1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Desaster für HD+

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von Medienmogul, 4. September 2018.

  1. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.569
    Zustimmungen:
    7.495
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Ja, deswegen wird man die FTA SD Ausstrahlung lange weiter fortsetzen, aber HD bleibt kostenpflichtig verschlüsselt. Das müssen sie schon deswegen machen, um ihren Partnern beim Kabel und Freenet via T2 nicht in den Rücken zu fallen. Kostenloses HD via Satellit, aber mit Aufpreis via Kabel und Terrestrik ? Das wird man noch weniger durchsetzen können.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  2. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Die Aufteilung von Kabel und Satellit ist doch schon sehr fix und die Wechselbereitschaft wird sicher nicht deutlich steigen, wenn die HD-Sender via Satellit auf einmal kostenlos werden würden. Dagegen ist Freenet TV via DVB-T2 einfach ein nettes Zusatzgeschäft, welches Kabel marginalisieren könnte. Deshalb (und weil es keine Vergangenheit gibt, in der die Sender breitflächig verfügbar waren), konnten sie die Gebühr dort als Einstiegshürde etablieren.

    Die historische Entwicklung der Satellitenübertragung ist aber eine völlig andere. Wer wechselt auch erst jetzt von Terrestrik und Kabel in Richtung Satellit, wenn die Bedingungen doch auch vor Jahren genauso waren? Terrestrik ist vor allem für diejenigen interessant, die bisher einen Kabelanschluss hatten, nicht für (potenzielle) Satellitenzuschauer. Und während die Privatsender in HD im Kabel und via DVB-T2 kräftig wachsen, werden sie via Satellit abgehängt. Da wird sicher ein Umdenken stattfinden.

    Jetzt führen die Verluste via Satellit und IPTV dazu, dass das Wachstum der Privatsender in HD sogar mit 0,7% Wachstum stagniert (+5,6% Wachstum an den gesamten HD-Zuschauern), während es noch 2017 ein Wachstum von 42,4% (+23,7% an den Gesamtzuschauern). Wenn die Verluste via Satellit und IPTV auch 2019 bestehen bleiben, dann wird da nächstes Jahr vielleicht sogar im worst case ein Minus in Summe zusammenkommen. Von Terrestrik wird nämlich nicht mehr im selben Maße ein Wachstum zu erwarten sein, höchstens das Kabel könnte noch im nächsten Jahr die Bilanz retten. Dann wäre das Problem aber auf 2020 verschoben worden.

    Wie sähe das denn aus, besonders, wenn zum Beispiel ProSiebenSat.1 jedes Quartal im Geschäftsbericht stolz verkündet, wie groß das Wachstum an HD-Zuschauern ist? "Leider hat das Interesse an HD-Zusehern insgesamt nachgelassen, aber eine Quote von 28% an den HD-Zuschauern ist auch nicht soo schlecht." Das ist ein bisschen wie bei Sky: da zählt oftmals weniger, wie die Zuschauerzuwächse zustande gekommen sind, sondern vielmehr dass es Zuwächse gibt. Mit einer kostenlosen Aufschaltung der HD-Sender via Satellit könnten sie dagegen sehr schnell die Zahlen wieder deutlich in Fahrt bringen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2018
  3. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Die denken schon an die nächste Preiserhöhung weil sie etwas mehr (UHD) als Freenet den Zuschauern anbieten können.
    Von einer kostenlosen Aufschaltung der HD-Sender darf man nur träumen.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  4. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Die letzte Preiserhöhung war im Februar 2017. Die letzte Pressemitteilung zur Kundenentwicklung von HD+ bezog sich auf Ende 2016 und wurde zuvor zum Teil monatlich veröffentlicht. Kannst dir ja selbst einen möglichen Zusammenhang ausmalen...
     
  5. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    419
    Punkte für Erfolge:
    93
    Als Betreiber von HD+ bzw Astra sollte man auch immer die Attraktivität des SAT Empfangs beachten, die Konkurrenz, welche es vor einigen Jahren faktisch nicht gab, ist mitterweile riesig und nimmt immer mehr an Stellenwert ein. Gemeint sind Streamingdienste wie Zattoo, Amazon Prime, Netflix, DAZN, etc.
     
