1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DAB "kein Dienst"

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Qndre, 11. August 2005.

  1. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    Anzeige
    Ich empfange mit einem Mustek DVBT120 Empfänger und VHF und UHF Dachantenne. Sämtliche Fernsehprogramme kommen per DVB-T aber im DAB habe ich "kein Dienst" obwohl eindeutig im Empfangsgebiet. Was tun?

    Ist es korrekt, dass DAB über VHF/UHF empfangen wird oder muss ich den Empfänger an die UKW-Radio-Antenne hängen?
     
  2. burke67

    burke67 Silber Member

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Idstein
    AW: DAB "kein Dienst"

    Es wird eine VHF-Antenne benötigt (müsste aber auch in der Anleitung des Empfängers beschrieben sein).
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DAB "kein Dienst"

    Ist der Mustek wirklich ein DAB Empfänger? Oder möchtest du mit einem DVB-T Receiver Radio empfangen?
    Letzteres ist nur in Berlin und erst ab 02.09.2005 (IFA) möglich.
    Sollte der Mustek wirklich ein DAB Empfänger sein benötigst Du eine VHF Antenne. DAB wird in den Kanälen 5-12 und im L Band gesendet.
    mor
     
  4. Funkerberg

    Funkerberg Neuling

    Registriert seit:
    9. Dezember 2004
    Beiträge:
    12
    AW: DAB "kein Dienst"

    Hast du eine Internetadresse mit Hinweisen zu diesem Gerät ?

    Habe auf die schnelle nix gefunden. DAB im DVB-T Empfänger kommt mir komisch vor...

    Zu den DVB-T Radioprogrammen wurde oben schon geantwortet.

    Gruß
     
  5. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    AW: DAB "kein Dienst"

    Ich kann das Gerät über eine Taste "TV/Radio" in den DAB-Modus schalten. (Danach erscheint die Meldung "kein Dienst") Wird auch immer damit geworben dass es "durch die Unterstützung des digitalen Radios zukunftssicher ist".

    Die offizielle Produktseite vom Hersteller ist diese hier: http://www.mustek.de/ger_/html/produkte/dvbt102.htm

    Der Reciever wird auch immer als "Digital-Radio ready" beworben, zum Beispiel hier.

    An falscher Antennenausrichtung kann's ja wohl nicht liegen, denn DAB wurde ja für mobilen Empfang entwickelt das heißt mit ner Teleskopantenne müsste es ja zu empfangen sein, ist's aber auch nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2005
  6. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: DAB "kein Dienst"

    Hi Ondre,
    DAB und "Radio über DVB-T" sind zwei paar verschiedene Schuhe.
    Was in der Werbung gemeint ist und was dein Receiver verarbeiten kann ist Radio über DVB-T. Dieses wird in einigen Ländern (z.B Grossbritannien, Belgien) schon heute verbreitet. In Deutschland wird es aber erst ab 02.09.2005 (zur IFA) und nur im Raum Berlin-Brandenburg gesendet.
    In Hessen (Rhein-Main) sind ebenfalls Überlegungen im Gange - jedoch nichts genaueres bekannt.
    Falls Du ausserhalb der genannten Regionen lebst: Pech. Deswegen auch die "Fehler" Meldung bei dir.
    Die "Radio über DVB-T" ist übrigens nichts aussergewohnliches sondern eher Standard bei Receivern...
    mor
     
  7. Qndre

    Qndre Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    30
    AW: DAB "kein Dienst"

    Kann schon sein, nur seltsam ist dass sie's dann "digitales Radio" nennen. Dann hätten sie doch "Radio über DVB-T" schreiben können. Den Begriff "digitales Radio" verwendet man soweit ich weiß eher für DAB :confused: und zwar aus dem Grund, weil DAB ein eingetragenes Warenzeichen irgendeines Unternehmens ist und deshalb nicht für die digitale Technologie für Audio-Broadcasting zu Werbezwecken verwendet werden konnte. Hatte ich zumindest mal irgendwo gelesen.

    Aber macht schon Sinn, dass der Reciever kein DAB unterstützt, sonst würden ja wohl Sender gefunden. :D
     
  8. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: DAB "kein Dienst"

    Digitalradio ist halt nicht gleich Digitalradio, Ondre. Da gibt es DAB, Radio via DVB-S, DVB-C und demnächst in Berlin auch über DVB-T. Du hast halt gedacht, dass man mit einem Empfänger für DVB-T Radio empfangen kannst und dachtest, das wäre DAB. War leider ein Denkfehler. Kombinierte Empfänger für DVB-T und DAB gibts so gut wie keine, die meisten auch nur im UK. Nur haben die die Macke, kein DVB-T im Band III empfangen zu können. Und L-Band, das für DAB hierzulande auch hier und da üblich ist, auch nicht.
    Willst du DAB empfangen, musst du dir halt noch einen Empfänger zulegen.
    Gruß, Reinhold
     

Diese Seite empfehlen