1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Kunde ist König? Nicht bei uns!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von jainana, 13. Februar 2003.

  1. jainana

    jainana Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Freiburg
    Anzeige
    Hallo Leute,
    wir haben schon seit einem Jahr gewisse Probleme mit Premiere und es würde mich wahnsinnig interessieren ob wir die einzigen sind, denen es so ergeht.
    Mal abgesehen davon, dass bei Premiere von 5 Briefen nur einer ankommt, gibt es ja noch die Möglichkeit Probleme telefonisch zu regulieren.
    Die Nummer ist sicher nicht die kundenfreundlichste denn erstens zahlt man hier 0,12EUR/Min und wird meistens dann noch ne Weile in die Warteschleife gehängt.
    Hat man einen Servicemenschen am Telefon wird einem das blaue vom Himmel versprochen damit der Kunde wieder glücklich ist, 2 Tage später weiß niemand mehr was davon.
    BSP.: Die D-Box meines Lebensgefährten war defekt, er schickte sie zurück. Es kam über 1 Monat kein Ersatz, die Gebühren für diesen Monat wurden aber abgezogen!
    Er rief bei Premiere an und beschwerte sich, daraufhin wurden ihm 2 Monate gutgeschrieben.
    Laut Telefon. Als dann die erste Mahnung einflatterte und er erneut anrief wusste niemand was von einer Gutschrift!
    Daraufhin kündigten wir Premiere. Unser Fehler: leider nicht per Einschreiben denn wie üblich kam der Brief nie an und unser Vertrag verlängerte sich um 2 Jahre.
    Wir haben Premiere die Bankeinzugsermächtigung entzogen 2 Mal schriftlich, mehrfach telefonisch. Die monatlichen Gebühren überweisen wir. Premiere versucht nach wie vor abzuziehen denn angeblich wissen sie von nichts. Beim ersten Mal fielen glatte 8! EURO! Mahngebühren an! Die konnten sie wieder nicht abziehen und dann waren es 16. Mittlerweile sind wir bei 24 EURO reine Mahngebühren!
    Haben Sie schon mal versucht einen Schichtführer oder Teamleader ans Telefon zu bekommen? Bei Premiere nicht möglich, die weigern sich hartnäckig. Und somit bleiben nur die Telefonisten die mit Ihren Anrufen machen können was Sie wollen.
    Ihre Beschwerden erreichen nie jemanden der was zu sagen hat.
    Ich bin selbst Schichtführerin bei einem Unternehmen und wenn ich mich weigern würde eine Kundenbeschwerde zu bearbeiten hätte ich am nächsten Tag die Kündigung in der Hand!
    Der Kunde ist König? Bei Premiere nicht!
    Wir haben einen Termin beim Anwalt gemacht, denn jetzt reicht es uns.
    Ist Ihnen was Ähnliches passiert und können Sie es vielleicht sogar bestätigen?
    Wir würden uns über jede Antwort freuen.
     
  2. ThomasR.

    ThomasR. Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Irgendwo in Deutschland
    Stimmt!
    Stimmt, die eine Hand weiß nicht, was die andere tut. Vor allem, wenn in Deinem Datensatz der Vorfall nicht richtig dokumentiert wurde.
    Gleiches erlebt. Nett und freundlich mein Problem geschildert (es ging um eine falsche Abbuchung von meinem Konto) und der Call-Canter-Agent hat mir gesagt, was monatlich von meinem Konto abgebucht würde (das war eine Summe, die stimmteüberhaupt nicht mit meinem Vertrag überein!), ich hatte ihm geschildert, dass das nicht korrekt sei, ob er sich im Datensatz vertan hätte und hatte ihm zur Sicherheit noch meine Smartcardnummer genannt, die ihm aber egal war. Ich hatte ihn gebeten, alles doch nochmal genau zu überprüfen und mich dann zurückzurufen. O-Ton: "Nein. Es ist alles korrekt abgebucht worden. Ich rufe sie nicht zurück. Wenn Sie Neukunde wären, dann würden wir Sie zurückrufen. Sie sind kein Neukunde - also rufe ich nicht zurück..." Daraufhin wollte ich gerne seinen Teamleiter sprechen. Keine Chance! 3x nachgefragt. "Nein, den gebe ich ihnen nicht!" Daraufhin hat er aufgelegt! Ich war auf 180 und musste ein paarmal tief durchatmen!!!! Dann ging es wieder winken

    Aber ich muss dazu sagen, dass es auch Call-Center-Agenten gibt, die sich wirklich um Dich kümmern! Nur sind die leider sehr selten.... entt&aum
     
  3. ThomasR.

    ThomasR. Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2002
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Irgendwo in Deutschland
    Noch einer: Ich bekam Ende November einen Schock, als PREMIERE mein Konto mit fast 300 Euro belastet hatte. Zumal ich ein Prepaid-Paket habe und soviel PPV aucch nicht schaue winken Nachdem ich eine Mail schickte (Anruf war mir zu blöd), kam natürlich keine Antwort. Nach einem Anruf wurde sich sofort darum gekümmert und... zurückgerufen!!! Aber: PREMIERE hat anschliessend nicht den vollen Betrag zurückgebucht. Es waren zwar nur 9 Cent, die fehlten. Aber es ist echt die Höhe. Wahrscheinlich haben die mir den Rückruf in Rechnung gestellt winken
     
  4. Ralfi

    Ralfi Silber Member

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Halle
    Technisches Equipment:
    Humax PDR iCord HD
    Samsung UE-40 F 6270
    Möge zwar lächerlich klingen, aber ich würde, schon aus Prinzip, die 9 Cent zurückverlangen!
    Wo würde das hinführen, wenn sie es bei jeden Kunden machen?
    Mir haben Sie mal einen Monatsbeitrag doppelt abgebucht. Habe ihn damals bis auf 5 DM zurückbekommen. Auf Anfrage wo die 5 DM geblieben sind wurde mir gesagt, das es sich hierbei um Bearbeitungsgebühren handeln tut. Nachdem ich Ihnen mit einem Anwalt gedroht habe, haben sie die mir zurück erstattet.
    Frei nach dem Motto: Wir buchen doppelt ab, und da wir damit mehr arbeit haben, berechnen wir dafür noch etwas
    Super Premiere! Damit seit ihr auf den richtigen Weg!
     
  5. ST 70

    ST 70 Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Köln
    hallo jainana

    auch bei mir gibt es Ärger.
    Wir haben zum Nov letzten Jahres unser Superpaket nicht gekündigt, da es uns gefiel.Dieses Paket wurde von Premiere nun um ca 100 % gekürzt ( nur noch neun Programme )
    Man ist aber dort der Meinung, daß wir von Dez. an auch das sogenannte Plus Paket abonniert haben, wir haben also jetzt zwei Pakete und man buchte 10 € mehr ab. Mein Schreiben an Premiere wurde nicht beantwortet, woraufhin ich die 10 € zurück buchte.
    Es folgte eine Mahnung mit 8 € Bearbeitungsgebühr.
    Telefonisch war nichts zu klären, woraufhin die Abschaltung erfolgte. Nach erneutem Telefonat wurde ich mit dem Hinweis, die Monatsgebühr zu überweisen - ich habe dannim Januar für mein Superpaket überwiesen - nach 10 Tagen wieder aufgeschaltet.
    Ich habe erneut geschrieben und um detailierte Antwort gebeten, dieser Brief ist bis heute unbeantwortet.
    Premiere buchte allerdings jetzt das Pluspaket für die zurückliegenden zwei Monate einschließlich der Mahngebühren wieder ab.
    Ich habe wieder angerufen und angewiesen, mein Schreiben zu beantworten. Tags drauf habe ich den Betrag für das Pluspaket einschließlich Mahngebür wieder zurückgebucht.
    Anstatt eines Antwortschreibens bekam ich heute wieder eine Mahnung mit der Drohung der Abschaltung.
    Ein derartiges Verhalten seitens Premiere halte ich für extrem kundenfeindlich.
    Wie´s weitergeht weiß ich noch nicht, bei Interesse werde ich mich gerne hier austauschen.
     
  6. jainana

    jainana Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Freiburg
    Ja das mit dem Auflegen seitens der Servicemitarbeiter von Premiere ist mir auch bekannt.
    Und das Schöne ist: DAS wird im Computer sehr wohl dokumentiert!
     
  7. Lord Dragon

    Lord Dragon Wasserfall

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    7.735
    Ort:
    Köln
    Ich hatte noch nie Probleme mit Premiere.
     
  8. Patrick S

    Patrick S Foren-Gott

    Registriert seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    14.610
    Ort:
    Gessertshausen b. Augsburg
    Ich hatte bisher auch keine Probleme mit Premiere, bzw die Probleme wurden immer zu meiner Zufriedenheit gelöst. Allerdings glaube ich auch kaum, daß die Leute hier ihre Schwierigkeiten aus den Finger saugen, auch wenn es sicher auch Nörgler gibt. Ich denke, daß Premiere in der Tat noch einiges an Arbeit in Bezug auf Kundenfreundlichkeit vor sich hat, dann denke ich werden solche Threads wie dierser wesentlich seltener werden...

    viele Grüße,

    Patrick
     
  9. Ole

    Ole Silber Member

    Registriert seit:
    24. März 2001
    Beiträge:
    918
    Der Service von Premiere kann sich bemühen, aber ohne viel Geduld steigt man wohl kaum durch. Der eine erzählt was, der nächste biegt sich da die Geschichte zusammen, dass es halbwegs stimmt, wobei man schon förmlich hören kann, wie er ins Schwitzen kommt, um sich das selbst zu erklären, andere haben keine Ahnung, was welche Formulierungen im System bedeuten, ganz andere schauen erst gar nicht rein und speisen mit Standardantworten ab. Einwände werden dabei natürlich grundsätzlich ignoriert. Naja, manchmal gibts Ausnahmen, aber man bezahlt ja auch teuer für die Warteschleife. Vorallem auf der Technik-Hotline - unter zwei Minuten ist da eine echte Seltenheit.
     
  10. Thorsten Schneider

    Thorsten Schneider Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Siegen
    Also ich habe mit dem PREMIERE Service bisher noch nie Ärger gehabt, sicherlich bekommt man manchmal unterschiedliche Aussagen, was nicht gerade kundenfreundlich ist, aber dies habe ich bei anderen Unternehmen noch viel viel schlimmer erlebt...

    Das Problem ist, dass es meistens bei größeren Unternehmen bei der Vielzahl der Kunden (bei Premiere ca. 2,5 Mio) Schwierigkeiten mit der Verwaltung der Kunden gibt...

    Viel schlimmere Erfahrungen habe ich da aber zum Beispiel mit der Deutschen Telekom gemacht, da werden grundsätzlich, wenn ich etwas beantrage, Fehler gemacht und nichts läuft so, wie ich es mir wünsche... OK, ist ein anderes Thema, aber soll nur aufzeigen, dass es noch schlimmer geht...

    Übrigens, die oben erwähnten 9 Cent sind zwar auch ärgerlich, aber sie zurückzufordern, halte ich in dem Fall für übertrieben, im Hinblick auf die Tatsache, was ein Brief / Fax / Anruf kostet, nämlich mehr als 9 Cent...:-(
     

Diese Seite empfehlen