1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hellot, 16. September 2010.

  1. hellot

    hellot Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    bislang haben wir immer über unseren analogen Kabelanschluss ferngesehen. Da diese Technik wohl schon sehr veraltet ist, wollte ich fragen, wie man am einfachsten und kostengünstigsten die üblichen Sender (ZDF, ARD, Sat1, RTL etc.) digital anschauen kann. Können wir über unseren Kabelanschluss auch digitales Fernsehen empfangen? Wenn ja, wie? Reicht ein digitaler Satelliten Receiver? Oder benötigt man dafür eine Satellitenschüssel?

    Danke schonmal :)
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

    Also Satempfang hat mit Kabelanschluss erstmal nichts zu tun

    Wenn das Hausnetz bei euch im Haus es zulässt, habt ihr bereits zusätzlich zu den analogen Kabel TV Signalen, die digitalen Signale ebenso anliegen (ohne dass sie bislang genutzt wurden)

    Jetzt braucht man ein Gerät, das die digitalen Signale umwandelt, damit man sie am TV auch anschauen kann, den digitalen Kabelreceiver

    Es gibt externe DVB-C (Digitale Kabelreceiver) Boxen oder auch haben die neuen Flachbildgeräte diesen DVB-C Tuner bereits eingebaut, so dass man auf eine externe Box verzichten kann

    Der digitale Empfang der öffentlich-rechtlichen Sender kostet nichts extra und diese Programme sind auch alle frei empfangbar mit oben erwähnten Equipment

    Möchte man die Privaten Deutschen (RTL/Sat1 etc) auch digital empfangen, benötigt man eine Smartkarte von Kabdeldigital. Dies ist kostenpflichtig und benötigt zusätzliches Equipment. So z.B. ein passendes CI-Modul, das man in den neuen Flachbildfernseher mit DVB-C Tuner steckt. Oder man braucht einen externen Receiver, der das CI-Modul aufnehmen kann. In diesem Modul wird dann die Smartkarte betrieben und die verschlüsselten Sender werden entschlüsselt

    DVB-C = Digital Kabel
    DVB-S = Digitaler Satempfang
    DVB-T = Digitaler terrestrischer Antennenempfang

    Man kann mit einem DVB-S Receiver kein DVB-C empfangen und auch umgekehrt

    EDIT: Ich habe mich bei meinem Beispiel auf KDG Kabel Deutschland / Kabeldigital bezogen. Es kommt auch noch darauf an, bei welchem Kabelnetzbetreiber du deinen Kabelanschluss hast
     
  3. hellot

    hellot Neuling

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

    Zunächst mal vielen Dank für die schnelle, ausführliche und hilfreiche Antwort.

    Ein paar kurze Fragen hätte ich aber noch:

    Woran kann ich erkennen, ob über unser Hausnetz digitale Signale wiedergegeben werden können? Wie wahrscheinlich ist das bei einem 25 Jahre alten Haus?
    Wenn es nicht möglich ist, kann man das dann irgendwie nachrüsten?

    Wäre der Empfang von Privatsendern auch mit diesem CI-Modul möglich? (ohne Kabeldeutschland Abo) :

    SmardTV CI+ Modul inkl. HD+ Smartcard für 12 Monate HD+: Amazon.de: Elektronik

    Danke!
     
  4. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

    Dieses Angebot für die HD+ Plattform wird dir nicht viel bringen, da diese Plattform z.B. bei Kabeldeutschland noch eingespeist wird

    Diese HD+ Plattform strahlt via Satellit die Sender Sat1 HD, Pro7 HD, RTL HD, Vox HD, Kabel1 HD aus

    Da diese Sender auf Satellit parallel unverschlüsselt in SD Auflösung ausgestrahlt werden, kann man das so nicht vergleichen

    Du brauchst spezifisch eine Smartkarte von deinem Kabelnetzbetreiber für den Empfang der verschlüsselten privaten Programme, das dann zum CI Modul passt. Dies muss wiederrum mit dem TV/Receiver harmonieren. Ist alles nicht so einfach ;)

    Im Keller des Hauses befindet sich eventuell der Hausanschlussraum mit der Kabelnetzeinspeisung. Hier befindet sich der Hausübergabepunkt (HÜP) des Kabelnetzanbieters, dahinter sollte eine Art Hausanschlussverstärker montiert sein. Typ/Modell posten oder Foto machen hier einfügen...

    Dann vielleicht noch ein Bild von einer bei euch verbauten Antennendose machen, bestenfalls zentrale Abdeckscheibe entfernen, so dass man die angeklemmten Leitungen sehen kann
     
  5. DarkPaddy

    DarkPaddy Junior Member

    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

    Was für einen Kabelbetreiber habt ihr denn ?

    Weil einige Kabelbetreiber senden die Privaten Sender auch unverschlüsselt und kostenfrei, wobei man dann garkeine Smartcard braucht.

    Lg. DarkPaddy
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.378
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Der Start ins digitale Fernsehen - wie soll er aussehen?

    Da er kein Kabel Deutschland Abo möchte, wird er wohl bei Kabel Deutschland sein.
     

Diese Seite empfehlen