1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von ukroll96, 23. Januar 2005.

  1. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Anzeige
    Kampfjet ohne Kanone

    Der umstrittene Eurofighter bereitet der Bundesregierung neues Kopfzerbrechen: Die Entwicklungskosten werden nach SPIEGEL-Informationen wohl noch einmal höher als geplant. Vorerst verzichten die Partnerländer auf wichtige Funktionen - darunter eine funktionsfähige Bordkanone.

    Hamburg - Die Partnerländer Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien werden bald vor eine heikle Wahl gestellt, wie sich aus einem Bericht an den Bundestag ergibt: Entweder sie geben noch etliche Millionen Euro zusätzlich für die Entwicklung des Kampfjets aus, oder die Luftwaffen erhalten nur ein bedingt einsatzfähiges Fluggerät.

    Die mit den Herstellern vereinbarte Obergrenze der Entwicklungskosten - allein 4,39 Milliarden Euro für den deutschen Anteil von 33 Prozent - reicht demnach nicht aus, um alle bisher verabredeten Leistungsanforderungen zu erfüllen. Vorerst haben die vier Nationen jetzt notgedrungen auf einige der geplanten Funktionen des Fliegers verzichtet, nachdem die Anforderungen aus Kostengründen schon mehrmals gesenkt worden waren.

    Nach 16 Jahren immer noch nicht voll einsatzbereit

    Unter anderem wird der Schutz der Piloten geschmälert, weil wichtige Alarmgeräte, die vor gegnerischen Abwehrraketen und Laser-Strahlen warnen, erst einmal wegfallen. Auch das Bord-Radar und der Autopilot, der die Crews beim Umgang mit dem komplizierten Flieger entlasten soll, werden nur eingeschränkt arbeiten.

    Trotz 16-jähriger Entwicklungszeit dürfen die bisher ausgelieferten Jäger derzeit ihre wichtigsten Waffen nicht einsetzen: Das Schießen mit der Bordkanone ist verboten, ebenso der Einsatz von Luft-Luft-Raketen mit kurzer Reichweite. Nicht einmal die Zusatztanks und Hitzefackeln zum Täuschen feindlicher Raketen sind gegenwärtig zur Nutzung freigegeben.

    Die Luftwaffe hat im April vorigen Jahres acht Eurofighter erhalten, die aber wegen diverser Probleme bisher nur knapp 300 Flugstunden absolviert haben. Für die am Jahresanfang begonnene Ausbildung von Einsatzpiloten sind zurzeit nur fünf dieser Maschinen verfügbar. Die übrigen stehen in der Werft.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,338142,00.html

    Der Euro-Fighter scheint ja auch so ne Totgeburt zu sein, mittlerweile basteln die 16 Jahre an dem Teil rum und raus kommt ein Flieger, der mittlerweile völlig veraltet ist und Unsummen verschlingt! Wozu man den noch braucht, nachdem das Feindbild und Kalter Krieg ja vorbei ist, entzieht sich meiner Kenntnis!
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Das Teil scheint aber für die beteiligten eine langfristige Planungssicherheit
    seitens der jeweiligen Bürokratie erhalten zu haben.
    Privatwirtschaftlich wäre ein solcher Aufwand wohl schwer realisierbar gewesen.
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Das ist typisch Europa .... Als Jäger '90 geplant und 2005 immer noch nicht einsatzbereit und total veraltet.
     
  4. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Hab das im TV gesehen. 16 Jahre werkeln die an dem Ding und bis jetzt koennte jeder alte Jäger das Teil vom Himmel holen.
     
  5. MartinV.1

    MartinV.1 Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    57
    Ort:
    NRW
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    "Nach 16 Jahren immer noch nicht voll einsatzbereit"

    Das erinnert mich irgendwie an die Reelbox:D
    Nur ein Scherz,konnte mir diesen Kommentar nicht verkneifen.:)
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Mein Reden. Neulich wollte mir noch MaxiKlin in seiner grössten Weissheit erklären das der EF das Non Plus Ultra wäre und selbst US Generäle ihre Hut vor dem Teil ziehen würden. Aber lassen wir es uns von Maxi mal wieder erklären warum wir keinen Plan haben, er ist ja quasi persönlich bei der Entwicklung des EF involviert.

