1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

D-Box 2 und Streamen über Ethernet

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von SoulCollector, 4. September 2002.

  1. SoulCollector

    SoulCollector Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Es hat zwar auch mit Linux zu tun, aber mir geht es jetzt mehr um die technische Seite, deshalb poste ich es hier.

    1. Reicht die Bandbreite des Ethernet Anschluss der DBox überhaupt aus, um Filme damit zu grabben? Es sind ja gerade mal 10 MBit (im idealfall 1,25 MB/sek), der SCSI von der DBox 1 hat ja dagegen 10 - 20 MB pro Sekunde.

    2. Ist es überhaupt legal sich Filme und Musik aufzunehmen (natürlich vorausgesetzt man hat ein gültiges Abo)??

    3. Bitte nur antworten wenn 2.) mit JA beantwortet wurde : Wo gibt es Programm mit denen man Filme grabben kann.

    4. Gibt es ein Programm, mit dem man MP3s über die DBox grabben kann und das die lieder direkt richtig benennt (Name und Interpret) und ordnet? Wenn ja, wo gibt es das?
     
  2. Terminator

    Terminator Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Stuttgart
    1.) Klar, DVB sendet i.d.R. mit max. 8MBit/s, das reicht also gerademal so aus...

    2.) 'türlich, es gibt ja auch Festplattenrecorder, die genau das machen.

    3.) Dort, wo's Linux für die Box gibt: www.dbox2.info

    4.) Welche MP3s?
     
  3. SoulCollector

    SoulCollector Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Deutschland
    Erstmal danke für die Schnelle Antwort

    zu 4.) Senden die nicht als MP3??? Ist auch egal, auf jeden Fall brauche ich ein Tool womit ich Radio über Ethernet aufnehmen kann.
     
  4. insolvenzia

    insolvenzia Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
  5. Terminator

    Terminator Senior Member

    Registriert seit:
    20. April 2001
    Beiträge:
    232
    Ort:
    Stuttgart
    Nein, niemand sendet in MP3, alle Sender verwenden MPEG2-Audio.

    Es gibt zwar diese komischen MP3-Sender, die in der Austastlücke senden, aber in gnadenlos miserabler Qualität, das kann sich wohl nur ein Discogeschädigter anhören, der sowieso so gut wie taub ist...

    Und Radio kannste natürlich problemlos streamen.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Zu Zeiten von Radio MP3 war die Qualität aber noch Super im gegensatz zu der MPEG-2 Qualität der RadioSender die sich wie anhöhren als wenn eine Ziege in einen Blecheimer Pi**t. Da höhrt sich Analog Radio trotz extremer Kompression besser an.
    Wie das jetzt mit dem neuen MP3 Sender anhöhrt weis ich nicht.
    Gruß Gorcon
     
  7. insolvenzia

    insolvenzia Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
    aber hallo, 192kbps sind doch nicht miserabel.
     
  8. insolvenzia

    insolvenzia Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Deutschland
    genau, und ist bei megaradio nicht anders. einfach mal winamp aufrufen und testen. wies geht steht in dem link etwas hoeher.

    radio hab ich noch nicht so drauf geachtet, aber da gibts sicher auch unterschiede in der bandbreite, aehnlich wie bei den fernsehsendern. naja, da man mit musik aber eh fast erschlagen wird lohnt das aufnehmen eigentlich garnicht <g>. bin gerade mal dabei paar gute musikclips in SVCD zusammenzustellen. ONYX eignet sich dazu hervorragend. sound iss ok (256kbps vbr), bildformat ist bereits in 486x576, also nur noch die kbitrate mit tmpgenc etwas runter und gut. so´n clip hat dann um die 30MB, da passt auf eine SVCD einiges.
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    guckt mal ins no-access board. Micha_R ist Coder und Experte für diese Radioform. Mich hat das auch nie interessiert. Über 128kbps sind die imho nie gegangen und jetzt sind's glaub ich nur noch 96. Ausserdem wollen die wohl wieder sowas wie PayRadio.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    klingt aber eher nach 96kbps auch wenn es 192kbps sind. Ich weis nicht was die mit den Musiktiteln vorher gemacht haben durchein Jede CD in umgewandelt in 128kbps klingt weit aus besser! Ich kann aber nur von den Sendern im Kabel Sprechen und das sind ja nur sehr wenige. Die Sender des MDR klingen aber etwas besser als die von Premiere.
    Genauso ist es mit dem TV -Ton klang nur bei Dolby-Digital ist der Ton sehr gut bei normalen Stereo hört man die Kompression und einen Rauschfilter deutlich durch.
    Aber heute zählt leider nur noch Masse statt Klasse wüt .
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen