1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Datenbank soll Breitbandausbau in Österreich vorantreiben

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Januar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.805
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich soll der Breitbandausbau vorangetrieben werden. Mit einer Infrastrukturdatenbank will die Rundfunk- und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR) zudem die Kosten deutlich senken.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Mark100

    Mark100 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    1.856
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Liest sich alles schön. In Wahrheit sieht es bei uns (Gemeinde 9000 Einwohner) so aus, dass die Gemeinde sich für nicht zuständig erklärt. Breitbandmilliarden hin oder her - es bedarf eines nationalen Ausbauplanes. Die Gemeinden interessiert die Abwasser bzw. Wasserversorgung, da sie dafür zuständig sind. Das Thema Breitband interessiert die meisten Gemeinden überhaupt nicht. Nachdem ich im Grenzgebiet zwischen zwei Gemeinden wohne, kann ich davon ein Lied singen. Man vereist an A1. Von A1 hört man nur "wir planen in Ihrem Gebiet derzeit keine Ausbau".

    Übrigens - das ganze im angeblich bezüglich Breitbandausbau so vorbildlichen Niederösterreich.

    Ich habe noch Glück, denn bei mir ist die Bandbreite 16/1 (effektiv Down 14, Up 0,82). Einige Straßen weiter sind es dann nur mehr 8/1. LTE ist leider auch keine Alternative, da alle 3 Betreiber bei uns am selbsten Masten ihre Sender haben und bei uns bestenfalls via LTE 2-13 Mbit/s Up verfügbar sind.

    Wohlgemerkt, wir wohnen nicht in der Pampa sondern 25 km außerhalb von Wien - im sogenannten Speckgürtel.
     
    b-zare gefällt das.
  3. b-zare

    b-zare Silber Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    VU+Duo²
    Ich durfte mich beruflich mit diesem Gesetzeskrampf auseinandersetzen (wir sind ein öffentlicher Bürobetrieb):
    Da ist in einer Karte einzutragen, wo bereits Leitungen oder Leitungstrassen liegen, Bauarbeiten geplant sind, es sei denn, es sei (sicherheits)kritische Infrastruktur oder die Daten sind noch nicht digital vorhanden... Wo kein Wille, da kein Weg zum Ziel der koordinierten Vorgangsweise...
     

Diese Seite empfehlen