1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. September 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.063
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Seit August ist der Digitalradio-Standard DAB Plus frei verfügbar und soll langfristig das UKW-Radio verdrängen. Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der "Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien" (SLM) hält eine UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    mittlerweile ist es mir egal. ich höre eh kaum noch radio. das ist unerträglich geworden!
     
  3. Cedra

    Cedra Senior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Kommt drauf an, ich finde im Radio immer noch interessante Sendungen. Fern ab vom Dudelfunk.
     
  4. techni

    techni Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    32" Telefunken FullHD LCD TV mit DVB-T2, Yamaha AV 5.1 + Yamaha Lautsprecher, Beyerdynamic 990 Edition 250 Ohm Kopfhörer, LG BD Player, Dune HD Smart H1, Technisat DIGIT UHD+ ohne HD+ Nutzung, Google Nexus Player mit Android 8.0, Dual DAB+ Radio (seit Aug. 2011). PC Marke Eigenbau: i5 6600, 16 GB RAM, 1TB Festplatte, GeForce 1060 6 GB, Soundblaster Z, Illyama 24" Monitor
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    der Blue Moon auf Fritz, ist immer wieder Interessant. Höre ich sehr gerne.
     
  5. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.834
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Bei dem Fortschritt allein von DAB und DAB+ war das doch wohl abzusehen....:rolleyes::rolleyes:
     
  6. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    13.049
    Zustimmungen:
    1.134
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Hat man die angestrebte UKW-Abschaltung nicht eh schon längst auf 2025 vertagt?

    In der Tat gibt es viel unerträgliches im Radio. Via DVB-S und Internet finde ich aber immer noch genug hörenswertes in Form von Sendern und Sendungen. UKW nutze ich eigentlich fast nur noch unterwegs. DAB+ würde ich auch öfter nutzen, wenn der Empfang hier besser wäre.

    @LHB: Ich würde DAB+ an deiner Stelle mal eine Chance geben. Der Empfang in Hannover dürfte ja an sich bombig sein. Kann mir schon vorstellen, dass dir Sender wie Radio BOB und Absolut Radio gefallen würden. Aber auch die drei Deutschlandradios bringen viel hörenswertes.
     
  7. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    wieso sollte ich mir was anhören, was mir vorgekaut wird? beim radio kann ich nicht selbst entscheiden, was läuft, sondern muss hinnehmen, was kommt! da schmeiße ich lieber itunes an, da habe ich genug auswahl...oder ich lege ne schallplatte auf.
     
  8. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.834
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Das Problem ist, dass es z.B. via Sat längst nicht alle UKW Sender gibt. Zu nennen ist das HITRADIO ANTENNE NDS oder HITRADIO RTL Sachsen. Das sind Beispiele.

    Da ja......

    Ein Königreich für wirklich überall empfangbares DAB+....
     
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.359
    Zustimmungen:
    1.709
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Man kann es auch so ausdrücken: Du hast die Chance etwas zu hören, was Du nicht selbst ausgewählt hast. Irgendwie muss man sich ja auch über Dinge informieren, die man noch nicht kennt (oder auf etwas gebracht werden, was man schon länger nicht mehr gehört hat). Und Radio ist doch noch etwas mehr als nur Musik.

    Bin nach wie vor ein großer Radiofan, auch wenn ich die "Adult Contemporary" -Sender fast alle nicht mehr abkann...
     
  10. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Deitenbeck: UKW-Abschaltung bis 2015 nicht umsetzbar

    Eher 2035 oder gar nicht.

    Die ÖRR haben doch gar kein Interesse an einer ernsthaften Konkurrenz.

    So gibt es vielleicht 2 landesweite Privatsender über UKW (außer in NRW, dank WDR-Monopol durch Teilhaberschaft an Radio NRW). Die restlichen Frequenzen werden durch ARD- und Deutschlandradio-Sender belegt.

    Ja besser geht es doch für die doch nicht.

    Ich erinnere mich an die Radiosendung "Funkhaus Wallraffplatz" auf WDR 5.
    Thema: DAB+ kommt.

    Während der gesamten Sendung wurde dem Hörer eingetrichtert, dass DAB+ kein Mensch braucht, zu teuer sei und UKW doch reichen würde.
    Stattdessen wurde auf Internet- und SAT-Radio hingewiesen.

    Was mir im Auto nichts nützt.

    Es wurden auch nur Hörer durchgestellt, die dagegen waren oder doch ernsthaft glaubten UKW würde JETZT abgeschaltet.

    Wenn die ARD schon so eine Anti-Werbung macht, kann das nicht funktionieren.
     

Diese Seite empfehlen