1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Denon AVR 3311

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Macholiday, 18. März 2011.

  1. Macholiday

    Macholiday Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    zur Zeit habe ich den Samsung LE-55A956D, den Bluray-Player Sony BDP-S350, Apple TV 160 GB, den Humax HD-Fox und Sound-Anlage JBL ESC-333. Demnächst werde ich noch einen Mac Mini anschließen.

    Zur Zeit habe ich von jedem Gerät eine FB auf dem Tisch rumliegen und darüber hinaus kann ich den 5.1-Sound nur über eine Quelle ausgeben.

    Mein Kumpel hat mir nun den A/V-Receiver Denon AVR 3311 empfohlen, da man diesen sehr komfortabel auch über das iPad bedienen kann.

    Über diesen kann man dann alles mit einer FB steuern da alle Signale durch Receiver durchgeschleift werden und über HDMI an die vorprogrammierten Ausgabegeräte weitergeleitet werden.

    Meine Frage ist nun, kann ich den Bedienungs-Komfort wie gewünscht damit erreichen und schiesse ich hier nicht mit Kanonen auf Spatzen und es gibt eine preiswertere Lösung?
    Schließlich würde ich mit der JBL ESC 333 den Verstärker ja nicht nutzen da in der JBL im Subwoofer der Verstärker der die Lautsprecher befeuert verbaut ist.

    Vielen Dank für Eure Tips und Hilfe.

    Happy Day!
     
  2. kupferpete

    kupferpete Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Denon AVR 3311

    Den 3311 kenne ich jetzt leider nicht genau.

    Der 1911 hat auch schon einen iPod Dock dabei soweit ich weiß.

    Ich selber habe den 1611 und die Fernbedienung ersetzt die Fernbedienungen bei mir u.a. von Blurayspieler, TV uns Sat-Reciever.

    Allerdings hat man z.B. keine Möglichkeit den Videotext aufzurufen. Grundsätzlich funktioniert das aber.

    Allerdings zweifel ich das die Signale vom AVR-Reciever per HDMI an die einzelnen Geräte gehen. Ich habe den Eindruck das jedes Gerät sobald man das entsprechenden Gerät per Taste angewählt direkt angesteuert wird. Es kann natürlich anders sein beim 3311.

    Meiner Meinung nach schiesst du hier mit Atomraketen auf Fliegen.
    Wenn man so einen hochwerten AVR-Reciever hat sollte man auch die entsprechenden Lautsprecher anschliessen.

    Für "nur" Komfort ist das Ding vielleicht überdemensioniert.



    Welches Gerät hast du denn per 5.1 an die Lautsprecher angeschlossen?
    Was für Eingänge hat das Soundsystem?

    Hast du Details dazu? Wie erfolgt der Anschluss? Was bedient man?
     
  3. Macholiday

    Macholiday Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Denon AVR 3311

    Das ist die JBL ESC 333

    [​IMG]

    [​IMG]

    mit je einen digitalen optischen und einen digitalen Coaxial Eingang sowie zwei analogen Chinch-Eingängen.
    Zur Zeit bekommt die JBL nur ein Signal vom Bluray-Player.

    Meinst Du die Bedienung über iPad/iPhone? Leider nein. Es gibt aber auf der Denon-Homepage eine Seite wo Du Dir die App herunterladen kannst. Im AppStore ist die App ebenfalss kostenlos erhältlich.

    [​IMG]
     
  4. smokey55

    smokey55 Senior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    TV: LG
    AVR: Denon
    Boxen: Canton, Mivoc (600W-Sub)
    BlueRay: LG
    DVD-Rec: Pioneer
    AW: Denon AVR 3311

    Hi,
    für die "Böxchen" willst Du einen super-Turbo-AVR? Das ist ja wie mit dem Ferrari zum Rewe um die Ecke fahren. Steck das Geld lieber in bessere Boxen.

    BTW mit nem IPod das Ding fernsteuern? Wozu? Was willst Du da auf Dauer steuern außer der Quelle und der Lautstärke?
    Das ist alles Geld was man an der falschen Stelle rausschmeißt. Eine schicke lernfähige FB die die Grundfunktionen steuern kann die man öfter braucht ist wesentlich einfacher, braucht weniger Strom und tut was sie soll. Und für die grundlegenden Dinge muß man sowieso die originale FB nehmen (Einstellungen gnaz tief im Menu für Boxen-setup, Equalizer etc.)

    mfg
    Smokey
     
  5. Macholiday

    Macholiday Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Denon AVR 3311

    Nein Kinders, ich "WILL" den Super-Turbo-AVR" nicht mit aller Gewalt.
    Und ich bedanke mich hiermit für alle Belehrungen.

    Aber, bitte lest Euch doch einfach mal meinen Eröffnungs-Post richtig durch.

    Ich suche nach einer praktikablen Lösung, um meine oben genannte Technik möglichst einfach steuern zu können.
    Auch wenn ich nicht jeden €-cent umdrehen muss, möchte ich nicht gut verdientes Geld unnötig vernichten.

    Um Beschimpfungen vorzubeugen, habe ich bereits in meinem Eröffnungs-Post die Formulierung "Meine Frage ist nun, kann ich den Bedienungs-Komfort wie gewünscht damit erreichen und schiesse ich hier nicht mit Kanonen auf Spatzen und es gibt eine preiswertere Lösung?" verwendet.

    Gegenwärtig muss ich um eine Bluray zu schauen, den Bluray-Player und die Surround-Anlage sowie den TV jeweils separat einschalten und entsprechend auswählen.

    Mit einer gescheiten Lösung, drücke ich nur noch einen Knopf und alle erforderlichen Geräte gehen an.

    Dieses Muster gilt auch für das Sat-Tv und das Web-Radio.

    Letztendlich will ich also mit der Anlage nicht auf den Mond fliegen, sondern nur einen Knopf drücken und alle nötigen Geräte gehen in Betrieb.

    Um es einfach zu sagen, ich erwarte keinen Turbo-Sorround aus einer Fischdosen-Konserve, sonder nur das ich nicht "Handstand-Überschlag" machen muss, um mal ein Video welches in HD-Qualität aufgezeichnete wurde, anschauen zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2011
  6. kupferpete

    kupferpete Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Denon AVR 3311

    Wie smokey schon schrieb hilft hier eine gescheite Fernbedienung. Wenn du nicht auf jeden € achten musst würde ich hier was in der Richtung einer Logitech Harmony One empfehlen :)

    Logitech Harmony One (915-000036) | gh.de (geizhals.at) Deutschland

    Wobei mir wie gesagt auch die FB vom 1611 reicht - ich muss zwar jedes Gerät seperat einschalten aber die Bedienung funzt :). Ab und zu gibts die Logitech auch mit Geld zurück Garantie. Ansonsten würde sie sich auch gut gebraucht bei ebay verkaufen. Ich würde dir jetzt mal raten das auszuprobieren :)

    Beschimpfungen sind definitiv nicht unsere Absicht und sind auch nicht vorhanden wenn ich nicht Irre.

    Von der Fernbedienung dürftest du also mehr haben also von einem so großen AVR wenn du nicht andere Lautsprecher kaufst :)

    Da dein Soundsystem schon 2 digitale Eingänge hat dürfte es ja für bluray und für den sat reciever reichen.

    PS: Schau dir doch mal die über 500 Bewertungen mit im Schnitt 4,5 Sternen bei amazon.de an ;)

    http://www.amazon.de/product-reviews/B0012IX68M/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2011
  7. Macholiday

    Macholiday Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Denon AVR 3311

    Vielen Dank für Eure Bemühungen.

    Ich schaue mir gerne über das Wochenende mal die Harmony an.
    Bisher habe ich über das Teil schon viel gutes gehört. Aber um ehrlich zu sein, habe ich dem Ding nicht wirklich viel zugetraut.

    Vielleicht habe ich die Harmony doch ganz doll lieb oder ich schiesse weiter mit Kanonen auf Spatzen.

    :D
     
  8. kupferpete

    kupferpete Senior Member

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Denon AVR 3311

    Kannst dich ja dann nochmal melden ob es das war was du "gesucht" hast :)
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Denon AVR 3311

    Bei meinem Onkyo 603E kann ich bis zu 3 Macros programmieren, das sollte doch bei den neueren Geräten dieser Firma auch noch gehen?
     
  10. TPAU65

    TPAU65 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo² DVB-C
    AW: Denon AVR 3311

    Also ich würde auch eine Harmony vorschlagen. Die bietet teilweise sogar mehr Funktionen, als die Original-FB! Bei meinem LG-TV z.B. kann ich mit der Harmony die Eingänge direkt auswählen, das geht mit der Original-FB nicht! Bei manchen Geräten hat man auch getrennte Ein- und Ausschaltbefehle, obwohl auf der Original-FB nur eine ein/aus-Taste vorhanden ist (erleichtert die Programmierung). :cool:
    Ich steuere hier 'nen Denon AVR-2310 (ich persönlich würde keinen aktuellen Denon kaufen, mangels Netzschalter, 230V-Buchse, 7.1-Eingang, Phono-Eingang!), LG-TV, Topfield DVB-C Receiver, Pana Blu-ray.
    Klappt mit der Harmony 700 (wenn man nicht mehr als 6 Geräte braucht, würde ich keine One nehmen, vor allem wegen Hochglanz-Grabbelfinger-Design) hervorragend mit jeweils einem Tastendruck alles einzuschalten und auf die richtigen Eingänge zu wechseln! :cool:
    Klar, man muss sich etwas reinfuchsen und sich im klaren sein, dass eine Harmony ausschließlich online konfiguriert werden kann und man diese auch nicht lokal abspeichern kann! Eines der grössten Mankos der Harmony-Philosophie... neben dieser neuen Software, die einem Logitech aufschwatzen will, die einem aber teilweise stark einschränkt! Siehe dazu das Harmony Remote-Forum.
    :winken:
     

Diese Seite empfehlen