1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dateien versenden über Messenger

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Joachim Wahl, 27. Januar 2004.

  1. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Anzeige
    Ich kann manchen Leuten dateien per messenger versenden und manchen nicht, aber denen ich nichts senden kann, können mir was zusenden, auch denen ich was senden kann, können mir was senden.

    Hat irgendwer einen Tip an was es liegen kann?

    Kann es an einer Firewall beim Empfänger liegen oder an einem Router oder so gar an beides?

    Gruß

    Joachim Wahl
     
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Eine Firewall ist ein heißer Kandidat für die Wurzel des Problems.
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Definitiv: Ja.
    Erstens müssen beide bestimmte Ports offen haben und zweitens auch eingehende Verbindung annehmen können.
    Ich hab das auch mal versucht, aber letztlich aufgegeben. So lange ich normal chatten kann, soll mir der Rest egal sein.

    Gag
     
  4. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Dies soll wohl heissen, eine Firewall verhindert jeden Empfang von Dateien per Messenger.

    Wenn ich aber eine Email sende mit Anhang, diese kommt nun beim Empfänger an mit Anhang. (War die gleiche Datei übrigens die ich über den Messenger verschicken wollte, die ich nun per email verschickt habe)
    Wird hier die Firewall umgangen?

    Selbst wenn die Firewall ausgeschaltet wird beim Empfänger und man kann an die betreffende Person immer noch nichts senden.
    Woran kann es jetzt noch liegen, wenn er behauptet andere Personen können ihm dateien zusenden per Messenger?

    Angeblich sollen Router-Router Verbindungen zwischen Versender und Empfänger auch keine dateien empfangen können per messenger.

    Kann ein Router verbieten die Firewall auszuschalten bzw. wenn man den Router ausschaltet, dann nicht mehr per dsl ins Internet kommen kann, wenn dsl in den Router integriert ist?

    Gruß

    Joachim Wahl
     
  5. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Zunächst mal:

    Email versenden geht, weil in der Firewall (hoffentlich...) der Port dafür offen ist.

    Ports mußt Du Dir wie Türen vorstellen, hinter denen entweder jemand wohnt (ein Programm, z.B. ein Mailprogramm) oder eben nicht.

    Dann gibts noch Ports, an denen durchaus Programme lauschen (wohnen), wie bei Dir der Messenger, die Firewall aber sozusagen den Schlüssel weggeworfen hat. Daher bekommt das Programm keinen Kontakt zur Außenwelt.

    Ist nun klarer geworden, weshalb Emailversand geht, Messenger aber eventuell nicht?

    Lösen kann man das z.B. indem man in der Firewall den Port, den das Programm geren hätte, freischaltet oder dem Programm sagt, das es einen anderen, offenen Port benutzen soll.

    Ports werden überigends durchnummeriert. Port 80 wird z.B. in aller Regel für Internetseiten, also Browser, benutzt.

    Zu DSL:

    Ja, sowas gibts. In den meisten Routern ist die Firewall fest integriert. Es gibt Modelle, die es nicht erlauben, die Firewall zu deaktivieren.

    Entweder findest Du also heraus, welche Ports Du für die meckernde Software in der Firewall öffnen musst oder Du findest herauis, wie Du dem Messenger beibringen kannst, einen offenen Port, z.B. 80, zu benutzen.

    Die Informationen bekommst Du von Leuten, die auch den Messenger bzw. dieselbe Firewall benutzen oder in den tiefen der Hilfedateien/Readmes/FAQs der beteiligten Programme.

    Da ich beides nicht kenne, kann ich Dir in dem Fall nicht weiter helfen.

    Vielleicht googelst Du mal nach "Messenger port firewall". Da könnte was sinnvolles rauskommen.

    <small>[ 28. Januar 2004, 01:56: Beitrag editiert von: Drachenauge ]</small>
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    smoothwall
    Das nutzt einen Kernelbasierenden(iptables) Paketfilter.
    Mit einem anderen,der einen Linux/Slackwareserver davor hat,kann ich auch keine Files austauschen.
    Bei anderen aber,die keine "Firewall" nutzen und auch keinen Router davor geschaltet haben,geht das.
     
  7. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Bin ich froh, dass ich keinen Router und/oder Firewall benutze, habe lediglich einen 1a Virenschutz auf meinem Rechner der jede ankommende Daten vom Internet oder eine anhängende Datei per email auf Virenüberprüft, der kontrolliert sogar auf Dialer bzw. trojanische Pferde.
    So kann ich jede Datei empfangen per Messenger ausser sie währe mit einem Virus-, Dialer- oder trojanische Pferdeverseucht, nur kann ich leider nicht jedem eine Datei schicken, weil manche eine Firewall, Router oder beides besitzen und es so blockieren.

    Gruss

    Joachim Wahl

    <small>[ 31. Januar 2004, 01:33: Beitrag editiert von: Joachim Wahl ]</small>
     
  8. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    JoachimWahl, das ist leider ein Irrglaube. Es gibt kein Virussuchprogramm, welches jeden Virus erkennt.

    Es gibt imer nur aktuell "gute" und "schlechte" Programme, je nach erkennungsrate. Ich bin seit 89 im Netz und was sich so im Laufe der Zeit an sicheren (!) Antivirenprogrammen so tummelte, geht wirklich auf keine Kuhhaut.

    Die "Erfolgsquote" Deines Lieblingsprogramms kann sich mit jedem neuen Virus radikal ändern.

    Du solltest also eher nicht froh sein, daß Du keine Firewalllösung hast, sondern eher beunruhigt.

    Vielleicht ist gerade bei Dir ein Virus aktiv, der von Deiner Software nicht erkannt wird?! Du kanst es schlicht nicht wissen.

    Selbst, wenn ich einen Virus drauf habe, blokiert den spätestens meine Firewall.

    Und: Da ich die konfigurieren kann, laufen bei mir auch alle gewünschten Dienste, aber nicht mehr...

    Was wäre wohl das erste, was ich als bösartiger Virenprogrammierer machen würde? ICh würde sämtliche "Liveupdateanfragen" an von mir vorgetäuschte Server umleiten (Fake-Server, IP-Spoofing), dann würde ich jede bekannte Antivirensoftware abschalten und dann bekannte Firewallsoftware so manipulieren, daß ich durch komme.

    Warum ich dennoch keine Angst habe? Meine Firewall läuft auf einem seperaten Rechner unter Linux. Selbst wenn ein Hacker da Admin( Root-) Rechte bekäme, wäre er noch lange nicht auf meinem, nochmals anders abgesichertem, Rechner. "Nur" ein Virenscanner ist beinahe eine Einladung...

    Naja, gut, solange da nur Spiele drauf laufen, ist es auch wurscht. Aber sobald z.B. Homebanking läuft, ist Deine Konfiguration echt gefährlich...

    <small>[ 31. Januar 2004, 01:55: Beitrag editiert von: Drachenauge ]</small>
     
  9. Joachim Wahl

    Joachim Wahl Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Mai 2003
    Beiträge:
    3.163
    Ort:
    Donzdorf
    Also ich mach auch unter anderem Homebanking, aber bis jetzt ist nichts passiert.

    Mein Virusprogramm erkennt wie berichtet, Viren, trojanische Pferde und Dialer.
    Er hat sogar gestern diesen neuen Virus Namens "Novarg/Mydoom" abgefangen, der in einem Anhang einer Email war.

    Gruss

    Joachim Wahl
     
  10. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    Und da bist Du Dir wirklich sicher?
     

Diese Seite empfehlen