1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Internet der unsicheren Dinge setzt zum Angriff an

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Oktober 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nachdem am Freitag stundenlang das Netz lahm gelegt war, laufen nun die Ermittlungen an. Bei der Online-Attacke waren auch zahlreiche vernetzte Hausgeräte betroffen. Auch die versuchte Manipulation der US-Wahl erscheint als mögliches Szenario.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.962
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich bin so altmodisch dass meine "Dinge" nur dann eingeschaltet und online sind wenn ich sie brauche. Egal ob Drucker, Scanner... selbst mein Fernseher wird nur für Softwareupdates mit dem Netz verbunden, die Smartfunktionen werden praktisch nicht genutzt, das Fire TV kann das viel besser. Ausserdem nutzt bei mir fast kein Gerät WLAN, so kann ich durch schaltbare Router genau überwachen was wann im Netz ist und was nicht. Und wenn niemand zuhause ist wird sowieso alles ausgeschaltet, bis auf den Router meines Kabelanbieters, an dem auch mein Telefon angeschlossen ist. Bei dem ist aber die Fernbedienung von aussen deaktivert, das sollte etwas Sicherheit bieten. Für Geräte wie meinen Mediaplayer habe ich dann eine Mehrfachsteckdose, und dazu eine schaltbare Steckdose. Das wird alles nur dann eingeschaltet wenn es gebraucht wird.
     
    Harmonia, Holladriho und samsungv200 gefällt das.
  3. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    man muss auch nicht ständig Online sein, nur wenn man auf was wichtiges wartet ,
    man ist eh schnell wieder Neu Verbunden es ist nicht mehr so wie in der Modem 56 K Zeit
    dass das Einwählen eine weile dauert.
    Hacker haben es auch schwerer wenn man selten Online ist, haben weniger Zeit den PC zu knacken .
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Oktober 2016
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Tja, das ist die Schattenseite der Digitalisierung. Anstatt alles ins Netz auszulagern und das Analoge gänzlich abzuschaffen, würde ich es befürworten zweigleisig zu fahren. Besonders bei Wahlabstimmungen sollte man nebst Online auch die Briefwahl in Zukunft nichts abschreiben.

    Und zum anderen frage ich mich, warum wichtige Steuerzentralen für noch wichtigere oder sogar lebensnotwenige Infrastruktur mit dem Internet verbunden sein müssen? Warum müssen Kirchenglocken-Steuerungen mit dem Internet verbunden sein - oder genau so Strom- und Abwasseranlagen? Das lässt sich auch in einem autarken Intranet ganz ohne Internetanbindung bewerkstelligen. Aber weder Wirtschaft noch Politik schert sich um Sicherheit, viel mehr ist sie selbst das Problem durch Unterlassung und Gefährdung der Allgemeinheit. Mehr Sicherheit wäre möglich, wenn alle Zuständigen Entscheider nicht nur auf ihrem Thron hocken und Millionen verdienen würden, als mal zu verstehen über was sie zu entscheiden haben und dementsprechend Arbeiten anzuweisen. Nur im Sessel zu furzen ist so viel einfacher (nicht alle, immer noch zu viele).

    Ich hatte das am Freitag irgendwie bemerkt, ohne zu ahnen was es sein könnte (dass es so was großes sein könnte) und habe gleich die Fritzbox getrennt.
     
    NFS gefällt das.
  5. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das ist das schöne an meinem USB Daten Web. Stick
    PC Standby oder aus, geht es auch mit aus oder geht offline kann man also nicht vergessen abzuschalten .
     
  6. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.550
    Zustimmungen:
    3.441
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
  7. netzgnom

    netzgnom Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    1.335
    Punkte für Erfolge:
    163
    Als ob sich irgendein Script-Kiddie auf der großen weiten Welt für Deinen PC interessieren würde. :D
     
    KeraM, Gorcon und Kai F. Lahmann gefällt das.
  8. mass

    mass Platin Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    274
    Punkte für Erfolge:
    93
    Es gibt genug Betrüger die Router und PC hacken um darüber teure Services Nummer anzurufen
    oder Konto Daten abzufangen um mit den Daten Betrug zu begehen oder diese Daten verkaufen.
    Du hast davon offenbar noch nichts gehört über die Router Schwachstellen ? über die die wenigsten informiert sind .
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.829
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich hatte auch Verbindungsprobleme, aber bei mir war nur eine Domain betroffen.
     
  10. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.123
    Zustimmungen:
    1.928
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was heißt altmodisch? Du nutzt die Dinge bedarfsgerecht. ;)
    Und recht hast du schon. Ähnlich handhabe ich es auch.
    Drucker geht bei Bedarf ins WLAN, ins Netz kann der nicht, ist gesperrt (damit der keine Updates zieht und ggf. die Verwendung von alternativen Druckerpatronen nicht blockiert wird).
    Sämtliche "Multimediageräte" (Fire TV, Receiver, Blu Ray Player) sind an einem Netzwerkswitch angeschlossen, wo ich bei Nichtbedarf dessen Stromzufuhr kappe.
    Und WoL gibts bei uns nicht.
    Nachts schaltet sich das WLAN noch ab. Besser ist das.
    Bei uns ist nur das online, was benutzt wird.
    Sind wir nicht zu Hause, ist nur der Router angeschaltet.
    Im Urlaub geht auch der offline.
     
    emtewe gefällt das.

Diese Seite empfehlen