1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der Knall im All...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von emtewe, 7. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.491
    Zustimmungen:
    5.863
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Da man ja doch des öfteren in allgemeinen Threads ein wenig in den Bereich OT abdriftet, wollte ich hier mal einen Thread zu allen wissenschaftlichen Nebendiskussionen eröffnen. Wann immer in einem Thread sich eine wissenschaftliche Detaildiskussion ergibt, kann man die hier in Ruhe weiter führen, ohne den Hauptthread unnötig zu belasten...
     
  2. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    9.923
    Zustimmungen:
    5.325
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Ist halt noch ein bissl Zeit, dann hat die Menschheit schon was neues gefunden...
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.491
    Zustimmungen:
    5.863
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich denke mir ist da noch etwas eingefallen, das man berücksichtigen muss. Ein Elektron oder Photon gibt keine Energie ab, deswegen kann es sich ja unendlich weit durch das All bewegen, deswegen messen wir heute die Hintergrundstrahlung. Eine Schallwelle ist aber etwas ganz anderes, hier entsteht zwischen den Molekülen die den Schall transportieren Reibung, das heisst die Energie des Schalls wird letztendlich in Wärme umgewandelt. Weit oder lange wird Schall also ganz sicher nicht transportiert.
    Aber nehmen wie an du bist auf einem Weltraumspaziergang, und ein Scherzkeks zündet direkt neben deinem Helm einen illegalen Böller. Lassen wir die Wärmestrahlung mal weg, die eventuell die Oberfläche des Helms erhitzt, und denken nur an die Schallwelle. Nun ja, da der Böller chemisch funktioniert, und die Reaktion Gas freisetzt, welches wiederum Schall transportiert, wirst du das wohl hören.
    Ok, nehmen wir einen Lautsprecher. Jetzt wird es spannend. Du nimmst alle Lautsprecher des letzten Wacken Festivals, und platzierst die in einem Meter Entfernung von deinem Helm. Die Membranen hüpfen nur so hin und her, wieviel davon bekommst du mit? Kann das Fast-Vakuum genug Energie übertragen um die Oberfläche deines Helms zum Schwingen anzuregen?
     
    yoshi2001 gefällt das.
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    118.374
    Zustimmungen:
    6.954
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das wäre eigentlich eine gute Frage an Alexander Gerst gewesen. Bis dato hatte ich eigentlich immer gedacht man würde auch das nicht hören können.
     
  5. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    43.537
    Zustimmungen:
    14.754
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Im All gibt es natürlich feinste Gasteilchen, die Schallwellen übertragen. Diese befinden sich dadurch aber in so niedrigen Frequenzen, dass sie für das menschliche Gehör nicht hörbar sind. Und auch nicht messbar.

    Nein, einen Böller würde man nicht knallen hören.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.491
    Zustimmungen:
    5.863
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich schrieb zu dem Böller "direkt neben deinem Helm", also vielleicht 10mm neben dem Helm. Das Gas was bei der Explosion des Böllers freigesetzt wird, müsste ja den Helm erreichen, oder?
    Ignorieren wir mal, dass die Zündschnur vielleicht im Vakuum ausgeht.
     
  7. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    43.537
    Zustimmungen:
    14.754
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    ;)

    Ganz nah am Helm womöglich ja.
     
  8. drgonzo3

    drgonzo3 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    8.467
    Zustimmungen:
    5.774
    Punkte für Erfolge:
    273
    Mh, ich war nie in Physik wirklich gut bzw hab ich sowas mal gelernt? ;)

    Auch hierüber bin ich gerade am nachdenken, ob ich das mal irgendwann gelernt hatte.

    Das nehme ich auch an, aber nicht so wie hier auf der Erde. Vielleicht ist es eher ein laues "plop". Wenn du weißt was ich meine. So direkt weiß ich auch nicht, ob die Temperatur (0 Grad Kelvin) sich irgendwie draus auswirkt.

    Das ist wirklich ne gute Frage. Möglich....das weiß ich ehrlich gesagt nicht. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dies 1:1 sich anhört. Vielleicht hören wir es nicht, weil es auch hier in Frequenzen sich abspielt, die wir nicht hören können.
    Hat jemand einen Twitter-Account und könnte Herrn Gerst mal fragen.... ;)

    Ich frag mich eher, ob du den Böller überhaupt anbekommst. Ist Feuer nicht auch abhängig vom Sauerstoffgehalt in der Luft? Was ich auch mal gesehen habe ist nämlich, dass, wenn in unserer Atmosphäre ein wenig mehr Sauerstoff wäre, es sich auf der Erdoberfläche Dinge selbst entzünden würden. Aber gehen wir mal davon aus, er geht an.

    Den beiden würde ich bzw hätte ich auch so zugestimmt. Schallwellen sind wirklich - wenn vorhanden - eine Seltenheit. Aber über diese feinen Gasteilchen, die es im All gibt, werden sie weiter transportiert. So habe ich es "gelernt" (selbst gelernt halt).

    Interessantes Thema aber, irgendwie.
     
  9. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    1.051
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Die etwas mehr als 0K spielen keine Rolle. Wärme wird eben nur entzogen, wenn viele Teilchen mit geringer Energie auf einen Körper mit hoher Energie treffen, z.B. Eis auf glühendes Metall. Im All befindet man sich quasi in einer Thermoskanne. Man erfriert auch ohne Raumanzug nicht so schnell, man explodiert nur. Die Körperwärme wird fast ausschließlich durch Wärmestrahlung abgegeben, was wesentlich langsamer erfolgt.

    Da die Zündschnur im Allgemeinen ihren eigenen Oxydator mitbringt (z.B. Kaliumpermanganat oder Kaliumchlorat) ist der Verbrennungsvorgang nicht vom Vorhandensein von Sauerstoff in der Luft anhängig.

    Damit die Teilchen die Schallwellen übertragen können, müssen sie sich aber in geringem Abstand voneinander befinden. Sonst kann die Energie nicht von einem an das nächste weitergegeben werden. Im fast-Vakuum des Raumes ist jedoch jedes Teilchen ziemlich isoliert, daher auch bei Riesenlautsprechern keine Schallübertragung.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    25.491
    Zustimmungen:
    5.863
    Punkte für Erfolge:
    273
    Es ist ja zum Glück nie zu spät. Kennst du die Sendungen Alpha Centauri von Harald Lesch, früher beim Bayrischen Rundfunk? Die findest du hier in der Mediathek: Alpha Centauri
    Wenn du dich für Astronomie interessierst, eigentlich Pflicht.
    Wenn du die aus der Mediathek in MP3s umwandelst, könntest du die auch per USB Stick im Auto hören, die sind fast alle auch hörbuchtauglich, die Tafel und Bilder braucht man nicht wirklich.

    Die neueren Sachen findest du dann hier, auch jeweils 15 Minuten: Frag den Lesch

    Bei Alpha Centauri (1998-2007) kann es schonmal vorkommen dass einige Fakten überholt sind, zB. was Gravitationswellen angeht, und die Hoffnung sie eines Tages vielleicht mal zu entdecken...
     
    drgonzo3 gefällt das.

Diese Seite empfehlen