1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Dachantenne, dvb-t 2 Receiver, dvb-t 1 Fernseher und ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Ninah, 11. Februar 2017.

  1. Ninah

    Ninah Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    nach Eurem Rat hier habe ich mir den Technisat Digipal ISIO HD Receiver gekauft und bin grundsätzlich sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich bekomme etliche Programme und dank Technisat USB Stick auch Internet.
    Der Receiver hängt an der Dachantenne. Ich bekomme aber tatsächlich mit meinem dvb-t1 Fernseher 2 öffentlich rechtliche Programme mehr mit der Dachantenne (Bayern und Hessen). Die kann ich ja dann auch zukünftig unverschlüsselt schauen. Aber beide Geräte müssen an die Dachantenne, wie mache ich das am besten?
    Kann ich mit einer Weiche 2 Antennenkabel an die Dachantenne anschließen und dann eins in den Fernseher und das andere in den Receiver? Oder gibt es eine bessere Lösung? Mit meiner dvb-t 1 Zimmerantenne bekomme ich im Receiver überhaupt keine dritten Programme und im Fernseher die beiden genannten nicht.
    Vielleicht blöde Frage, aber die Weiche muss dann auch an die Antennenbuchse, oder? Brauche nämlich dann 2x 7,50cm Kabel quer durchs Wohnzimmer....
    Wäre nett, wenn ihr einen Rat hättet. Im Receiver empfange ich übrigens weder Bayern noch Hessen (wohne im Raum Köln).

    Danke schonmal!
    Nina
     
  2. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Ich hab es mal versucht.
    Mit einem T-Stück (Weiche) konnte ich nur einen Receiver betreiben.
    Das Signal ist zu schwach wenn beide Receiver eingeschaltet sind.
    Mit dem verstärkten Signal der Antenne und T-Stück hab ich es noch nicht versucht.
    Ich hab aber noch einen Antennenverstärker vom Kabelempfang mit zwei Ausgängen
    und damit gibt es kein Problem zwei Receiver gleichzeitig zu betreiben.
    Der Antennenverstärker braucht natürlich eine eigene Stromversorgung.


    Wie stark ist das Signal beim Isio ? Ich hab auch einen.
    Vielleicht genügt auch eine Weiche, ideal ist es aber nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2017
  3. Rod Cor

    Rod Cor Gold Member

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    73
    Den Splitter kannst du beim Tv/Receiver ans Kabel anschließen. Ob es reicht, wirst du dann ka sehen ;)
    Hat son DVB-T2 Receiver keinen Loop-Out? Das würde das Problem doch viel besser lösen :)
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    Dazu muss der Fernseher aber auch DVB-T2 HD tauglich sein. Die werden zwar weiter unverschlüsselt gesendet, aber dann halt auch in DVB-T2. Ob das aber schon am 29.März geschieht kommt drauf an wo du wohnst.

    Ansonsten kann man an die Dachantenne leicht beide Geräte mit einem einfachen 2-fach Verteiler anschließen.

    Die Technisat Boxen haben leider keinen Durchschleifausgang mehr...
     
  5. Ninah

    Ninah Junior Member

    Registriert seit:
    18. September 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Erstmal Danke, jetzt bin ich ja platt, weil ich dachte, die öffentlichkeit rechtlichen kann ich ganz normal auf dem dvb-t1 Fernseher weiterschauen. Dann erübrigt sich die Frage ja vermutlich ab März sowieso (wohne in Hürth bei Köln) und bis dahin kaufe ich mal so ne Weiche, ich schaue je nur entweder Receiver oder (noch) dvbt-1.

    Wenn die Technisat Receiver keinen "Durchschleifausgang" mehr haben, brauche ich wohl gar nicht erst zu fragen, was das ist und bedeutet :)

    Ich hab aber noch eine Frage - wie kommt es denn, dass ich bei dvb-t1 2 Sender empfange, die ich mit dem Receiver nicht bekomme obwohl beides über die Dachantenne läuft und wird sich daran nach der Umstellung noch einmal etwas ändern? Kommen dann auch noch mehr Radiosender dazu? Da finde ich das Angebot bisher sehr mager....
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2017
  6. dilby

    dilby Neuling

    Registriert seit:
    14. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Mir war es bis gerade auch nicht wirklich klar, dass zum Empfang der öffentlich-rechtlichen Sender auch ein DVB-T1 Fernseher notwendig ist. Bis dato dachte ich eigentlich, dass ich diese noch mit meinem alten TV-Gerät reinbekomme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2017
  7. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    IMHO gehört ein BK Verstärker nicht an Empfangsanlagen.

    Lutz
     
  8. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.608
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    Es ist aber kein BK Verstärker, sondern ein
    2-Geräte Antennen-Verstärker für DVB-T/T2 + Kabel TV (DVB-C)- Fernsehempfang + Radio (UHF, VHF, UKW).
    Diesen hatte ich beim DVB-C Empfang am PC eingesetzt wegen der langen Leitung zum PC (also TV und PC mit dem Signal versorgt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2017

Diese Seite empfehlen