1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Silverbird, 6. August 2005.

  1. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    Anzeige
    [​IMG]

    Der kleinste DVB - T USB - Stick im Test bei uns :)

    Technische Daten:

    Digital-terrestrischer TV-Tuner - macht aus Ihrem PC oder Notebook einen Fernseher mit Videorecorder
    USB 2.0 Highspeed-Anschluss, natürlich abwärtskompatibel.
    -------------------------------------
    Winzig - Abmessungen nur 99 x 35 x 19 mm.
    ------------------------------------
    Keine externe Stromversorgung notwendig ! Wird nur per USB angeschlossen !

    ------------------------------------
    Automatischer Sendersuchlauf im VHF- und UHF-Band

    ------------------------------------
    Manueller Suchlauf für einzelne Kanäle

    ------------------------------------
    Kanalliste zur Anzeige aller verfügbaren Kanäle

    ------------------------------------
    Multi-Channel-Preview-Matrix - bis zu 9 Sender im gleichzeitigen Überblick.

    ------------------------------------
    Einstellbare Bildanzeige im Fenster mit automatischem Seitenverhältnis oder Vollbildunterstützung

    ------------------------------------
    Favoritenliste - speichern Sie Ihre Lieblingssender bequem ab
    ------------------------------------
    Einfaches Umschalten und Lautstärkeregelung im Vollbildmodus über "On-Screen"-Menü

    -----------------------------------
    Realtime Digital Video Recording (DVR) und Scheduled Recording (Programmierte Aufnahme)

    -----------------------------------
    Programmierbare und zeitversetzte Aufnahme verschiedener Kanäle gleichzeitig möglich

    -----------------------------------
    Timeshift - Zeitversetzte Aufnahme und gleichzeitige Wiedergabe einer Sendung

    -----------------------------------
    EPG - Electronic Programm Guide - IHRE persönliche Fernsehzeitschrift - jederzeit topaktuell und individuell konfigurierbar

    -----------------------------------
    Videotext

    -----------------------------------
    Einzelbildaufnahme - Machen Sie Bildschirmfotos während einer laufenden Sendung

    -----------------------------------
    MPEG-II Software-Decoding

    ----------------------------------
    Unterstützt DVB-T-Protokoll (ETS 300 + Nordig II)

    ----------------------------------
    Deutsche Bedienungsoberfläche

    ----------------------------------
    federleicht

    ----------------------------------
    Anschluss an digitale Hausantenne empfohlen

    ----------------------------------
    SYSTEMVORAUSSETZUNGEN:
    Betriebsystem: mind. Windows 2000 (SP4), XP
    Microsoft DirectX 9.0 oder höher
    CPU: Pentium III 800 MHz oder schneller
    Hauptspeicher: 256 MB RAM oder größer
    Festplattenkapazität 600 MB oder mehr, CD-ROM-Laufwerk erforderlich
    VGA-Grafikkarte mit mindestens 8 MB Speicher
    Soundkarte
    freier USB 1.1 / 2.0 - Steckplatz

    Preis: Bei eBay zum Sofortkauf ab 49,95 zzgl. Versandkosten. Oder auch dementsprechend preisgünstiger beim bieten. Wir bekamen bei € 40,10 den Zuschlag!






    Lieferumfang:

    DVB-T USB-Receiver
    USB-Verlängerungskabel
    Mini-Antenne mit abnehmbarem Magnet-/Saugfuß für den mobilen Einsatz
    Adapter für Hausantenne
    Installations-CD
    Installationsanleitung
    Bedienungsanleitung
    Technische Daten:


    Ausstattung
    Funktionsbeschreibung
    Vorhanden

    Spezifikationen
    Frequenzbereich
    174-865 MHz VHF/UHF

    Bandbreite
    6 MHz, 7 MHz, 8 MHz

    Eingangsempfindlichkeit
    - 75 dBm

    Modulationsverfahren
    16 QAM, 64 QAM, QPSK

    REC Mode
    Realtime Digital Video Recording
    JA

    Scheduled Recording
    JA


    USB Interface
    USB 2.0 High Speed
    JA

    Verbindung
    USB-Stecker



    Firmware
    Upgradable
    JA

    Stromversorgung
    direkt über die USB-Schnittstelle
    JA

    Zertifikate
    CE / FCC


    Abmessungen
    99x35x19 mm
     
  2. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    Vorwort und Installation der Software

    DVB - T ist in Nürnberg eine feine Angelegenheit. Ohne extremen Antennen,- und Geräteaufwand 22 TV - Kanäle zu empfangen, hat schon was für sich.


