1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Nachtmahr

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 28. Dezember 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.202
    Zustimmungen:
    960
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Tina (Carolyn Genzkow) ist ein 17-jähriges Mädchen, das alles hat, was man sich in diesem Alter nur wünschen kann: Sie ist hübsch, hat tolle Freunde, eine reiche Familie und steht kurz davor, mit Mädchenschwarm Adam (Wilson Gonzalez Ochsenknecht) zum neuen Traumpaar der Schule zu werden. Aber nach einer großen Party fängt sie an, seltsame Albträume zu erleben, in denen sie einem abgrundtief hässlichen Wesen begegnet. Ihre Eltern und Freunde glauben ihr allerdings kein Sterbenswörtchen und halten sie für verrückt. Doch schon bald verschwimmen Realität und Schein als Tina mit dem Ungeheuer eine ungewöhnliche Freundschaft eingeht und dabei ihr wahres Ich zeigt. Damit verändert sie das Leben all jener, die zu ihrer Welt gehören. Doch eines Tages beginnen auch ihre Eltern und am Ende ihre Freunde, das Wesen mit eigenen Augen zu sehen...

    MEINE KRITIK: Es gibt Filme, die passen in kein Raster und egal was man daraus gemacht hat, schon den Mut sowas zu machen finde ich klasse! Natürlich, muss man sich ähnlich wie bei Victoria auf die Art des Filmes einlassen, sonst ist mal schnell genervt oder verärgert. Dann wäre noch das Thema Ton und da ist äußerste Vorsicht geboten, sonst hat man einen Ohrenschaden nach dem Film! Vielleicht ist das auch nicht so gut handwerklich gemacht, denn die ruhigen Szenen wechseln teilweise mit ohrenbetäubenden Rave/Technoklängen und die sind abartig laut dargestellt! Meine Boxen flogen mir fast um die Ohren! Die Handlung ist sehr schräg und speziell, fast experimentell, die Darsteller aber gut gewählt und die Bildsprache ziemlich Refn mäßig, vielleicht nicht in der Perfektion des Meisters, aber durchaus sehenswert und einmalig! Es ist aber kein Horrorfilm im eigentlichen Sinne, eher ein Coming Of Age Drama auf Koks mit Elementen eines Horrorfilms geschwelgt in hypnotischen Beats und einer bunt gemischten, visuell geflashten Atmosphäre! Kein Film für den typischen Mainstream Zuschauer, eher für den Arthouse Fan, der gern auch darüber hinaus spezielle Filme im Repertoire hat! Für den Mut des Films, bekommt er schonmal 7/10 Points und es war sogar ein deutscher Film! Alle Achtung! Aber nochmal, Vorsicht vor diesem Werk, es könnte leicht verstören! Grins!


    [​IMG]
     
  2. AlBarto

    AlBarto Ich bin kein Mitarbeiter dieses Forums

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.895
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony KD-55XD8505/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609

    Habe das bei Rocketneans gesehen. Absolut nicht mein Fall. Für mich war der Film völlig zu abstrus. Abgesehen davon, dass es an Bidget gefehlt hat ihne Ende. Nein Danke. 4/10.
     

Diese Seite empfehlen