1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB-Plus-Marktanteil: 60 Prozent der Radios noch analog unterwegs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Januar 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    106.271
    Zustimmungen:
    1.147
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Nach dem Beschluss des neuen TKG ist der Marktanteil der DAB Plus Geräte um ein Viertel gestiegen. Aktuell sind in Deutschland aber noch 60 Prozent der Audiogeräte nicht DAB-fähig.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    1.143
    Punkte für Erfolge:
    163
    "Andererseits werde die Audioqualität optimiert durch Eliminierung von unangenehmem Rauschen."

    Für diese Promo-Lügen sollte man endlich mal abmahnen lassen.

    Was nützt einem "Rauschfreiheit", wenn der Output einfach nur kaputt ist dank HE-AAC und viel zu niedrigen Bitraten? Hier wird nach wie vor systematisch Volksverdummung und Kundenverasche betrieben. Es gibt Regionen, in denen erkennt man DAB+ aus den einfachsten Geräten in nicht optimaler Raumakustik sofort am kaputten Klang, während die gleichen Programme auf UKW um Welten besser klingen. Es ist nicht zu erkennen, dass daran etwas geändert werden wird, im Gegenteil, wie der WDR beweist.
     
    Pedigi, hexa2002, kjz1 und 2 anderen gefällt das.
  3. Dogmatix

    Dogmatix Senior Member

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    38
    "Von diesen Geräten waren 38 Prozent DAB-fähig"

    Nur weil ein Radio DAB-fähig ist, bedeutet lange nicht daß es nur, hauptsächlich oder gar überhaupt für den DAB-Empfang benutzt wird. Zum Beispiel: ich habe mehrere Internetradios, die auch DAB-fähig sind - ich benutzte sie aber zum Internetradiohören oder Audio-Streams von meiner NAS abzuspielen; fast nie für DAB. Daher sind alle diese DAB-Gerätverkaufszahlen eigentlich zur "Erfolg" von DAB aussageunkräftig.
     
    Nobb66, Gorcon, Pedigi und 4 anderen gefällt das.
  4. Erik1

    Erik1 Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    38
    UKW macht man durch unterschiedliche Signallaufzeiten zu den Sendern, zwischen denen das Autoradio in Bewegung automatisch wechselt, kaputt. Klingt wie eine springende CD und erschwert bei Wortprogrammen die Verständlichkeit. Will man damit DAB+ pushen?
     
  5. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    2.052
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das wäre ja eine Steigerung um 15 %, gegenüber dem Vorjahr.
     
  6. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    17.738
    Zustimmungen:
    2.785
    Punkte für Erfolge:
    213
    UKW Geräte, zumindest die alten, gehen ja auch praktisch nicht kaputt, da sie keine Chips enthalten. Hier spielt immer noch ein UKW Radio aus den 70ern.
     
    Gorcon gefällt das.
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.809
    Zustimmungen:
    3.899
    Punkte für Erfolge:
    213
    Nee, das liegt daran, dass alles immer billiger werden muss und niemand mehr Wert auf Qualität legt. Übrigens haben auch DAB-Radios kein synchrones Audio, auch wenn sie den gleichen Sender empfangen.

    Hier sind inzwischen zwar auch um die 80 Radioprogramme per DAB empfangbar, leider ist aber noch immer nicht den Landesmux mit den regionalen Programmen empfangbar. Das fördert die Akzeptanz von DAB nicht sonderlich.
     
  8. Erik1

    Erik1 Senior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    84
    Punkte für Erfolge:
    38
    Den gibt es hier in Sachsen-Anhalt Süd schon lange, nur die Overspill-Programme aus Sachsen, die auch recht beliebt sind, fehlen.
     
  9. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.809
    Zustimmungen:
    3.899
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wir sind hier halt im Technologie-Entwicklungsland Baden-Württemberg.

    Wir können "hier unten" zwar die Schweizer Programme empfangen, aber die haben immer Kratzen und Audioartefakte bei der Sprache...
     
  10. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.548
    Zustimmungen:
    1.143
    Punkte für Erfolge:
    163
    DAB+? Bei Schweizer Bitraten... nunja, was will man erwarten... :rolleyes:

    Die Promolüge funktioniert auch in der Schwiez prächtig, wie ich bei meinen Schweizern immer wieder erlebe. Die erzählen einem dann auch, dass das "Normale Radio" bereits reduzierte Sendeleistung hätte usw...