  6. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    13.500
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    163
    HD+ ist aber selbst nur ein Platformbetreiber, der kann also nur das Anbieten was da ist.
    Er kann schlecht selber Sender aus dem Hut zaubern ;)
    Die Möglichkeiten sind begrenzt.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  7. Sat freak

    Sat freak Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    28
    Und dann müssen erst die Zuschauer wieder in uhd Receiver investieren, und wenn dann die Sender auch noch ins Ka Band verschoben werden, braucht man da auch eventuell wieder eine neue Sat Schüssel samt Ka Band LNB.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.569
    Zustimmungen:
    7.495
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da ist der Wunsch der Vater des Gedanken. Eher wird man die Satverbreitung in HD komplett einstellen, bevor man kostenlos sendet...

    Entweder man stellt SD irgendwann knallhart ein und nimmt die mit, die zahlen wollen, der Rest bleibt eben weg, oder man stellt HD einfach so ein.

    Eine kostenlose HD Ausstrahlung, womöglich auch noch verschlüsselt, kann ich mir nicht vorstellen. Eventuell mit ganz geringer Wahrscheinlichkeit bei Pro7Sat1, aber niemals bei RTL.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  9. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    13.500
    Zustimmungen:
    1.945
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nur mal als fiktives Beispiel.

    Aktuell schaue ich meine Serie z.B. auf P7 Maxx, sollte der in HD frei senden, würde ich den in HD schauen.
    Dafür nicht mehr in SD. Was hätte P7 dadurch gewonnen ?

    Sie hätten keinen Zuschauer dadurch mehr. Aktuell werden die Zusatzkosten fürs HD noch durch die HD+ Kunden finanziert.
    Beim FTA senden müsste die Kosten p7 Tragen, und hat dadurch aber keinen Vorteil.

    Deswegen sage ich, es bleibt so wie es ist.
    FTA SD noch sehr lange
    Und HD nur für HD+ Kunden.

    Einzige wenn man irgendwann SD einstellen würde, wäre die freie HD Übertragung kein Problem.
    Aber im Moment würde da wohl die Reichweite sinken.
     
    sanktnapf und FilmFan gefällt das.
  10. Le Chiffre

    Le Chiffre Platin Member

    Registriert seit:
    2. März 2008
    Beiträge:
    2.544
    Zustimmungen:
    509
    Punkte für Erfolge:
    133
    Das, was du dir nicht vorstellen kannst, war bis 2008 mit ProSieben und Sat.1 via Satellit Realität. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie eventuell die HD-Sender einstellen oder komplett auf Verschlüsselung setzen bei nahe Null. Ich weiß nicht, ob dir die Verhältnisse bewusst sind: mit HD+ verdienen RTL/ProSiebenSat.1 vielleicht sehr wohlwollend geschätzt 10 Millionen Euro, eine ähnliche Summe wären vermutlich die Mehrkosten für eine Umstellung von SD auf HD. Gleichzeitig verdienen sie über Satellit hunderte (!) Millionen Euro. Das Geschäft mit HD+ ist im Vergleich dazu winzig. In einer Zeit, in der Netflix immer mehr zur Alternative wird, werden sie nicht die Menschen über Satellit vor die Wahl stellen zwischen kein Empfang und Bezahlen. Das wäre ja auch genau das Gegenteil, was sie mit 7TV aktuell erreichen wollen. Dieses Selbstmord-Kommando wird niemals stattfinden.

    Die Abschaltung der HD-Sender wäre ebenso absurd: es würde die Sender der Lächerlichkeit preisgeben, wenn gleichzeitig die ÖR, wie alle anderen, das genaue Gegenteil machen. Den Investoren, Werbekunden und der Öffentlichkeit das zu erklären, wäre ein Spießrutenlauf auch mit möglichen finanziellen Konsequenzen. Selbst SES wäre bei so einer Entscheidung vollkommen vor dem Kopf gestoßen. Und gleichzeitig bieten sie eh ihr HD-Programm schon jetzt via 7TV kostenlos an. Du kannst dir sicher sein: im Zweifel werden sie schon noch die paar Millionen für die HD-Sender zusammenkratzen...
     

Diese Seite empfehlen