1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Franky, 13. Mai 2009.

  1. Franky

    Franky Silber Member

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Datendiebe an Türöffner (bei Sparkassen und Bänken)

    Hier ein Beispiel aus:

    Aktuelle Nachrichten | RP ONLINE
    /public/article/duesseldorf-stadt/706861/Datendiebe-am-Tueroeffner.html

    Sogar bei uns in Herdecke City Willkommen in Herdecke haben Sie an der Dresnder Bank Türöffner manopoliert. Es gibt oder gab nur zwei Bänken mit Türöffner.
    Die Spakasse hat keine Türöffner mehr.

    1. In der Regel soll man mit z.B. Dresner Bank die Türöffner und z.B. mit Sparkasse bei Sparkasse Geld abheben.

    Aber es gibt viele Leute die nur eine EC-Karte haben, wie ich auch.

    Zur Zeit vermeide ich Türöffner an den Bänken.

    Früher konnte ich die mit mein Ticket 2000 öffen Verkehrsverbund Rhein-Ruhr - Vielfahrer , weil damals die Hagener Straßenbahn AG www.hagener-strassenbahn.de ein Vorraum hatte, dort stand ein Fahrkartenautomaten und ein EFA-Programm (wo du selber die Fahrtziel eingeben kann)

    Gibt es eine Karte für Türöffner an Bänken?
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Bei vielen Banken gibt es keinen Türöffner mehr, man kommt ohne Karte rein.

    Zumal eine Kopie des Magnetstreifens kein Problem für den Kontoinhaber darstellt. Vorausgesetzt man ist fähig, Kontoauszüge zu lesen und zu verstehen.
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Wo lag eigendlich der Sinn hinter den Kartenschlössern? Wurde mitgeloggt (anhand der Kartendaten) wer dort reingekommen ist um dann bei z.B. Vandalismus die Ermittlungen zu erleichtern?

    cu
    usul
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Vandalismus.

    Als die ATMs rauskamen, war es modern alle elektronischen Geräte zu zerstören. Unter anderem damals (90er) auch diverse digitale Anzeigetafeln usw.
     
  5. Franky

    Franky Silber Member

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Aber nicht an der Sparkasse Hattingen in der nähe vom neuen
    Reschop-Carré (Einkaufzentrum) http://www.reschop-carre.de/

    Sogar sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmittel aus Wuppetal, Essen, Oberhausen, Enneptal, Wetter, Witten, Bochum, Velbet usw. erreichbar
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2009
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Viele heißt ja auch nicht alle.

    Es passiert aber nicht, solange die nicht die PIN haben. Magnetstreifen enthält vereinfacht nur BLZ und Kontonummer.
     
  7. ingomd

    ingomd Silber Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2002
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Also künftig die alte EC-Karte nicht entsorgen ,sondern für die Türfunktion weiternutzen.
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Beispielsweise. Oder die VISA durchziehen.
     
  9. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.861
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Könnte man die EC Karten nicht endlich mal technisch aufbohren? Also mit echtem Crypto Chip so das die Kriminellen eben nicht mehr die Karten "kopieren" können und diese Kopie zu nutzen wenn man die popelige 4 stellige Pin hat?

    Ich kapiers net.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Datendiebe an Türöffener (bei Sparkasse/Bänken)

    Wozu? Das Problem schiebt doch die Karte ein. Solange man dem Problem weiterhin Mails zuschicken kann, um um PIN und TAN zu bitten und das auch weiterhin brav beantwortet wird, ändert die Karte nichts.

    Hand abblenden beim eintippen der Pin beim ATM bzw. die Leute hinter einem etwas zurückscheuen, kann ja kein unüberwindbares Hindernis sein. Und passiert's trotzdem mal, z.B. durch eine doppelte Tastatur, meldet man das der Bank. Man ist ja nicht der einzige ausgetrickste Kunde. Dann zahlt die Bank das Geld zurück. Kontoauszüge muss man noch lesen, das ist auch so ne Herausforderung.

    Ansonsten, wenn jemand mit EC an der Kasse bezahlt und den Bon wegwirft, steht auf diesem das gleiche wie auf dem Magnetstreifen. Interessiert aber niemanden, weswegen eine sichere Karte das Problem nicht beseitigt.
     

Diese Seite empfehlen