1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB Plus: Norwegische Bevölkerung gegen UKW-Abschaltung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Januar 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.195
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Am 11. Januar sollen in Norwegen die UKW-Netze abgeschaltet werden. Aktuelle Umfragen zeigen aber: Zweidrittel der Bevölkerung sind dagegen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    Wundert mich nicht wirklich. Alleine schon der Autoradios wegen.
     
    Martyn gefällt das.
  3. siri 66

    siri 66 Senior Member

    Registriert seit:
    30. März 2014
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    514
    Punkte für Erfolge:
    103
    Ich bewundere die nordischen Staaten, die haben einen Plan, und der wird durchgezogen, in Deutschland würde da wieder jahrelang rum diskutiert, und bevor der letzte Zipfelklatscher am Matterhorn kein DAB Gerät besitzt, würde man auch nicht abschalten, und somit unnötig Geld verbrennen, wie man es besser macht zeigt Norwegen, einfach abschalten, und wer etwas hören will, muss eben zum Tandler seiner Wahl gehen, und sich ein Gerät besorgen.
     
    Winterkönig gefällt das.
  4. duddsig

    duddsig Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    HTPC / DVBViewer
    Was ist schlechter Empfang bei DAB? Rauschen?
    Die meinen vermutlich keinen Empfang.
     
  5. RotzAufDerWiese

    RotzAufDerWiese Junior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Eigentlich dachte ich ja das Norwegen eine Demokratie ist, aber die Lobbyisten in Norwegen arbeiten wohl besser als die in Deutschland. Immerhin besitzen ja schon 57% der Norweger ein DAB Radio. So einen Wert würden sich die deutschen DAB-Lobbyisten wünschen. So ein Wert wird hier aber noch nicht einmal annähernd erreicht. Von dem Ausstiegstermin 2025 ist man ja wieder abgerückt. Da hilft auch das gebetsmühlenartige Wiederholen der ach so tollen DAB Vorteile nichts. Die Nachteile wie hohe Gerätepreise, längere Sender-Umschaltzeiten, schlechte Empfangbarkeit in topografisch schwierigen Gebieten, viel zu hoher Stromverbrauch (so hoch, das mobile Empfänger quasi unbrauchbar sind), und die Aussicht darauf, dass das neue DAB+ Radio schon in wenigen Jahren wieder unbrauchbar ist, weil die Kodierung mal wieder geändert wird, werden nicht erwähnt . Auch das Märchen von Qualität und Vielfalt ist oft zu hören, aber es ist eben nur ein Märchen.
    Kurz und gut, hoffen wir mal darauf das uns die Ultrakurzwelle noch lange erhalten bleibt und das die Anbieter dieser chinesischen Billigelektronik DAB Radios schnell eingehen.
     
    kjz1, DVB-T2 HD, FilmFan und 2 anderen gefällt das.
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    Bei DAB+ schalten die Empfangsgeräte stumm falls das Empfangssignal zu schlecht ist. Damit ist das wohl gemeint. (Oder das "tonale gurgeln" beim alten DAB Standard bei schlechtem Empfang. Ich nenne es mal gurgeln weil es sich für mich so anhört.)

    Ergänzung:
    Interessant finde ich dass das norwegische Parlament die UKW-Abschaltung beschlossen hat, aber die norwegische Bevölkerung nun dagegen ist.
    Soll uns das was über das Thema Abstimmungsprozesse in demokratischen Ländern sagen? Oder wurde der Bevölkerung diese Thematik nicht ausreichend vermittelt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2017
  7. duddsig

    duddsig Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    HTPC / DVBViewer
    Ja, schon klar. Heist aber letztendlich kein Empfang, weil Ruhe im Karton ist.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.666
    Punkte für Erfolge:
    213
    Norwegen ist mit DAB sehr gut versorgt, selbst im hohen Norden...

    Und wo kommen die UKW Radios her ? Und bei DAB wird so schnell nichts eingehen. Richtigerweise so. UKW als Technik von 1948 muss nicht ewig leben. DAB wird derzeit europaweit ausgebaut, auch in Osteuropa.
     
    Winterkönig und b-zare gefällt das.
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.244
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    In Norwegen wir man sicherlich (ebenfalls) nicht überall störungsfreien UKW-Empfang haben.
    Topografisch ist Norwegen wohl annährend mit dem süddeutschen Raum vergleichbar. Und dort ist ebenfalls nicht überall störungsfreier Rundfunkempfang möglich.
    Mittlerweile dürfte in Bayern der störungsfreie(!) Empfang von DAB in der Fläche besser sein im Vergleich zu UKW.
     
    Winterkönig und b-zare gefällt das.
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    Denjenigen, die sich über schlechten DAB-Empfang beschweren, müsste endlich mal erklärt werden, dass das genau so bezweckt ist! Das DAB-Signal ist deutlich robuster als ein UKW-Signal und kann in Gleichwelle betrieben werden, um eine diffuse Abdeckung zu erreichen, insbesondere auch in topographisch schwierigen Gebieten.

    Tatsächlich ist es aber so, dass erheblich weniger DAB-Sender und Standorte als UKW-Sender betrieben werden und man offensichtlich komplett auf Füllsender, die es auch bei UKW gibt, verzichtet.

    Also bitte nicht über die Technik, sondern über die Entscheider schimpfen, die für die schleche DAB-Abdeckung verantwortlich sind.
     
    Winterkönig gefällt das.

Diese Seite empfehlen