1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Erste HD und ZDF HD (2)

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Gorcon, 23. Juli 2014.

  1. schusssel

    schusssel Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    38
    Anzeige
    Dafür kann es verschiedenste Gründe geben. Z.B. eine gross aufs Gesicht, die andere etwas totaler...usw.
    Für 3D müssen die Objektive aber deutlich näher zusammen sein. Da reicht es nicht 2 "Studiopumpen" nebeneinander zu schieben!


    Keine ZDF Technik. Ich vermute mal Adlershof.
     
    Satsehen und Klaus K. gefällt das.
  2. tvtec

    tvtec Neuling

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wo kommt denn diese Info her?
     
  3. schusssel

    schusssel Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    38
    Gefühlte Wahrheiten... ;)
     
  4. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    58
    Für 3D müssten die Objektive deutlich näher beisammen liegen - und vor allem: absolut synchron gesteuert und bewegt werden. Ansonsten übergibt sich der geneigte Zuschauer vor'm TV.

    Es ist durchaus üblich, dass zwei Studiokameras nebeneinander stehen, um aus gleicher Position unterschiedliche Bildausschnitte anbieten zu können. Man bietet beispielsweise abwechselnd eine (Halb-)Totale und einen Portrait-Ausschnitt an. Die Regie kann dadurch die Moderation für den Zuschauer optisch aufpäppeln und die Aufmerksamkeit erhöhen.
     
    Satsehen gefällt das.
  5. HiFi_Fan

    HiFi_Fan Gold Member

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    225
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wer es genau wissen möchte, kann sich doch die Geschäftsberichte ansehen.
     
  6. tvtec

    tvtec Neuling

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Eben drum. Im 21. KEF Bericht sind Personalkosten mit 2,2Milliarden und Pensionsleistungen mit 518Mio beziffert.
    Allein für den Programmaufwand (Rechte etc.) werden über 4 Milliarden ausgegeben. Deshalb wundert mich, warum man hier einfach schreibt, Personalkosten wären die höchsten...
     
  7. fernsehopa

    fernsehopa Gold Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.872
    Zustimmungen:
    413
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Kabel W-TC
    panasonic plasma
    Das widerspricht sich ja dann .
     
  8. tvtec

    tvtec Neuling

    Registriert seit:
    13. November 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich glaube, dass unter ein Drittel Personalkosten nicht so furchtbar sind und auch wenn die Summen hoch sind, finde ich es ok, das die ÖR das meiste Geld für ihr Programm (Lizenzen und Rechte, etc.) ausgeben.
     
  9. KLX

    KLX Institution

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    18.169
    Zustimmungen:
    5.999
    Punkte für Erfolge:
    273
    Dann musste das nehmen was das ZDF monatlich aus dem Rundfunkbeitrag für einen Anteil bekommt und dann das rausziehen was für die Goldene Kamera Show aus Deinem monatlichen Anteil entnommen wurde. Und das ist wahrscheinlich so gut wie nicht ausweisbar.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    53.412
    Zustimmungen:
    14.559
    Punkte für Erfolge:
    273
    Bald 4K via Kabel und Sat beim ZDF?
    ZDF: Die nächste Qualitätsstufe ist Full-HD (1080p) mit 50Hz und HDR (DVB-T2 HD)

    Zitat:
    Das ZDF denkt jedoch bereits über 1080p hinaus. Das Zweite Deutsche Fernsehen arbeitet bereits an einem Regelbetrieb in UHD der über Satellit, Kabel und Mediatheken angeboten werden soll. Ob es jemals eine 4K-Übertragung über DVB-T2 HD (Antenne) geben wird, bleibt weiter fraglich. Womöglich sind die zu übertragenden Datenmengen eines UHD-Streams dafür zu hoch.
     

Diese Seite empfehlen