1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datenschutz ist jedem zweiten Deutschen Geld wert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. November 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.821
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Diskussionen um den Datenschutz nehmen weiter zu. Um vor Übergriffen von Datendieben sicher zu sein, wäre über die Hälfte der Bevölkerung bereit, für den Datenschutz zu zahlen, wie eine Studie ergab.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.623
    Zustimmungen:
    733
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und dennoch nutzen sie es wahrscheinlich!

    Wie dumm kann man sein¿
     
  3. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    2.458
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Das Problem ist das Internet selbst, es wird niemals einen 100%ig Datenschutz im Internet geben. Man braucht sich nur mal die News der letzten 6 Monaten anzuschauen, und wird feststellen, dass die größten Anbieter wie PSN, Apple und Co. alle bereits gehackt wurden. Wie will man Online Dienste in Anspruch nehmen ohne Daten mitzuteilen? Ob Sony und Co. gehackt werden liegt kaum am Kunden.

    "Um vor Übergriffen von Datendieben sicher zu sein, wäre über die Hälfte der Bevölkerung bereit, für den Datenschutz zu zahlen, wie eine Studie ergab."

    Das Geld kann sich sparen, da niemals Sicherheit garantiert werden kann.
     
    Gorcon gefällt das.
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Es wird aber auch von den Verantwortlichen in den Firmen auch nicht ein Deut unternommen, um dem Datenschutz wenigstens im Geringsten gerecht zu werden. Aber genau dazu sind sie laut Datenschutzgesetz verpflichtet. Es scheitert im Internet also Unwillen oder Unvermögen der jeweiligen Internetfimen, an der Datensicherheit. Wie oft liest man, dass im Netz vieles ungesichert ist und bleibt. Ist einfach Unwillen und Unvermögen woran es scheitert. Die Gesetze sind dafür schon geschrieben, es hält sich nur keiner dran und die die sie arglos in Firmen preisgeben, haben von der Materie 0 Ahnung und vertrauen denen einfach mal blindlinks, genau so wie man blindlinks Ärzten und anderen vertraut.

    Hätte ich mal nem Arzt vertraut, wäre ich heute ein Krüppel. Also wenn jeder etwas Eigenvermögen hat und das sollte man haben, dann würde es auf der Welt etwas besser aussehen. Aber da denken und sich selber weiter zu bilden für die meisten zu anstregend ist, haben dieses Dilemma des Umstandes, weil die Masse einfach zu träge ist. Dabei ist der Mensch keine tote Masse, sondern Kollektiv mit Geist. Wo uns aber dieses Kollektiv mit Geist hinführt, sehen wir, ins Verderben. Das wäre bei den Borg beinahe ausgeschlossen, um es mal mit einem Augenzwinkern zu schließen. ;)
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.561
    Zustimmungen:
    2.189
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Allerdings wäre es auch falsch zu denken Datenschutz wäre nur ein Problem das im Internet besteht.

    Ich denke im Offline-Leben was z.B. Filialbanken, Arztpraxen, ... betrifft lauern mindestens genausoviele Lücken wie im Internet. Das Problem ist oft sogar grösser, da Mitarbeiter dann oft ein persönliches Intresse haben, und ihrer Neugier nicht wiederstehen können.
     
  6. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    965
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654
    War das jetzt die Verbraucherzentrale oder die Gebraucherzentrale, als erstere sollte man eigentlich darauf bedacht sein, dass Datenschutz etwas selbstverständliches sein sollte, ohne zusätzliche Kosten!
     
    Schnellfuß gefällt das.
  7. Exideem

    Exideem Guest

    Ich kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass jemand für Datenschutz zahlen will. Sobald es etwas gratis gibt, schaltet bei den meisten der Hirnkasten ab.
    Es wird wahrscheinlich vermutet, der Programmierer arbeitet gratis für die Heilsarmee und das Programm ist rein karitativ. Und wenn dann evtl. noch Werbung geschaltet ist geht der Shitstorm los.
     
  8. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.325
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    Soso, bereit für Datenschutz oder allgemein IT-Sicherheit Geld auszugeben..? Cool, den Nutzer hätte ich gerne als Kunden...

    In der Realität sind doch über 90% sogar zu faul, wenigstens kostenlose Updates zu installieren. Wie kriegt man ein Sicherheitsupdate sehr schnell verteilt? "Jetzt mit neuem Wallpaper"...
     
  9. alter sachse

    alter sachse Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Telekom Entertain TV mit VDSL 25
    MR 400 mit Speedport Smart
    Ist doch egal ob sie etwas zahlen wollen oder nicht , bei Facebook & Co schaltet der Hirnkasten dann sowieso ab.
     
  10. BartHD

    BartHD Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    4.957
    Zustimmungen:
    2.458
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Das Problem ist, dass sehr viele Seiten Facebook Schnittstellen nutzen, d.h. selbst wenn du nicht bei Facebook angemeldet bist, kannst du damit getrackt werden. Du hast dann eine einmalige ID und diese wird bei allen Seiten die diese Schnittstellen nutzen mitgesendet. Somit existiert von dir auch eine Art "Profil" obwohl du dich selbst niemals bei Facebook registriert hast. Hört sich zwar Pervers an ist aber die Realität.

    Digitalfernsehen selbst arbeitet leider auch mit solchen Schnittstellen, siehe hier...

    [​IMG]

    "Facebook Comments Plugin" hört sich zwar harmlos an, ist es aber nicht. Bei Heise gab es dazu auch mal einen sehr ausführlichen Artikel, wenn ich ihn wieder finde verlinke ich ihn noch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2015

Diese Seite empfehlen