1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    Leipzig - Sollte bei den öffentlich-rechtlichen Sendern in Deutschland die Werbung abgeschafft werden? Darüber sprach DIGITAL FERNSEHEN mit Christoph Waitz, dem medienpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Die FDF wird ihrem Ruf als Lobbyisten Partei wieder voll gerechrt. Ausgerechnet Frankreich als Vorbild (auch wenn die Schlagzeile anderes suggeriert) zu nehmen, zeugt von wenig Sachkenntnis. Die Abschaffung der Werbung beglückt vor allem TF1 und M6, die dafür wiederum dem Präsidenten politisch gefällig werden und die Chefposten Sarkozisten zur Verfügung stellen.
    Der staatliche Rundfunk, weiss Gott kein Hort kritischer Fragen, wird vollends auf Linie gebracht. Wie sagte der Präsident vor einigen Tagen im France 3 Studio: das wird sich hier ändern!
    Er mischt sich schon in die Verpflichtungen bei Infotainmentprogrammen ein. Julien Courbet passt ihm auf France2 nicht und der Intendant von France TV de Carolis hat indirekt seinen Rücktritt angekündigt und dabei harsche Kritik an Sarkozy geübt.
    Das also alles soll vorbildhaft sein. So nicht, Herr Waitz!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2008
  3. Gummibaer69

    Gummibaer69 Junior Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    60
    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    in Deutschland sollten die Rundfunk Gebühren ab geschafft werden. Solange ich mit meinen gebühren auch noch G.Netzer vor die Nase gesetzt bekomme ist das für mich auch eine bevormundung. Wenn schon dann nicht mit meiner Kohle.
     
  4. eksim

    eksim Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Süderbrarup
    Technisches Equipment:
    1 X Kathrein UFS 912
    1 X Kathrein UFS 906
    1 X " UFS 916
    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Christoph Waitz wer bezahlt den guten Mann > RTL SAT oder Premiere.

    Das Profitabele wird privatisiert und was kein Geld bringt bleibt beim Staat,der Steuerzahler wird nicht gefragt, er muß zahlen.

    In diesem Sinne :Wer die Politiker bezahlt > bestimmt wo`s lang geht.
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Wenn sollte man eher den einzug ändern und den ÖRR umbauen.

    Aber abschaffen ist ja leichter :rolleyes: .

    Zum Thema:

    Natürlich eignet sich das französische Modell nicht.
    Wir könnten z.B. auch keine extra steuer auf das internet mehr belegen. Gibt es ja im Grunde schon :winken:
     
  6. Col_Klink

    Col_Klink Guest

    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"


    du stehst wohl gerne im Mittelpunkt:rolleyes: :rolleyes: wie im Sport1 Forum:eek: :eek: :eek:

    vergess die Quellenangabe nicht
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Was willst du von mir?

    1. bin ich nicht im sport1 forum.
    2. stehe ich nicht immer im mittelpunkt
    und 3. wozu brauche ich eine quellenangabe? Aber wenn du unbedingt eine quelle haben willst:
    http://www.digitalfernsehen.de/news/news_348371.html
    Man man man was hier manchmal für neulinge daherkommen..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juli 2008
  8. robert1

    robert1 Silber Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    864
    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Hallo,

    wie schlau ausgedacht von der FDP.

    Die Kultur kehrt wieder zurück ins Hauptprogramm von ARD+ZDF. Vordergründig kann niemand etwas dagegen sagen. Nur, wenn geschehen würde was die FDP hier will, dann wäre es bald um ARD+ZDF geschehen. Denn dann würden die Einschaltquoten zur Prime Time derart sinken, dass schnell der Ruf aufkäme ARD+ZDF doch gleich ganz abzuschaffen, da keine breite Resonanz der Programme mehr besteht.

    Wer wäre der Nutznieser einer signifikanten Schwächung der Resonanz der ÖR in der Bevölkerung oder gar der Abschaffung von ARD+ZDF? - Die Privatsender. Ganz im Sinne der FDP.

    Nur sei auch der FDP ins Stammbuch geschrieben, dass auch sie, wie auch keine andere politische Partei, zu bestimmen haben, was die ÖR senden.

    Gruss
    robert1
     
  9. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.441
    AW: "Das französische Modell eignet sich nicht für Deutschland"

    Aber so ganz abwegig sind die Argumente nun auch wieder nicht.

    Juergen
     

Diese Seite empfehlen