1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Der 1 FC Köln-Thread - Diskussionen, Schwärmereien, Lobhudeleien

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von CWA, 17. Juli 2007.

  1. brid

    brid Guest

    Anzeige
    Glückwunsch nach Köln, vor allem an Gisdol (y)
     
  2. Lefist

    Lefist Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    12.129
    Zustimmungen:
    4.152
    Punkte für Erfolge:
    213
    Glückwunsch zum Sieg im 6-Punkte Spiel. Dadurch hat der Effzeh jetzt mehr Punkte gesammelt als Schalke und Mainz zusammen! :sneaky:

    Die Partie lebte ja insgesamt mehr von der Spannung. Es war über weite Strecken viel Krampf und natürlich Kampf dabei, aber man muss auch sagen der Platz ist in einem miserablen Zustand. Es schien lange so als ob sich der Effzeh mit 1 Punkt zufrieden geben würde als Thielmann dann doch noch einen Konter nutzen konnte.
     
  3. Obelix73

    Obelix73 Talk-König

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Der FC hat mir in der Phase nach dem Schalker Ausgleich überhaupt nicht gefallen. Man hat den Schalkern das Spiel komplett überlassen. Diese griffen mit der Euphorie des Ausgleichs an und wurden, ähnlich wie der FC nach der Führung, spielerisch besser. Der FC war in dieser Phase oftmals viel zu passiv und schlug die Bälle nur noch aus der Defensive raus, um gleich den nächsten Angriff der Knappen zu empfangen.

    Zum Glück blieb der FC in dieser Phase ohne Gegentor, was in erster Linie an Sebastiaan Bornauw und Timo Horn lag. Der eine klärte einige im Ansatz gefährliche Aktionen der Schalker und Horn hielt alles, was auf sein Tor kam (o.k., es waren nicht so viele Bälle, vielleicht zwei oder drei).

    Insgesamt war das Spiel gestern aus Sicht des FC auch fußballersich ein Schritt nach vorne (nach hinten konnte es nach den sehr schwachen Leistungen in Freiburg und gegen die Hertha ja auch nicht mehr gehen). Denn es gelang dem FC phasenweise ordentliche Spielzüge zu zeigen, was man zuvor gar nicht gesehen hat. Sogar gefährliche Flanken in den Strafraum gab es, wie die von Drexler, die Kabak um ein Haar ins eigene Tor gelenkt hätte.

    Man kann nur hoffen, dass sich dieser Aufwärtstrend in den kommenden Wochen fortsetzt. Jonas Hector ist übrigens noch weit von einer guten Form entfernt, aber vielleicht erwartet man auch zu viel von ihm, nachdem er gut drei Monate lang ausgefallen ist. Da waren gestern einige böse Fehlpässe dabei.

    Sonntag geht es nach Sinsheim zur TSG Hoffenheim, die sich mit dem 3:0-Sieg in Berlin etwas befreien konnte. Da lautet die Frage, wer macht am Sonntag den nächsten Schritt, die TSG oder der FC?
     
  4. Obelix73

    Obelix73 Talk-König

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Aus Mittelstürmer Sebastian Andersson wird der FC weiterhin verzichten müssen. Er hat ein Knochenödem am operierten Knie und wird sicherlich nicht in den nächsten Wochen spielen können.

    Besser sieht es beim Langzeitverletzten Florian Kainz, der sich in der Saisonvorbereitung schwer am Knie verletzte und operiert werden musste, aus. Er hat seine ersten Trainingseinheiten auf dem Platz hinter sich gebracht und das Knie schmerzt nicht, ein gutes Zeichen. Vielleicht kann er ab Ende Februar/Anfnag März die Offensive des FC verstärken.

    Er hat definitiv gefehlt. In der Form der vergangenen Saison (mehr als zehn Scorerpunkte) und der Vorbereitung wäre er ganz sicher eine deutliche Verstärkung für die lahmenden FC-Offensive.

    Wichtig wäre auch, dass Kapitän Jonas Hector möglichst schnell zu einer guten Form findet, von dieser ist er allerdings noch weit entfernt. Aber auch er hat fast genau drei Monate gefehlt. Das merkt man ihm an. Er spielt deutlich mehr Fehlpässe als vor seiner Gehirnerschütterung und geht auch nicht so kompromisslos in die Zweikämpfe.

    Am Sonntag in Hoffenheim ist der FC Außenseiter, auch, wenn die Hoffenheimer lediglich vier Punkte mehr auf dem Konto haben. Mit einem Überraschungssieg könnte man die Kraichgauer mit in den Kampf gegen den Abstieg (oder zumindest gegen die Relegation) mit hineinziehen. Allerdings kommt Kramaric, der im Hinspiel alle drei Treffer für die TSG erzielte, langsam wieder in Form.
     
  5. Obelix73

    Obelix73 Talk-König

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Bitteres 0:2 zur Pause in Sinsheim für den FC. Wenn man so früh durch einen Handelfmeter in Rückstand gerät ist das ärgerlich. Richtig bitter war dann das zweite Tor, es gab Eckball, obwohl Horn den Schuss von Kramaric nicht mehr abgefäslcht hatte. Dann trifft Gacinovic den Ball nicht richtig, aber er trifft Baumgartner, der den Ball mit der Hacke reinmacht. Danach muss Marius Wolf das 1:2 erzielen, scheitert aber an Baumann und köpft dann einen Eckstoß an den Innenpfosten, der Ball springt aber nicht ins Tor, sondern ins Feld zurück.

    Es ist eine ordentliche Leistung des FC, der auch offensiv Akzente setzt, aber heute ist das Spielglück eindeutig auf Seiten der Hoffenheimer. Sava Cestic mit einer sehr unglücklichen Leistung. Erst verursacht er den Handelfmeter, meiner Meinung nach unglücklich und sicherlich nicht absichtlich, weshalb die gelbe Karte nicht korrekt war. Vor dem 2:0 köpft er den Ball raus, aber Gacinovic steht ungedeckt an der Strafraumkante. Dass dessen Schuss dann zufällig bei Baumgartner landet, muss man so hinnehmen.

    Mit ein wenig Matchglück könnte es auch 1:1 stehen, aber der FC liegt mit 0:2 hinten. Die letzten 15 Minuten des FC haben mir richtig gut gefallen, wirklich schade, dass der Kopfball von Wolf nicht ins Tor springt. Mit einem 1:2 wäre noch alles drin. Da der FC viele Flanken in den Strafraum der TSG geschlagen hat, wäre eine Elnwechselung von Anthony Modeste keine schlechte Idee. Denn ein Stoßstürmer fehlt in der Spitze. Auch wenn Modeste sicherlich keine gute Form hat, muss man es mit ihm probieren, wenn man noch etwas zählbares aus Sinsheim mitnehmen möchte.
     
  6. SebSwo

    SebSwo Board Ikone

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    1.142
    Punkte für Erfolge:
    183
    Haste Schalke am Schuh, haste Schalke am Schuh...
     
  7. Obelix73

    Obelix73 Talk-König

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es gibt halt so Tage, an denen wirklich alles gegen dich läuft.
    Da will Modeste den ball aus dem eigenen Strafraum schlagen, Baumgartner hält seinen Fuß rein und fällt - Elfmeter - 3:0 Hoffenheim (77.). Bis dahin war der FC nach der Pause deutlich überlegen, konnte das aber nicht in Tore ummünzen.

    Kurz nach dem 0:3 gab es dann auch einen Elfer für Köln, aber Modeste scheiterte am starken Baumann. Modeste ist die tragische Figur, erst verursacht er den Elfer, dann vergibt er den für den FC. Er ist meilenweit von einer Form entfernt.

    Dennoch muss man in den nächsten Tagen die vielen positiven Dinge hervorheben, die heute funktioniert haben. Der FC hat viele ordentliche Angriffe gespielt, es fehlte aber meist der letzte Pass, so dass es nicht reichte. Fußballerisch war das ein großer Schritt nach vorne, auch wenn sich das nach einem 0:3 komisch anhört.

    Es ist schwierig, wenn man zwei Elfer gegen sich bekommt, und beim dritten Gegentreffer auch noch Pate steht. Auf der anderen Seite ist auch einfach nichts reingegangen. Wolf muss ein Tor machen, hat dann mit seinem Kopfball an den Innenpfosten Pech, dass der Ball ins Feld springt.

    Mit einer Leistung wie heute (ohne Elfer für den Gegner herauszuholen) sollte gegen Bielefeld etwas möglich sein.
     
  8. Obelix73

    Obelix73 Talk-König

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    5.317
    Zustimmungen:
    2.095
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nach heute steht fest, der FC braucht einen neuen Stürmer. Daran geht nichts vorbei. Denn Modeste ist komplett außer Form und Andersson fehlt noch einige Wochen verletzt, aktuell weiß man gar nicht, wann er wieder einsatzbereit ist.

    Da muss Heldt dringend tätig werden. Auch wenn da nicht viel auf dem Markt ist, der FC braucht dringend einen Stürmer der auch mal trifft.
     
  9. -Rocky87-

    -Rocky87- Lexikon

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    36.242
    Zustimmungen:
    15.996
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ganvoula wäre doch eine Möglichkeit. Für 3-5 Mio würde der VfL den an Köln verkaufen.
     
  10. SebSwo

    SebSwo Board Ikone

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    1.142
    Punkte für Erfolge:
    183
    Ein Leihgeschäft macht doch mehr Sinn...ist wirklich niemand auf dem Markt? Wo ist denn das Heldt'sche Netzwerk, irgendwen wird er doch wohl kennen, der einen Knipser abgeben will...:mad:

    PS: Die TSG macht den nächsten Schritt, auch übles Matchpech für den Effzeh, dass man nicht zur "CORONA-HOCH-ZEIT" gegen den Mini-Kader aus Hoffenheim antreten durfte, sondern jetzt gegen die mit voller Kapelle spielen muss....:(