    Ich bleib dabei, gegen eine F22 würde der EF abstinken. Ganz zu schweigen von den geheimen Projekten der Airforce von denen keiner was ahnt (Mehrfachüberschall Flugzeuge .. .. .. )

    Der EF bleibt einfach ein Militärgerät das zu kalten Krieg zeiten konzipiert wurde, in den 90er auf die aktuelle Sicherheitslage mehr schlecht als Recht angepasst wurde und nun in die Sicherheitslage des 21. Jahrhunderts nicht mehr reinpasst. Wir brauchen jetzt nunmal keine wendigen Jäger mehr den aus Polen oder Tscheschien droht wohl kaum noch Gefahr. Das ständige Rumgefrickel am Design ist nun auch nicht gerade förderlich für die Entwicklung zuverlässiger Technik. "Bordkanone bitte nicht benutzen" LOL :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2005
  7. ukroll96

    ukroll96 Guest

    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Vermutlich wird an diesem Projekt aus Prestigegründen festgehalten und um die damit verbundenen Arbeitsplätze zu subventionieren. Also nix Neues, es bleibt alles beim Alten in "Good Old Tschörmenie"! :)

    Es leben die Subventionen und Geldverschwendung!

    @Solid: Habe das in diesem Thread auch so n bißchen verfolgt mit dem EF, na vielleicht kommt ja noch was konkretes von Maxi mit Quellenangaben oder so. Würde gerne mal nachlesen, wo es steht, das die Amis feuchte Hosen bekommen beim EF??:D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Januar 2005
  8. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Tja,
    hätten sie den Russen ein paar SU27 abgekauft, wären sie billiger weggekommen und hätten jetzt was einsatzbereites...
     
  9. FJgBtl720

    FJgBtl720 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Großhansdorf
    Technisches Equipment:
    per SAT son SKY-Komplett-Krempel auf nem normalen Fernseher
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Komisch, hat Maxi den Threat noch nicht entdeckt?

    Ich will hier aber auch mal meinen Senf dazugeben:

    Nach meiner Meinung haben wir (D) nach 1945 keine vernünftigen Flugzeuge mehr auf die Beine gestellt, sei es nun allein oder in Zusammenarbeit mit anderen Staaten. Was deutsche Waffenschmiede jedoch nach wie vor sehr gut können, ist die Herstellung von Panzern und anderen Fahrzeugen. (Paradebeispiel: Kampfpanzer Leopard 2)

    Die Russen haben immer sehr robuste Flugzeuge mit sehr guten Flugeigenschaften gebaut, die Amerikaner hingegen nicht so robuste, aber stets auf dem Stand der Technik/Elektronik. Wären wir Europäer ein Bisschen so wie die Chinesen, hätten wir uns alles schön zusammenspioniert und was feines eigenes gebastelt.:D Ausserdem hätte der BND dann auch eine Daseinsberechtigung....:D

    Gruß
    FJgBtl720
    :winken:
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Der EURO-Fighter - Milliardengrab?

    Liegt wohl daran, dass die deutsche Luftfahrtindustrie nahezu vollständig zerstört war.

    Aber ich finde das auch schon ziemlich krass... Dass die das Teil mal "Jäger 90" genannt hatten, war mir schon fast entfallen. Da ist ja Microsoft noch besser -- auch wenn sie ihren Jahreszahlen immer ein klein wenig hinterher hinken...

    Nur mal im Ernst: Was ist der Ausweg? Das Teil jetzt einstampfen und sich doch 'nen anderen kaufen? Dann sind die Entwicklungskosten, wobei "Kosten" ja noch richtig geschmeichelt klingt, vollends in den Sand gesetzt.

    Aber das ist irgendwo wie bei Troll Collect: Da hat man auch versäumt, rechtzeitig die Notbremse zu ziehen. Ist schon sehr traurig, dass bei derartigen Unternehmungen "Prozesskontrolle" ein Fremdwort zu sein scheint.

    Gag
     

Diese Seite empfehlen