1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der "neue" Thread zu Astra 2x (28,2°Ost)...

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von SAMS, 5. Dezember 2015.

  1. SAMS

    SAMS Moderator Premium

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Lineare Receiver: Digenius PVR - Drambox 900 UHD

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Empfang von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Triax Ultra Quad-LNB - Motor: SG2500A

    IPTV: Telekom Magenta TV (MR 401)

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Münsterland / Osnabrück

    DVB-T2: Region Münster / Osnabrück
    Anzeige
    Manche sind so jeck ;)
     
  2. lnb123

    lnb123 Gold Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2013
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Laminas 180 cm 28,2° E
    Lnb: Invacom Quad QDF 031 + Gib-Feedhorn

    Weitere Schüssel:
    T85 4,8° E, 13,0° E, 19,2° E
    Inverto black 23 mm Feed (Quad)

    Receiver:
    DM7080HD (3x)
    TBS 6922
    Viel Aufwand ist es schon. Aber nicht nur für 1,5 Stunden am Abend, das würde ich mir villeicht wirklich überlegen.

    2G kommt hier im Sidelobe ja deutlich stärker als 2E herein. Der Channel5-Tranponder ist fast immer 24/7 zu empfangen. Channel 4HD dank Pixelschwelle von 6,3 dB somit auch - wenn man es schafft, die Störsender zu eliminieren. (y)

    ITV HD und BBC HD haben leider mit 8,2 dB eine viel höhere Pixelschwelle, sind aber in der Regel von 19-24 Uhr während der gesamten Primetime auch da. Es lohnt sich also. ;)
     
  3. Slartybartfast

    Slartybartfast Junior Member

    Registriert seit:
    30. August 2016
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    18
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 120
    Vu+ Solo 2 (Pixelschwelle BBC SD DVBS FEC 5/6 5.7dB)
    Invacom QTF 031 Quattro (Flansch) mit Andrews Feedhorn
    Spaun Multischalter SMS 13089 NF 13/8
    Wollte mal fragen, wie ihr das Signal so in den letzten Tagen einschätzt. Ich hatte nämlich öfter als früher Ausfälle am Abend.

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich im Rahmen einer umfassenden Dachsanierung die Schüssel ab- und wieder aufbauen musste (inkl. neuer Kabel etc.). Seit der Neuinstallation sind jetzt zwar die 2G-Sender im Verhältnis etwas stärker als ich sie früher hatte. Allerdings habe ich jetzt auf 2E mehr Ausfälle als um diese Jahreszeit üblich. Ich werde da wohl bei Gelegenheit nochmal ran müssen, umden 2E noch genauer anzuvisieren.

    Oder ist das Signal zur Zeit allgemein eher schlecht im Mainlobe? Der Regen und die dicken Wolken spielen wohl auch eine Rolle.
     
  4. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Bei mir ist das Signal momentan ziemlich kräftig, trotz Wolken und Nieselregen. Vor allem aber ist der Signalverlauf winterlich flach. Du solltest also mit Justierung noch einiges rausholen.
     
  5. Feedhorn

    Feedhorn Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    150 cm , 62 ost bis 45w
    Sx6 sf4008 D15 u.a.
    Bringen diese mysteriösen Drähte auch dann noch Zugewinn, wenn man wie ich im Rheinland bei BN volles Signal hat ? Oder lassen sich diese Drähte auch bei Schwachsignalen auf anderen Sat einsetzen?
    Wie verhalten sie sich beim aktuell herrschenden Dauerregen? Wieviel dB Gewinn?
    Schön wäre auch ein Foto.
     
  6. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    228
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ganz einfach: Versuch macht kluch.
     
  7. Feedhorn

    Feedhorn Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    150 cm , 62 ost bis 45w
    Sx6 sf4008 D15 u.a.
    Wäre aber schön, dieses Drahtpatent hier mal richtig gezeigt u erklärt zu bekommen. Es sei denn,
    Geheime Kommandosache....
    Vor allem weil hier ja von mehrstündigem Aufbau die Rede war, blicke ich nicht durch, wie das aussehen soll.
     
  8. Digitaliban

    Digitaliban Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    53
    Irgendwo in diesem ellenlangen Faden wurden schon einmal Erklärungen und Bilder gepostet, wenn ich mich recht entsinne.
     
  9. lnb123

    lnb123 Gold Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2013
    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Laminas 180 cm 28,2° E
    Lnb: Invacom Quad QDF 031 + Gib-Feedhorn

    Weitere Schüssel:
    T85 4,8° E, 13,0° E, 19,2° E
    Inverto black 23 mm Feed (Quad)

    Receiver:
    DM7080HD (3x)
    TBS 6922
    Hi,
    viele Fragen, hier die Antworten.

    Die Drähte mildern die Störeinflüsse der horizontalen Europabeam-Transponder auf 2G, die die vertikalen Spotbeam-Transponder ITV HD und Channel 4HD stark dämpfen. Je weiter dr Focus einer großen Schüssel (ab 180 cm) von der 2G-Position abweicht, um so stärker wird die Dämpfung, zumindest im Sidelobe.
    Meine Scüssel ist auf eine Position zwischen 2E und 2G ausgerichtet, um beide Satelliten empfangen zu können. 2E kommt im Sidelobe deutlich schwächer herein und würde bei exakter Ausrichtung auf 2G viel verlieren. Im Mainlobe ist es genau anders herum.

    Die Drähte bringen große Vorteile für die gestörten vertikalen Spotbeam-Transponder auf 2G, ohne Drähte sind ITV HD und Ch 4HD bei mir nicht zu empfangen. Die 2E-Transponder werden dagegen nicht verbessert. Dort gibt es aber auch keine starken Stör-Transponder.
    Das trifft wohl auch für andere schwache Satelliten zu.

    Bei vollem Signal wird sich m.E. nichts ändern Aber ich kann nur für den Sidelobe sprechen, vielleicht ist es Mainlobe anders.

    Gegen Regen helfen die Drähte nicht, dafür bringt ein Regenschutz aber fast 2 dB. :)

    Hier ein Foto meiner derzeitigen Anordnung der Drähte vor dem LNB.

    [​IMG]

    Für die Ausrichtung beobachte ich simultan das Signal von 3 Dreamboxen. Wenn 1 Draht nur wenige mm verschoben wird, kommt es zur Änderung von teilweise mehreren dB. Was dem einen Tranponder nutz, schickt den anderen Transponder auf Talfahrt. Dann noch der Umstand, dass sich die Drähte gegenseitig beeinflussen.

    [​IMG]

    Deswegen dauert es sehr lange, bis eine günstige Position gefunden wird. Und man darf mit der Hand/dem Arm das Signal an sich nicht zu stark stören...;)
     
    digitalguy, SAMS und anton551 gefällt das.
  10. SAMS

    SAMS Moderator Premium

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.889
    Zustimmungen:
    555
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Lineare Receiver: Digenius PVR - Drambox 900 UHD

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Empfang von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Triax Ultra Quad-LNB - Motor: SG2500A

    IPTV: Telekom Magenta TV (MR 401)

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Münsterland / Osnabrück

    DVB-T2: Region Münster / Osnabrück
    Millimeterarbeit ;)