1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Creep, 3. Juli 2005.

  1. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Anzeige
    Nachdem ich meinen PC schrittweise erst mit einem Athlon XP 3000+ und dann noch mit einer MSI 6800 Graphikkarte aufgerüstet habe, wird er zu warm (CPU bis 93°C!), und das 300W Netzteil geht auch an die Belastbarkeitsgrenze. Was u.a. auch an den 4 IDE Platten liegen dürfte.

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Gehäuse und Netzteil. Erst dachte ich an das schicke Antec P160. Das scheint mir aber doch etwas zu empfindlich und hat, wie die meisten, nur 2 USB Ports an der Frontseite.

    Dann bin ich auf das Enermax BLUE VIPER CS-718 gestoßen. Das ist zwar schwer, macht aber einen soliden Eindruck. Und gerade den "verkehrtherum" Einbau des Mainboards mit Lüfterkanal über die CPU finde ich interessant und vielversprechend. Das Frontpanel mit 4x USB und 1x Firewire ist ideal für mich, die manuelle Lüfterregelung an der Frontseite - hmm, halt nicht so bequem wie automatisch.

    Das Netzteil sollte auch genug Reserven haben, und die 120mm Lüfter sind bestimmt leiser als meine 3 80er im alten Gehäuse. Ich habe ein Angebot für 162.- Euro inklusive Netzteil gefunden.

    Was meinen die Experten dazu? Für ein System, wo Kühlung und Platzbedarf an erster und der Geräuschpegel erst an zweiter Stelle stehen geeignet? Oder habt Ihr bessere Tips in der Preisklasse?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Na bei 93°C hast Du aber was verkehrt gemacht. :eek: Das hällt keine CPU aus!:eek:

    Gruß Gorcon
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    @Gorcon: Normal ist sie bei ca. 79°C, trotz großem Kühler. Nach 3dMark05, kommt sie auf über 90°C. Wahrscheinlich auch, weil die 6800er Graphikkarte genau darunter ordentlich heizt. Jetzt hab ich schon einen neuen CPU Kühler bis 3400+ mit 80mm Lüfter bestellt. Zusammen mit dem neuen Gehäuse hoffe ich, daß dann alles im normalen Rahmen ist.

    Hätte ich das alles gewußt, wär ich gleich auf Athlon64 umgestiegen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Und ich hatte mir schon sorgen wegen 60° gemacht die ich mit der gleichen CPU ereicht hatte.:eek:
    Bin dann auf Wasserkühlung umgestiegen und brauch seit dem nur einen drezahlgedrosselten 120ger Lüfter für alles (Grafikkarte, Mainboardchipsatz und CPU).

    Gruß Gorcon
     
  5. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Also ich habe auch einen Athlon XP 3000+, der hat eine Temperatur um die 55 Grad und wird niemals heisser als 60 Grad - selbst bei sehr warmen Aussentemperaturen.
    Ich habe 3 Gehäuselüfter, Netzteillüfter, CPU Lüfter, GraKa Lüfter in meinem Chieftec Tower. Könnte nicht behaupten, dass der Rechner super leise wäre, aber damit bleibt er wenigstens ausreichend gekühlt.
     
  6. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Bei mir rödelt noch ein Athlon 2500+ herum. Neben dem Enermax Netzteil (hat 2 Lüfter) läuft nur noch ein weiterer Gehäuselüfter. Den von der GK habe ich durch einen leiseren ersetzt. Der vom Prozi (Coolermaster) war schon immer leise.

    Meine CPU wird höchtens 51° (OK unter Vollast werden es schon ein paar ° mehr, ab so oft kommt das bei mir eigentlich nicht vor) warm. Und die Kiste ist relativ leise.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    51°C hatte meine CPU mit dem Kupferkühlkörper schon nach 5min und das ohne Last. Zusätzliche Belüftung des Gehäuses hatte keinen Einfluß darauf, selbst mit offnem Gehäuse gings nie unter 60°.
    Erst mit der Wasserkühlung gabs deutliche Verbesserung vor allem in der Lautstärke. Ich habe den Lüfter jetzt so weit gedrosselt das die CPU Themperatur bei 50° liegt und der Lüfter nur mit 6V läuft. Dabei ist der PC aus 1m praktisch nicht mehr hörbar. Vorher mußte der 80ger Lüfter mit maximaler Drehzahl laufen. Was mir bei einem Papst Lüfter schon zu laut war.
    Allerdings ist die Aussentemperatur nur selten unter 28° (auch nicht im Winter) Im Sommer nie unter 30°.

    Gruß Gorcon
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Ich habe jetzt den Coolermaster durch einen Thermaltake Kühler mit 80mm Lüfter ersetzt. Jetzt ist er ruhiger und zeigt nach einem 3dMark05 Durchlauf nur noch gut 60°C statt 93°C an. Vielleicht hatte ich auch beim Anbringen des alten Lüfters die Wärmeleitpaste zu sehr verschmiert. Jetzt sieht es jedenfalls schon viel gesünder aus. Mal sehen, was das Enermax Gehäuse mit Luftkanal noch bringt.
     
  9. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Ihr habt Probleme...

    Mein Newcastle A64 (2GHz) dümpelt so bei 29°C rum (wenns wirklich heiss ist),
    unter Vollast geht er nie über 45°C.
    Das alles mit nem Boxed Lüfter...
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Computergehäuse Enermax BLUE VIPER CS-718

    Tja, als ich meinen PC mir zusammengestellt habe gabs aber noch keinen A64..
    Auf 29°C würde ich aber auch den nicht bekommen dann bräuchte ich ja schon ein Kühlagregat.

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen