1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

D-Box kein(!) Digital-Receiver !!!???

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von Oli M., 4. September 2002.

  1. Oli M.

    Oli M. Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Andernach
    Anzeige
    Hallo an Alle,
    ich bin absolut neu hier und benötige dringend Euren Rat !

    Auch ich möchte das momentane D-Box-Angebot evtl. in Anspruch nehmen. Bei uns in Koibelnz gibt´s die D-BOX (Sagem) inkl. 1 Jahr Start-Abo für 169€.

    ALLERDINGS hat mich der MMMitarbeiter total verunsichert (machte jedoch auch nicht den kompetentesten Eindruck):

    "Die d-box können Sie nicht mit einem "richtigen" Digital-RECEIVER vergleichen. Es handelt sich hierbei um einen Decoder (toller Spruch) - den
    Unterschied konnte er mir nämlich nicht erklären- aber Hauptsache etwas Wichtiges losgelassen.

    Jetzt aber im Ernst gibt es - und wenn ja worin besteht der Unterschie einer D-Box zu einem "Standard-Digital-Receiver".

    Da mich premiere eigentlich gar nicht so interessiert und es mir primär auf die gute Ton-und Bildqualität ankommt, wäre mir ein guter Tipp sehr wichtig.

    Vielen Dank, Oli
     
  2. california

    california Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2002
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Neckartailfingen
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 S/S
  3. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Vielleicht hat er einen DolbyDigital-Receiver gemeint ?

    Keine Sorge: Die DBox II ist ein richtiger Digitalreceiver, die alle Premiere-Programe, alles was sonst in Betacrypt codiert ist und alle unverschluesselten Programme empfangen kann. Nachteil ist die Software. Aber die kann man ja gegen Linux tauschen.

    Bei Satempfang wird kein extra SAT-Receiver benoetigt (hoechstens fuer analoge Programme).

    -Zahni
     
  4. Oli M.

    Oli M. Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Andernach
    Hallo an Euch ,
    Vielen Dank für die Tipps.
    Bin allerdings nicht nur neu hier, sondern auch noch totaler Anfänger :

    Benötige ich für den alltäglichen Standardgebrauch wirklich eine andere Software, bzw. LINUX ?
    Wenn ja, wo bekomme ich die her ?
    Wie erfolgt die Installation ? boah!

    Wahrscheinlich stehen die Antworten bereits mehrfach irgndwo im Forum - aber als Anfänger hat mn so seine Orientierungsprobleme.

    Sorry und Danke Euch, Oli
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Moin Oli,

    die Frage ist, was Du als Receiver brauchst. Möchtest Du Premiere sehen? Möchtest Du Dolby Digital empfangen? Möchtest Du einen Box haben, die einigermaßen einfach zu bedienen ist?
    Dann bist Du mit der D-Box II gut bedient.

    Als Anfänger so ein Gerät auf Linux umzurüsten, würde ich nicht empfehlen, weil sich das System in einer permanenten Entwicklung befindet und hin und wieder ein wenig gepflegt werden möchte. Für den reinen Steckdosen-Zuschauer ist das also erst einmal nix, obwohl es ein absolut beeindruckendes Projekt ist.

    Ich hab die D-Box I, eine mit der originalen Software und eine mit DVB2000 drauf. Da ist es ähnlich: das ist nix für Leute, die einfach "nur" fernsehen möchten. Denn dazu reicht ja die normale Software.

    In diesem Sinne,

    Gag
     
  6. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Hi Oli M.

    Na soo unrecht hat der Verkäufer nicht.
    Die DBox ist das mittel zum Zweck -> Premiere schauen (Decoder),mehr sollte es nie sein.
    Und das merkt man auch sehr schnell winken

    Wenn du die Box installiert hast wirst du selber sehr schnell merken was Ich meine.