    Ohne Twin - Receiver und Videorecorder, scheitert jedoch eine Aufnahme und die zeitgleiche Ansicht eines anderen Programmes. Hinzu kommt noch das herumfrickeln mit mehreren Fernbedienungen :rolleyes:


    Als Alternative steht ein DVB - T Empfänger mit Festplatte zur Debatte. Um das wichtigste Element einer TV - Serie zu genießen: -- > Das Wegzappen der elenden Unterbrecherwerbung :D Das gibt es ab ca. € 360,- bei eBay.

    Sollte der Festplattenreceiver jedoch noch über einen CD / DVD - Brenner verfügen sollen, befinden wir uns in Preisregionen weit über € 1000,-
    Hier gibt es eine bessere Alternative: Einen kleinen Silent - Rechner selber zusammenbauen. Und die Grafikkarte mit dem TV - Monitor vernetzen. Den Soundausgang verbinden wir mit der heimischen Dolby - Surroundanlage. Und fertig ist unser Home - Kino - Center.

    Da ein vernetzter Rechner schon bei uns vorhanden ist, entschieden wir uns doch lieber für den USB - Stick. Zudem ist der Empfang auch noch bei einem Ausfall des TV - Gerätes gewährleistet. Die meistens an einem Wochenende ihren Geist aufgeben.
    In dem Falle hat man genug Zeit, in aller Ruhe weltweit nach dem günstigsten Anbieter für einen neuen TV - Monitor zu suchen.
    --------------------------------------------------------

    Nach der erfolgreichen Ersteigerung des DVB - T - Sticks bei einem Powerseller unseren Vertrauens,
    hielten wir genau eine Woche später das Päckchen in unseren Händen.

    Und installierten sofort die Software. Nach einem Neustart des Systemes und der nachfolgenden Verbindung des Sticks mit dem Rechner, muss die Installations - CD unbedingt im Laufwerk verbleiben.

    Windows XP erkennt die neue Hardware und fragt nach dem Verzeichnis dieser CD. Um den notwendigen Treiber installieren zu können. Anderfalls via Gerätemanger händisch nachgearbeitet werden muß. ( USB - Device --> Treiber aktualisieren )

    In der beiliegenden Gebrauchsanleitung sind jedoch alle Schritte bebildert beschrieben. Mit Windows XP Professional und allen verfügbaren Updates, ergaben sich jedoch keinerlei Probleme. Hard,- und Software arbeiten harmonisch im vollen Umfang miteinander
     
  3. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    Die Hardware

    Was auf dem Bild oben nicht ersichtlich ist: Der USB - Stecker ist aus dem Empfänger ausklappbar versenkt.

    Somit kann man den Stick entweder direkt an ein Notebook anstöpseln. Oder mittels beigelegten Verlängerungskabel an einem freien USB - Port flexiebel anbringen.

    Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Anschluss für die beigelegte Minni - Antenne und ein Adapter für eine reguläre Stations - Antenne.

    Die Minni - Antenne ist für den Empfang innerhalb der Kernzone eines DVB - T Senders durchaus annehmbar.
    Da aber eine stationäre Witenberg 345 vorhanden ist,
    versorgt nun diese mittels 2 - Geräte - Weiche das Wohnzimmer und den PC gleichzeitig mit einem ausreichenden Empfangssignal.

    Genauer beschrieben: Von der Empfangsantenne geht es mit 10 Meter Koaxkabel in das Wohnzimmer. Und von dort aus nochmals 5 Meter weiter zum PC.
    Wer mit längeren Antennenkabel arbeiten muss, wird durchaus mit einem Verstärker liebäugeln müssen. Dessen Einsatz jedoch kritisch und fachmännisch in Angriff genommen werden sollte.

