1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Das Ende des freien Internets? EU stimmt für Urheberrechtsform

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. März 2019.

  1. Kirk^

    Kirk^ Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    dir ist bewusst, dass im Beispiel von Youtube dann Google diesen Uploadfilter betreibt - sprich Google mitbestimmt, was veröffentlicht wird und was nicht! Große Firmen erlangen somit noch mehr Kontrolle über Inhalte.
     
    hexa2002 gefällt das.
  2. Schnirps

    Schnirps Wasserfall

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    5.076
    Punkte für Erfolge:
    273
    Sowas auszuhandeln obliegt natürlich dem Künstler selbst. Wenn die Unternehmen mit den Verwertungsrechten 90% und du nur 10% davon bekommen, nunja. Dann darf man Fragen wer da geschlafen hat ;)
     
  3. Schnirps

    Schnirps Wasserfall

    Registriert seit:
    31. Juli 2013
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    5.076
    Punkte für Erfolge:
    273
    Dann erfinde etwas oder kreiere etwas oder schreib ein Lied, dass durch die Decke geht und du wirst damit auch Kohle machen wollen.
    Das ist auch Arbeit. Und es sind auch normale Menschen......

    Nicht nur diejenigen, die in ein Büro fahren oder dergleichen sind Arbeiter.....
    Es ist eben ein anderer Beruf. Und zu verschenken hat niemand etwas.

    Das manche den Hals nicht vollbekommen (meistens die großen Unternehmen) steht ja dabei außer Frage ;)
     
  4. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    52.714
    Zustimmungen:
    13.252
    Punkte für Erfolge:
    273
    Mir ist bewusst das Youtube und Co diese Filter einsetzen müssen und auch entwickeln werden. Und im Sinne der Urheber finde ich das auch richtig so.
    Ich habe mit diesem Ergebnis so nicht gerechnet. Aber ich finde es gut, dass man sich von der Gratismentalität verabschieden muss.
     
    wolf1965 gefällt das.
  5. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.541
    Zustimmungen:
    3.461
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Du bist also dafür, dass sich kleinere Betreiber die Filter bei Youtube und Facebook besorgen und dafür zahlen müssen?
     
    hexa2002 gefällt das.
  6. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    93
    Nein, denn genau da liegt das Problem. Viele Künstler, Journalisten, etc. müssen ihre Werke für kleines Geld an Verwerter abtreten. Und diese generieren dann damit Einnahmen. Ich weiss noch, dass es heftige Diskussionen gab, als Zeitungen online gingen. Die wollten nämlich auch alte Zeitungsartikel online stellen, natürlich ohne den Urhebern (sprich: Journalisten) dafür eine zusätzliche Vergütung zu zahlen. Es geht gerade nicht um den kleinen Künstler/Journalisten/Freischaffenden (wie man die Öffentlichkeit oft gerne glauben machen will), sondern um die Sicherung des Geschäftsmodells von Multimedia-Großkonzernen. Journalisten (gerne auch freischaffend) werden im Vergleich dazu dann gerne mal mit einem 'Taschengeld' abgespeist.
     
    FilmFan gefällt das.
  7. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    52.714
    Zustimmungen:
    13.252
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ist das schlimm?
     
  8. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    10.963
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da wird also eine Mehrheit beschnitten, um einer Minderheit ein Einkommen zu sichern.
    Immerhin wird ja niemand gezwungen, "Urheber" zu werden und/oder digitale Inhalte zu vermarkten.

    Das ist halt so eine Sache mit der Veröffentlichung "geistigen Eigentums"... :)
     
    brixmaster und FilmFan gefällt das.
  9. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.541
    Zustimmungen:
    3.461
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Was machen Betreiber, die sich das nicht leisten können? Du bist also dafür, dass nur die großen Überleben und sich die kleineren aus dem Netz verabschieden? Falls ja, hast du das Internet nie verstanden.

    Zumal Server außerhalb der EU einen großen Zuwachs bekommen werden, sollte der Brexit endlich abgeschlossen sein, wird das neue Internet Paradies in GB Einzug halten. Da hat die EU dann keinen Zugriff mehr drauf. Oder Russland, die scheißen eh auf die EU.
     
  10. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    318
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was vergessen wird: auf der einen Seite steht ein Konzern mit Rechtsabteilung und Jahresumsätzen in Millionenhöhe. Auf der anderen Seite ein freischaffender Journalist. Wer hat da wohl die weitaus stärkere Verhandlungsposition...
     
    Schnirps gefällt das.

Diese Seite empfehlen