    Ich kann nur jedem raten es mal mit Linux auf der Box zu versuchen um objektiv vergleichen zu können.
    Linux wird eigentlich nur von denen schlecht geredet die zu doof sind Linux zu flashen und nie Linux live auf einer Box gesehen haben!
    Wenn du die sehr gute Hardware die in der Box steckt auch nutzen möchtest dann geht das nicht mit der betanova,weil die Soft gnadenlos schlecht ist und die Box ausbremst!

    Wenn Ich dich richtig verstanden habe dann möchtest du die Box aber nicht Premiere...dann mach Linux drauf als FTA Receiver taugt die Box mit betanova überhaupt nichts.

    Gruß
    Frank M

    <small>[ 04. September 2002, 21:24: Beitrag editiert von: Frank M ]</small>
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Tja, ich habe seit gestern auch das Angebot wahrgenommen und bin von der Box als Digitalreceiver (!) begeistert. Bisher hatte ich nur die dbox1 als Mietbox und ich muß sagen, daß die Betanova Soft 2.01 gar nicht so schlecht ist, wie sie immer gemacht wird. Kann es sein, daß einige Linux-Freaks mit ihrem ständigen Genörgel nur ihre Kosten und Mühen begründen wollen?
    Zum Fernsehen als "normaler" Nutzer reicht die Betanova Software wirklich mehr als aus. Die Box zappt genauso schnell wie mein neuer Viedeorecorder (Testsieger) im Kabel noch gezappt hat und stabil laüft sie in meinen Augen auch, obwohl ich gestern fast 20 Stunden am Stück "rumgespielt" habe!
    Ich hatte bei all der Panikmache hier überlegt, ob ich auch sofort Linux drauf mache, aber mir reicht der Funktionsumfang der Betanova Software vollkommen aus und ich bin sogar positiv überrascht. Ich werde mir Linux nicht ans Bein und schon gar nicht auf die Box binden. Linux ist laut Aussagen eines guten Bekannten zwar vom Funktionsumfang besser, aber von der Alltagstauglichkeit wesentlich schlechter. Er meint: "Wer sagt, die BN sei umständlich, der soll sich mal als Laie mit Linux rumschlagen."

    Also redet doch bitte nicht immer von Anfang an die Betanova schlecht. Für Laien ist die Soft mehr als nur OK und wenn man nicht so ein "Freak" ist, dann ist Linux eher ein Kreuz! Ganz zu schweigen von den zwei Jahren Garantie, die man dabei verliert.... Und Ungefährlich ist das Umrüsten für die Box ja nun auch nicht.

    Also, laß dich nicht verrückt mach: Die DBOX2 ist ein vollwertiger Digitalreceiver, der sehr gut ausgestattet ist (auf das Display möchte ich nicht verzichten, nur Nummern sind blöd) und sogar noch Reserven hat. Der Verkäufer wollte dir nur einen teuren Receiver andrehen, weil er vermutlich dafür eine höhere Prämie bekommt.... Und die Betanova 2.01 ist wirklich mehr als ausreichend für normale Nutzer. Mein Tip: Greif zu!

    Linux-Fans: Nicht böse sein, aber das ist meine Meinung. Ich hatte gestern schon echte Horrorvorstellungen an der Kasse, weil ich die ganzen Betanova-Kritiker hier im Forum in den Ohren hatte. Ich habe mir schon ausgemalt, wie ich meiner Frau erklären soll, daß ich die Box erst noch umbauen muß, damit sie fehlerfrei läuft... Das bleibt mir Gott sei Dank erspart, weil die Software wesentlich besser ist, als ihr Ruf. Und ja, ich weiß, was Linux alles "kann", aber ich glaube nicht, daß das für den normalen Nutzer den Aufwand wert ist. Und das sage ich als jemand, der keine Angst vor Linux hat, schließlich habe ich es in den Anfängen lange Zeit auf meinem Rechner gehabt. winken Nach zwei Jahren bin ich aber wieder zurück zu NT 4.0, weil es einfach weniger Zeit in Anspruch nimmt. Genau so verhält es sich auch mit Linux auf der Dbox. Sorry, aber so sehe ich das halt und die Aussagen meines guten Bekannten bestätigen mich darin. Und nicht vergessen: Hier hatte euch ein nach eigenen Aussagen Anfänger bzw. Laie um Rat gefragt und nicht ein Freak oder Technik- bzw. Linuxbegeisterter! winken Ich finde das Linux-Projekt wirklich gut, aber deshalb sollte man es nicht allen ans Knie reden. Mein Vater kommt mit der Dbox2 und der Betanova 2.01 sehr gut aus (geht bald in Rente), aber wenn ich mir vorstelle, daß der mit Linux "arbeiten" soll... Oh Gott, an die Spritkosten fürs Hin- und Herfahren für den "Heimservice" will ich gar nicht erst denken... boah!