    ---------------------------------------------

    Auch wenn es auf dem Bild anders aussehen sollte. Der USB - Stick hat keine Schaltknöpfe. Sondern lediglich eine blaue LED - Signalanzeige. Die die Bereitschaft nach dem Start der Software signalisiert.
    Eine fehlerhafte Installation ist also hier schon im Vorfeld ersichtlich.

    Für den Preis von ca. € 50,- , gibt es auch keine Fernsteuerung im Hardwarebundle. Die dann auch erst einen Sinn ergibt, wenn der heimische PC via TV - Monitor im Wohnzimmer ferngesteuert werden soll. Also vom Wohnzimmersessel aus. Ansonsten sitzt man ja eh vor dem PV / Laptop.

    Für diese Zielgruppe bieten sich jedoch etwas größere USB - Empfänger an, die zum Endpreis von ca. € 69,- erhältlich sind.
     
  4. Silverbird

    Silverbird Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    370
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    D - Box 1 / Nobelux - DVB - T - 85 er Sat - Schüssel.
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    Die Software und das Fazit

    Die Minni - CD kommt mit einem auf der Verpackung aufgedruckten Lizenkey anher. Der auch bei der Installation der Software eingegeben werden muss.

    Also die Hülle nicht in den Abfall entsorgen.. :D Auf der CD selber steht dieser Key nicht. Wozu überhaupt einer notwendig ist, entzieht sich unserem Wissen. Diese Software ist ohne der Hardware nutzlos. Und die Hardware lässt sich nun mal nicht bei eMule einfach herunterladen.

    Die Ansicht im Hauptmenü sieht gewöhnungsbedürftig aus. [​IMG]

    Kann jedoch auf ein anderes Steuerungsmenü umgeschalten werden. Der elektronische Programmführer ersetzt kostspielige Printmedien. Und ist zeitglich die Steuerkonsole für automatische Aufnahmen auf die Festplatte.

    Wir ermittelten für 60 Sekunden 23,879 MB Speicherplatzbedarf.

    Eine Aufnahmestunde nimmt also etwa 1,5 GB Festplattenplatz in Anspruch. Darüber hinaus nimmt sich die Software einmalig für einen Frequenzscann etwa 4 Minuten Zeit.

    Kein Wunder: Der Scanner rennt nicht über die Kanäle. Er wartet mehrere Sekunden auf einer Frequenz auf ein Signal. Was für DX - Freunde eine erfreuliche Nachricht darstelllen wird.

    Mit einem Druck auf dem Buchstaben "W" der Computertastatur wechselt man vom Vollbild,- in den Fenstermodus.

    Um mal schnell neben der Arbeit am PC die Tagesschau sehen zu können. Und somit kommen wir auch schon zum Fazit:

    Wer den Stick einmal hat, möchte diesen nicht mehr missen :)
     
  5. Arann

    Arann Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    3.124
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    Dieselbe Software habe ich bei der Hama USB Box auch und leider keine Möglichkeite einer Steuerungsumschaltung, ich finde diese Software nicht sehr praktisch, aber leider funktioniert keine andere Fremdsoftware mit der Hama-Box zusammen.

    Da aber ansonsten alles klappt ist es okay, nur wundert es mich das jetzt diese Software, die es angeblich auch nicht extern zu beziehen gibt auch bei diesem Stick dabei ist:rolleyes:
     
  6. Voegelchen

    Voegelchen Junior Member

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    der kleinste.. aha :) dem wage ich jetzt einfach mal zu widersprechen :p

    nebenbei gesehen ist das ganze meiner meinung nach einfach nur profitgerichtete werbung =)

    und sowas is zumindest hier, irgendwie sch***** :)

    und ganz nebenbei. es gibt bessere produkte :)
     
  7. mcihael

    mcihael Silber Member

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    592
    Ort:
    WI
    Technisches Equipment:
    Digipal 2, Philips DTR 1000, Medion MD 29006, Artec T1
    AW: Der kleinste DVB - T USB Stick im Test

    Funktioniert das Ding denn auch, wenn man keine Administratorrechte hat?
     

Diese Seite empfehlen