1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. Oktober 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der in Spanien geborene Schauspieler Daniel Brühl ist unzufrieden mit deutschen Spielfilmproduktionen. Für ihn sind sie unglaubwürdig und unoriginell.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. doku

    doku Guest

    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Wann hat der deutsche Film denn nicht enttäuscht? :confused: ...in den alten UFA-Zeiten?
     
  3. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    ...immer mal kurzes aufkeimen und Schluß!

    Dann wird aber gross gefeiert und die Welt ist schön.
     
  4. Jim Beam

    Jim Beam Neuling

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Das ist doch dummes Zeug. Es gibt sehr gute und wertvolle Arthousefime die jedoch beim deutschen (DSDS/TV-Total/Barbara Salesch) Publikum kaum Anklang finden.
    Der Deutsche ist doch mit Filmen von z.B. H.W. Geissendörfer oder Marcus Rosenmüller total überfordert.

    Das Brühl das Maul so weit aufreist ist die Frechheit schlecht hin. Was hat er den schon in seiner Vita stehen? Minirolle bei Inglorius Basterds? Super Typ.

    In Deutschland haben wir kaum die finanziellen Mittel einen guten Film (Blockbuster) zu drehen. Wer ist den bereit mehrere Millionen Euro in einem Projekt zu stecken? Die Filmförderungen auf jeden Fall nicht und bis auch Eichinger hat kein ein Produzent die Möglichkeit.
     
  5. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Da muß ich Brühl aber recht geben. Goodbye Lenin und Der Untergang waren die einzigen Blockbuster aus Deutschland in den letzten Jahren. Und die waren wenigstens glaubwürdig.

    Die Flut und solche Katastrophenfilme, Tarragona nicht vergessen, kommen doch eher unglaubwürdig rüber.

    Hat Brühl nicht auch bei Bourne mitgespielt?
     
  6. doku

    doku Guest

    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Till Schweigers talentfreie Filme, Ottos Zwerge, Bullis schwule Blödelfilme. Nuja. Nicht so mein Ding.
     
  7. doku

    doku Guest

    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Blockbuster? Good bye Lenin geht mal grad so und über den Untergang kann man streiten. Geschmackssache, aber Blockbuster?
     
  8. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Ganz einfach: Anteile nichteuropäischer Produktionen pro Ursprungsland im europäischen TV begrenzen, zB unter 5% Anteil US-Produktionen, um zu verhindern dass übermässig europäisches Geld an Übersee-Rechtehändler fällt.

    Schon ist Geld übrig für die Investition in europäische Produktionen, um hier auf ausreichendes Budget für handwerkliche Qualität zu kommen - das ist nämlich grösstenteils das Problem.

    Wer nicht glaubt verzichten zu können, kann sich entsprechende Produktionen ja immer noch im Original oder per DVD besorgen - oder im Kino.
     
  9. Commander_RUM

    Commander_RUM Gold Member

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    wenn du krank bist dann verzeih ich dir , ansonsten sollte man alles schön den Markt selber regulieren lassen , wenn der Zuschauer US Produktionen sehen will dann sollen sie auch im TV gezeigt werden - Qualität setzt sich durch , wenn deutsche Filme gut sind ,dann werden sie auch finanziert und gezeigt , ein staatlich regulierter Filmmarkt darauf können wir jedenfalls verzichten ,
     
  10. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Daniel Brühl: "Der deutsche Film enttäuscht"

    Krabat, Die Päpstin, Der RAF Komplex sind ja auch mal aktuelle gute Filme.

    Vielleicht sollte Herr Brühl einfach mal vorher die Drehbücher lesen. Und wenn man ihn in Zukunft nicht mehr sieht, weil alles unter seinem Niveau ist, ich kanns verschmerzen :D
     

Diese Seite empfehlen