    Wer Lust hat, sich fortlaufend mit der Soft und der Technik auseinander zu setzen, der kann ja mal an Linux denken. Aber wer einfach nur Fernsehen will (wofür so ein Teil ja eigentlich gebaut wird... winken ), der kann das sehr gut mit der Betanove 2.01 machen, mit DolbyDigital 5.1 und allem, was dazu gehört. Und besser wird das Fernsehprogramm durch Linux auch nicht... winken ha! breites_

    <small>[ 05. September 2002, 12:29: Beitrag editiert von: Elmo ]</small>
     
  8. aze

    aze Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Kühbach
    Hey Elmo,

    ich geb dir mit deinen Aussagen vollkommen recht.

    Aber....

    wenn sich jemand mit technik ein wenig auskennt und sich die Box auf Linux umbauen kann, der wird kurz danach noch begeisterter sein, als du es jetzt schon bist! (meine pers. Meinung)

    Gruß Aze
     
  9. Reichi_NB

    Reichi_NB Gold Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2002
    Beiträge:
    1.559
    Ort:
    München
    Also bitte nicht böse sein aber du hast Linux auf der Dbox2 mit sicherheit noch nicht gesehen sonst würdest du sowas nicht sagen...
    Und dass die BN schnell zappt also naja ich weiß nicht
    meine tuxbox zappt ca. 3-4x schneller... (ca. 1 sec.)
    und wenn du mal Bouquets sortierst unter der BN, da braucht man Tage, weil entweder stürzt die kurz vorm Ziel ab oder man liest einfach immer nur: Ihre Anwendung wird geladen...
    Auf meiner Linuxbox erstelle ich meine Eigenes Bouquet in der richtigen Reihenfolge innerhalb von max. 10 Minuten bei 33 Sendern bei der BN habe ca. 30 min gebraucht...

    Menüs oder der umfangreiche EPG müssen bei der BN erst mal eine Minute geladen werden bei meiner tuxbox hab ich die gleich nach dem Booten (das dauert übrigens 30 sec. und icht 3 Min) stets aktuell und SOFORT (zu 98%) ohne erkennbare Ladezeit verfügbar.

    Ich denke du solltest hier nicht über eine Software urteilen, die du selbst noch nie gesehen geschweißge denn benutzt hast und dass dein VCR solch extreme Umschaltzeiten bei Kabel hat, also ich würde so ein Gerät sofort wieder zurückgeben...

    <small>[ 05. September 2002, 13:30: Beitrag editiert von: Reichi_NB ]</small>
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Welche Kosten durchein Linux kostet nichts und das aufspielen auch nicht winken . Im gegenteil man spart sogar noch ein haufen Geld: nähmlich die kosten für die Beruhigungsmittel und den Psychator den man braucht wenn man die D-Box2 mit BN benutzt breites_ .
    das nicht man sparrt aber einen haufen Zeit winken Rechne doch mal die Bootzeit zusammen was da in einem Monat zusammenkommt Linux kommt mit 33s aus, BN schafft es nicht in 3Min.
    Aber bleibe bei Deiner BN Soft und ich bleibe bei Linux :cool: .
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen