben, wo ich nun nicht zu den großen chattern und simsern gehöre.
     
  7. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Die Ergebnisse der Studie sind doch wirklich bedenklich. Ich möchte nur daran erinnern, dass jetzt wieder die Grippezeit beginnt und wegen der Verweigerungshaltung gegenüber Instant Messaging sich auch in diesem Herbst und Winter wieder zahllose Deutsche anstecken werden, weil sie mit anderen Menschen in direkten Kontakt treten anstatt sich sicherer Kommunikationsmittel zu bedienen. Das Smartphone ist für die menschliche Kommunikation mindestens so wichtig wie das Kondom beim Sex. Ich fordere deshalb Aufklärungsprogramme der Bundesregierung, mit denen die neuen Formen der Kommunikation endlich allen Schichten der Bevölkerung nahegebracht werden. Und selbstverständlich sollten 5GB Mindestvolumen als unveräußerliches Menschenrecht ins Grundgesetz geschrieben werden.

    Strotti
     
  8. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Darum geht es den Kritikern hier meines Erachtens nicht. Es geht darum, dass der Eindruck erweckt wird, dass die möglichst intensive Nutzung von Instant Messaging etwas über die Qualitäten einer Gesellschaft aussagt nach dem Motto "Je mehr desto besser".

    Strotti
     
  9. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Und was erhoffen die aus der Häufigkeit herausfinden zu können? Da gibts viele Hintergründe die eher kritikwürdig sind. Das könnte womöglich auch ein Grund sein warum Deutschland in der Messangernutzung zurückliegt. Wenn ich sehe welche Rechte so mache Messenger haben, wundert mich das nicht. Im Umkehrschluss wundern mich wiederum diese 21% die es bedenkenlos nutzen.

    Also allein dadurch lässt sich schon mehr rauslesen als den arglosen Nutzern bekannt ist.

    Nichts desto Trotz muss man andere Ansätze finden das doch zu forcieren, damit jeder selber entscheiden kann ob er was nutzt oder nicht, aber eben auch nicht mit irgendwelchen AGBs gebötigt wird sich seiner selbst preiszugeben und quasi zu verkaufen.

    Da steckt einfach zu viel drin, dass hier selbst den Thread sprengen würde, wenn man es ernsthaft diskutieren wollte.

    Doch das darf nicht dazu benutzt werden um eine Weiterentwicklung auszubremsen.
     
  10. AllBlackNZ

    AllBlackNZ Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.853
    Zustimmungen:
    116
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Deutsche hinken bei Instant Messages hinterher

    Willst Du darauf eine ehrliche Antwort? Ich finde, dass man nicht simsen und gleichzeitig reden kann. Hier ein paar Beispiele:
    - Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann holt immer einer sein Smartphone raus und tippt eine Nachricht nach der anderen. Besonders schlimm, wenn man zu zweit unterwegs ist. Ich bin deshalb nach einer Stunde wieder nach Hause, weil ein Freund ständig am tippen war, und nur mit einem halben Ohr zugehört hat. Seitdem macht er das nicht mehr in meiner Gegenwart, oder weist mich darauf hin, dass er noch eine wichtige Nachricht erwartet, aber dann war es das auch.
    - Bin ich in einer fremden Stadt und will Einheimische was fragen, dann schauen sie ständig aufs Diplay, oder ignorieren einen, weil das Display wichtiger ist, und wenn man mal jemanden findet, der sich "erbarmt", dann merkst du oft schon an, dass es bitte schnell gehen muss, weil man ja was verpassen könnte. Hab ich im In- wie Ausland oft genug erlebt.
    - Wartest du auf eine Bahn oder den Bus, dann kann man links und rechts schauen und alle schauen aufs Display. Selbst Paare oder Freunde reden nicht. Ich hab mal ein Foto gemacht, auf dem alle, die auf den Bus warteten, aufs Display schauten.
    - Wenn ich mal ein Date habe, dann waren über 90% der Männer scheinbar nicht gewillt, aufs Smartphone zu verzichten. Es lag auf dem Tisch, und während sie redeten oder ich redete, starrten sie immer wieder aufs Smartphone. Bei den Extremfällen habe ich die Rechnung kommen lassen und bin gegangen. Auf die Frage, warum ich das gemacht habe, kam entsprechende Antwort. Einer hat seinen Fehler eingesehen, mit dem ich heute noch befreundet bin und der es seitdem selber nicht mehr macht.

    Ich könnte die Liste unendlich weiter führen, aber der Punkt ist, dass kaum einer, dass Ding in der Tasche lässt, und ständig auf das Ding starren muss, was echt lästig ist. Ich hab auch ein iPhone, aber ich lass es bei Treffen mit anderen in der Tasche, denn das Persönliche ist mir noch wichtiger, aber das kann halt kaum einer.
     

Diese Seite empfehlen