1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Desaster für HD+

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von Medienmogul, 4. September 2018.

  1. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    1.567
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Dann bewirb dich doch um eine Anstellung im Finanzvorstand von SES/Astra, Pro7/Sat.1 oder/und RTL!!! Auf fähige Leute, die ihnen viel Gewinn einbringen, warten doch alle Firmen immer.;):)
     
    FilmFan gefällt das.
  2. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.113
    Zustimmungen:
    9.429
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Beides ist zwar Obst, aber der Inhalt ist vollkommen anders. Kaum jemand wechselt zu Netflix, weil die technische Qualität dort besser ist, abgesehen davon, daß man für weniger Geld die gleiche technische Qualität auch bei den Fernsehsendern bekommen würde.

    Das tun sie gerade nicht, wie Du oben selbst zugegeben hast. Sie bieten lediglich ausgewählte Inhalte in ihrer Mediathek in HD an.
     
  3. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Es würde ihnen einerseits einbringen, dass sie dann später ihre SD-Sender einstellen können und so Geld sparen, sie hätten zufriedenere Kunden, die mit ihren HD-Fernsehern bessere Qualität bekommen und dann vielleicht öfter Mal die Sender wieder schauen, die Werbekunden würden sich freuen über mehr Werbung in besserer Qualität und die Investoren würden sich freuen über die immer größer werdende HD-Zuschauerschaft.

    Dazu kommen noch die Punkte gegen HD+, weil es immer unrentabler wird und die sinkende Zahlungsbereitschaft der Nutzer, die den Werbekunden und Investoren aufzeigt, dass das Produkt, in das sie viel Geld investieren, für die Zielgruppe immer unattraktiver wird. Und das obwohl die Zahl an HD-Nutzern immer weiter steigt und noch längst nicht ausgereizt ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2018
  4. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Es ging in dem Punkt nicht um die technische Qualität, sondern dass die Sender garantiert keine kostenpflichtige Vollverschlüsselung via Satellit in der jetzigen Situation versuchen würden. Und ja, der ehemalige Chef ist unter anderem deswegen abgetreten, weil er sagte, dass die verbliebenden Zuschauer "fettleibig" und "arm" sind und deshalb Netflix keine Gefahr sei. Beste Werbung für die Sendergruppe...
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    1.567
    Punkte für Erfolge:
    163
    Noch so ein potenzieller Berater für die Programmanbieter!!!;)
     
    FilmFan gefällt das.
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.570
    Zustimmungen:
    7.495
    Punkte für Erfolge:
    273
    Naja, wir werden sehen, so genau wissen die Verantwortlichen derzeit wohl selbst nicht, wie sie weiter machen werden. Mittelfristig wird es erst mal so bleiben wie es ist.
     
    DVB-T2 HD und FilmFan gefällt das.
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.605
    Zustimmungen:
    7.581
    Punkte für Erfolge:
    273
    Vorsicht mit solchen Formulierungen. Für mich gehört das unverfälschte Bildmaterial auch zur technischen Qualität, und dazu gehören auch eingeblendete Logos. Da sehen alle Fernsehsender ziemlich alt aus, verglichen mit den Streamingdiensten.
     
  8. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.113
    Zustimmungen:
    9.429
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Du weißt aber genau, worum es ging bzw. worauf ich hinaus wollte, und noch weniger Leute interessieren unsere Befindlichkeiten bzgl. Einblendungen.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  9. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    709
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hörst du jetzt mal mit dem Unsinn auf? Wir haben es dir doch hinreichend erklärt:

    Die Umsätze, die HD+ generiert, sind etwa 1/70 vom Kuchen.

    Das Kerngeschäft der Privatsender ist der Verkauf von Fernsehwerbung.

    HD+ schadet mehr, als es nutzt. Die Einnahmen aus HD+ sind im Rahmen der Gesamt-Konzernsstruktur ganz einfach nur Peanuts.

    Die fehlende HD-Präsenz gefährdet aber das Kerngeschäft.

    Wir leben in einer global vernetzten Welt, und jeder Businessman schaut auf den internationalen Vergleich. In New York, in London und in Paris ist es ganz selbstverständlich, dass der Zuschauer einen Teil der privaten Fernsehlandschaft kostenlos in HD-Qualität bekommt.

    Die Amerikaner nennen dieses Marktsegment Broadcast Television; in London heißt es Freeview.

    Es wird schon seinen Grund haben, dass marktführende Privatsender in bevölkerungsstarken Ländern FTA in HD senden. Da müssen nicht kleine Foristen daher kommen und glauben, dass wir es besser wissen als weltweit agierende Medienkonzerne.

    Die drei wichtigsten privatwirtschaftlich organisierten Fernsehprogramme aus England empfange ich für umgerechnet 30 Cent pro Monat kostenlos und unverschlüsselt in HD-Qualität über Satellit, und zwar überall im Haus, auf bis zu fünf Geräten gleichzeitig.

    Das französische Fransat kommt ebenfalls völlig ohne Abo-Geld aus.

    Das ist die Realität, in der wir leben. Wenn RTL und Sat.1 die Verschlüsselung der HD-Versionen der Hauptprogramme abschalten, dann machen sie lediglich nach, was in anderen Teilen der Welt längst üblich ist.

    Selbstverständlich kann ich mir das vorstellen. :cool:

    Und die Existenz des kostenlosen Broadcast TV hindert die amerikanischen KNB nicht daran, ihre Fernsehkabel-Kunden noch viel dramatischer abzuzocken, als es UM / Vf tun.

    Alles, was hier zugunsten des Fortbestehens von HD+ vorgetragen wird, sind vorgeschobene Argumente, die einem internationalen Vergleich nicht standhalten. :p
     
  10. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Was soll das? Man kann doch hier im Forum eine Meinung haben. Bin da doch wirklich nicht der einzige.

    Und meine Behauptung, dass es aktuell mit HD+ nicht gut läuft, konnte ich ja untermauern mit den letzten beiden Digitalberichten und der Verheimlichung der letzten Kundenzahlen. Warum kann man dann nicht spekulieren, ob das mit HD+ noch lange gut geht, wenn sich die Privaten doch sicher erhofft haben, bis zur SD-Abschaltung der ÖR eine signifikante Zahl an HD-Kunden zusammenzubekommen?
     

Diese Seite empfehlen