1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Ende von D-Box und Betacrypt ?

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von ozma, 19. Januar 2002.

  1. ozma

    ozma Junior Member

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Anzeige
    SPIEGEL: Murdoch putscht gegen Kirch


    "Auch eine Übernahme von Kirchs Unternehmen im Ganzen schließt Murdoch offenbar nicht aus: "Wir sind offen für alle Optionen.""


    Dass dieser Fall eintritt ist angesichts der chronischen Finanzknappheit bei Premiere mehr als wahrscheinlich.
    Im April könnte imo bereits der Todesstoß für den Konzern kommen, wenn die Dresdner Bank ihren Kredit von ca. 300 Mio.€ zurückbezahlt haben will.

    Weiter heißt es in dem Artikel:

    "Der größte Fehler sei die Technologie der d-box, "die zu teuer ist, und wirklich nicht gut". Er forderte statt dessen die Einführung der satellitengestützten Technik seines britischen Pay-TV Kanals BskyB bei Premiere. Dies könne Premiere "einen echten Schub geben"."

    BskyB verschlüsselt bekanntlich mit videoguard und läßt nur die eigenen VG-Receiver zu. Es gibt keine Videoguard-CAMs und Schwarzsehen würde dadurch de facto unmöglich gemacht werden.
    Das wäre ja grundsätzlich nicht schlecht, ABER:

    Für Mietbox-Besitzer ist das natürlich nichts schlimmes (oder doch ? Kaufbox-Zwang wie in GB?),
    aber die Kaufbox-Besitzer und solche, die PW bisher mit einem CI-Receiver empfangen haben, werden dann vermutlich auf teurem Elektroschrott sitzen.
    Keine rosigen Aussichten. [​IMG]

    [ 19. Januar 2002: Beitrag editiert von: Lord Ozma ]</p>
     
  2. ozma

    ozma Junior Member

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    [ 19. Januar 2002: Beitrag editiert von: Lord Ozma ]</p>
     
  3. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.025
    Ort:
    Aachen
    Die Skybox ist auch nicht besser, nur 50 Nicht-skysender können Programiert werden, die Programierung geht nach den ausschalten verloren. Damit der reciver Stabil funzt muss man einen Lüfter nachrüsten.

    Der reciever unterstützt nur symbolraten von 27500 & 22000.
    Nachzulesen auf Satcure
     
  4. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Für Sat-DXer ist die Sky-Box wirklich nichts(hab nicht umsonst noch einen Echostar zu hause [​IMG] ).

    Aber die Mehrheit der Deutschen interessiert nun einmal das abonierte PW-Paket und die restlichen deutschen FTA-Programme.

    Wegen uns paar Sat-DXer reißen die sich ja nicht ihren A.....auf.
    Wir müssen gefälligst PW(in GB+IRL BskyB)schauen und sonst nichts.

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  5. ozma

    ozma Junior Member

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    57
    Ort:
    München
    Wie ? Lüfter nachrüsten um stabilen Betrieb zu gewährleisten ? Das ist ja schlimmer als bei der D-Box (und das will was heißen! [​IMG] [​IMG] )
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Sorry, aber war da nicht mal irgend etwas EU-Richtlinienhaftiges, wonach neuerdings in diesen Kisten irgend etwas CI-mäßiges drin sein sollte? Oder werfe ich da was durcheinander?
     
  7. Florian

    Florian Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    2.480
    Ort:
    Magdeburg
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Gag Halfrunt]Sorry, aber war da nicht mal irgend etwas EU-Richtlinienhaftiges, wonach neuerdings in diesen Kisten irgend etwas CI-mäßiges drin sein sollte? Oder werfe ich da was durcheinander?</strong><hr></blockquote>

    Die Richtlinie ist in der ersten Lesung. Da noch weiterere Lesungen folgen, ist an eine Umsetzung noch lange lange nicht zu denken. Der Termin 2002 wurde nur von bestimmten Quellen propagiert, um Unwissenden ein Argument gegen FTA und d-box zu geben. Fakt ist, dass auf EU-Ebene noch nichts beschlossen wurde.
     
  8. Fidel

    Fidel Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Deutschland
    Nunja...
    zumindest wurde doch offiziell eine Abkehr der Zwangs-d-box und eine Hinwendung zu offenen Standards propagiert. Wenn Murdoch tatsächlich das Ruder übernimmt und stattdessen ein Zwangs-System lediglich gegen ein anderes austauschen sollte, dürfte die Akzeptanz nicht sonderlich groß sein.
    Außerdem wurde hier ja schon dargelegt, daß die SkyBoxen sehr auf das Sky-Angebot beschränkt sind und für FTA nicht viel taugen. In GB mag sowas ja gut funktionieren, da praktisch keine FTA-Alternativen existieren. In Deutschland hingegen mit einem sehr großen Angebot von werbefinanzierten FTA-Sendern will man diese Sender natürlich trotzdem empfangen können und zwar natürlich mit EINEM Receiver.
    Außerdem... wie soll man sich so einen Umstieg denn vorstellen? Will Murdoch mal kurzerhand den über 2 Millionen Abonnenten seine digibox wie bisher die d-box kostenlos ausleihen? Das dürfte etwas teuer werden. Oder soll jeder Abonnent dazu gezwungen werden, so ein Teil zu kaufen? Das würde doch eher zu einer Kündigungswelle führen.
    Meiner Meinung nach macht man sich das etwas zu einfach.. man kann den deutschen und den britischen TV-Markt nicht einfach gleichsetzen und mit den selben Methoden beliefern... sowas muß einfach in die Hose gehen.

    Tschüß, Fidel

    [ 19. Januar 2002: Beitrag editiert von: Fidel ]</p>
     

Diese Seite empfehlen