1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dateien verlustfrei (sicht) nach DVD

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von Conveam, 27. Dezember 2009.

  1. Conveam

    Conveam Junior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    hab schon viel gelesen von Freeware wie DVD Flick, welche Daten ganz normal ins DVD-Format überträgt.

    Nun hab ich hier eine Menge DV-AVI-Dateien. Jede möchte ich einzeln auf eine DVD brennen (60 Min auf 4,7 GB). DVD-Flick spuckt zum Beispiel bei bester Qualität in den Einstellungen einen 2 GB-Ordner raus. Das Ergebnis ist außerdem, das das Video nicht mehr wirklich die Qualität hat, die es früher hatte.
    Dabei möchte ich die DVDs als zweite Sicherungskopie verwenden, was so im Moment natürlich nicht ganz toll ist.

    Gibts eine Freeware, die wirklich sichtbar keinen Verlust beim Konvertieren produziert?


    Gruß, Conveam
     
  2. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Dateien verlustfrei (sicht) nach DVD

    Das AVI ist ein Container Format, sagt also nichts darüber aus in welchem Format/Kodierung die Daten darin vorliegen.
    Wenn Du weißt welches Format die tatsächlich haben, kannste im Internet mal nach möglichen Kandidaten suchen die solch ein Format verstehen.

    Eine DVD benutzt den MPEG2 Codec, sprich die Daten müssen also in dieses Format konvertiert und encodiert werden.
    Gute MPEG2 Encoder kosten leider Geld, dabei geht es natürlich auch um Lizenzrechte die die Hersteller der Software dafür zahlen müssen.
     

Diese Seite empfehlen