1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Mike9999, 18. März 2007.

  1. Mike9999

    Mike9999 Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    als ich vor einigen Jahren meine digitale Satellitenempfangsanlage erworben habe. sagte mir der Verkäufer, dass es bei einer digitalen Empfangsanlage nur 2 verschiedene Möglichkeiten bei der Bildqualität geben kann:

    1. Die Bildqualität beträgt 100%

    2. Es ist gar kein Bild vorhanden, der Bildschirm bleibt also schwarz.

    Er hat das damit begründet, dass es sich ja schließlich um "Daten" handelt und entweder diese Daten werden übertragen, oder eben nicht.

    Ich habe jetzt aufgrund eines Umbaus in meinem Speicher alle vorhandenen Kabel mit sog. F-Kabelverbindern und den entsprechenden F-Steckern verlängern müssen, da das Empfangsteil jetzt woanders hängt. Auch die Kabel, die direkt von der Antenne (80 cm) kommen wurden verlängert.

    Das Resultat war, dass ich zwar alle Programme empfange, aber das Bild definitiv nicht mehr die Schärfe hat, die es vorher hatte.

    Jetzt stellt sich die Frage, wie das sein kann? Das Bild wird doch digital aufbereitet. Und wenn die Daten übertragen und umgewandelt werden, dann kann es doch keinen Qualitätsunterschied geben? Das Bild sieht fast aus wie vorher beim analogen Empfang.

    Wie ist das möglich?

    Bin dankbar für jeden Hinweis !

    Gruß
    Mike
     
  2. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.497
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Was sein kann, ist eine Klötzchenbildung, die du eventuell als unschärfe Wahrnimmst.

    Sieh dir doch mal an deinen Sat-receiver die Signal-pegel und Signal-qualitätsbalken an, einige haben auch Balken für die Fehlerkorrektur...

    Wenn die Signale zu schwach sind und die Antenne richtig ausgerichtet ist, bleibt dir eventuell nichts anderes übrig, als die Leitungen zu erneuern.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Ich halte für absolut ausgeschlossen, daß ein weniger scharfes Bild etwas mit der Verlängerung einer digitalen Antennleitung zu tun hat.

    Vielleicht hast Du noch was anderes an der Anlage verändert, und zwar etwas, das Einfluß aufs analoge Signal hinter dem Receiver hat. Anderes Scartkabel? Andere Signalart zwischen Receiver und Fernseher (Y/C, FBAS, RGB, YUV)?

    Oder sitzt Du jetzt nach dem Umbau näher am Fernseher? :p
     
  4. tollhans

    tollhans Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    240
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Artefakte (Klötzchen), die so winzig sind, dass sie als Unschärfe wahrgenommen werden, liegen außerhalb meiner Vorstellungskraft.

    Da nichts genaues über die Verkabelung Receiver - TV bekannt ist, will ich die Ursachenforschung von beiti noch durch eine Möglichkeit ergänzen, die bei sehr gründlichen Menschen vorkommen kann:

    Falls Du die Geräte nicht nur per Scartkabel verbunden hast sondern auch durch eine normale Antennenleitung zum Durchschleifen terrestrischer Antennensignale (und als Behelfsleitung für TVs ohne Scarteingang), könnte nach unbemerktem Lockern des Scartkabels (kommt sehr leicht vor) am TV jetzt keine 12- bzw. 9-Volt-Schaltspannung mehr anliegen. In diesem Fall wird auf Wiedergabe des Antennensignals geschaltet, und das könnte gut das per Modulator in die Antennenleitung eingespeiste Receiversignal (klassisch: UHF-Kanal 36) sein. Das würde den Schärfeverlust perfekt erklären.
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.831
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Die "Klötzchen" sind wenn sie auftreten 8x8 Bildpunkte groß (nämlich genau so groß wie ein Macroblock).
    Alles was kleiner ist wird normalerweise durch Bitratengeiz der Sender hervorgerufen.

    Klaus
     
  6. Mike9999

    Mike9999 Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Hallo,

    ich möchte gerne noch folgendes ergänzen, damit die Fehlersuche ggf. eingegrenzt werden kann:


    Ich habe mir mit Hilfe des Sat-receivers mal die Werte angesehen (wusste gar nicht, dass das geht).

    Es erscheint eine Signalstärke in Höhe von 58% und bei Qualität steht 0% !
    Ich habe aber an der Einstellung der Antenne nichts verändert. Jetzt weiß ich nicht, ob die Signalstärke durch die Verlängerung der Kabel sinken kann. Auch habe ich keine Ahnung davon, wieviel % die Signalstärke betragen muss. Und warum ist der Qualitätsbalken völlig leer, bzw. 0% ?


    Nein, ich habe sonst nichts verändert.


    Es ist eine UKW-Antenne zusätzlich für den Radioempfang auf dem Dach montiert. Das Signal ist in die Sat-Anlage eingespeist, in dem Teil, wo auch die Kabel vom LNB reingehen. Dort war extra ein Anschluss dafür vorgesehen.
    Das war aber von Anfang an so und hat auch nie Probleme gemacht.

    Oder meintest du was anderes.

    Viele Grüße
    Mike
     
  7. Mike9999

    Mike9999 Neuling

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    11
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Hallo,

    weiß denn zumindest jemand, wie es sein kann, dass Qualität = 0% angezeigt wird, obwohl die Signalstärke bei 58% liegt und ich ja grundsätzlich alle Programme empfange?

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Mike
     
  8. nimatek_99

    nimatek_99 Senior Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2007
    Beiträge:
    190
    Ort:
    ITALY
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?


    Hi,

    bei dir geht das UKW signal in den Multischalter er Satanlage. Er meinte aber, ob die Antenne im Receiver durchgeschliffen wird. Also von der Unterputzdose zum Receiver zum TV!???:winken:
     
  9. tollhans

    tollhans Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    240
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    Danke. So isses. Ich hätte nicht gedacht, dass das missverständlich ist (trotz meiner gefürchteten Schachtelsätze).:winken:
     
  10. tollhans

    tollhans Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    240
    AW: Darf man die Kabel bei digitalem Satellitenempfang "verlängern"?

    War das vorher definitiv anders? Das sind so Details, die man gerne sofort erfährt.

    Allmählich beginne ich an dem Receiver zu zweifeln bzw. an der Kabelverbindungsstelle (hochohmig, Kurzschluss?)
     

Diese Seite empfehlen