1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 9. April 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.886
    Zustimmungen:
    553
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Libby Day (Charlize Theron) wurde als Kind Zeugin eines unvorstellbaren Verbrechens, das sie nie wieder loslässt: Vor 30 Jahren musste sie die brutale Hinrichtung ihrer Familie miterleben, ihre Mutter Patty (Christina Hendricks) und ihre beiden Schwestern wurden umgebracht. Vor Gericht beschuldigte Libby ihren Bruder Ben (als Kind: Tye Sheridan), an der Tat beteiligt gewesen zu sein, woraufhin dieser zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt wurde. Libby, heute einsam und verbittert, leidet auch nach drei Jahrzehnten noch unter den Schrecken der fatalen, nie ganz aufgeklärten Mordnacht. Also schließt sie sich dem „Kill Club“ an, einer geheimen Gruppe aus Ex-Polizisten sowie Versicherungs- und Privatdetektiven, mit deren Hilfe Libby die Chance bekommt, Licht in das dunkle Verbrechen zu bringen. Die Freizeit-Kriminologen um Lyle (Nicholas Hoult) halten Libbys Bruder (erwachsen: Corey Stoll) für unschuldig. Steckt stattdessen eine satanische Sekte hinter den Morden? Und weiß Bens Ex-Freundin Diondra (jung: Chloë Grace Moretz, alt: Andrea Roth) mehr?


    MEINE KRITIK: Die Kritiken zum Film sind sehr gespalten, wobei das Pendel eher ins negative ausschlägt. Ich hatte auch so meine Probleme mit dem Plot und vor allem der kaum spürbaren Spannung und dichteren Erzählweise!
    Der Film kommt sehr kalt und düster herüber, aber hat leider trotz guter Schauspieler an Board zuviel Leerlauf fast Leblosigkeit! Die erste Verfilmung der Autorin Gilian Flynn '' Gone Girl '' hat mich deutlich mehr in seinen Bann gezogen! Ich kann für diese doch etwas blutleere und leblose Geschichte mit einer derart hanebüchen Auflösung nur magere 5/10 geben und das nur durch das zumindest in Ansätzen gute Schauspiel von Theron, Moretz und Co. Schade, hier hätte man in allen Belangen in meinen Augen mehr rausholen können!


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen