1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Computeraufbau von Mann und Frau

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von lagpot, 22. Juli 2004.

  1. lagpot

    lagpot Gold Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.128
    Ort:
    NRW
    Anzeige
    So macht "ER" es:

    Öffnet die Kartons

    Nimmt den PC heraus und baut ihn auf

    Verkabelt die einzelnen Geräte und startet den PC

    Installiert die zugehörige Software

    Bootet den Rechner neu

    Erstellt eine Homepage unter dem Namen "Ich-bin-drin"
    :winken: ;)


    So macht "SIE" es:

    Öffnet die Kartons

    Geht in die Garage, holt Paketband und klebt die Paket wieder zu

    Dreht ALLE Paket um 180°, so dass die Aufkleber "Hier Oben" auch oben sind

    Öffnet die Pakete wieder und packt alle Geräte aus

    Bringt die Kartons in den Keller

    Drückt mehrmals die "EIN/AUS"-Taste

    Ruft die PC-Hotline an

    Geht in den Keller, holt die Kabel aus den Kartons

    Ordnet die Kabel nach Länge und Farbe

    Planloses ausprobieren: "welches Kabel passt in welche Öffnung"

    Verteilt die einzelnen Geräte so, dass sie zur Einrichtung im Wohnzimmer passen

    Drückt mehrmals die "EIN/AUS"-Taste

    Ruft die PC-Hotline an

    Legt die CD "Betriebssystem" in das CD-Fach

    Legt die CD "Betriebssystem" erneut in das CD-Fach

    Holt das Handbuch

    Legt die CD erneut ein

    Liest das Kapitel "Installationshinweise" auf Arabisch, bis endlich die deutsche Version kommt

    Legt die CD "Betriebssystem" erneut in das CDFach

    Legt die CD nun so ein, dass die Schrift der CD oben ist

    Liest das Handbuch

    Schaltet den Monitor ein

    Legt die nächste CD mit der Internetsoftware ein

    Folgt den Anweisungen auf dem Monitor

    Erstellt eine DFÜ-Verbindung

    Ruft die Hotline an

    Geht in den Keller und holt das letzte Kabel

    Sucht die Telefonsteckdose im Wohnzimmer

    Verbindet den PC statt dem Telefon mit der Telefonbuchse

    Ruft erneut die Hotline an BESETZT

    Klick wie wahnsinnig auf alle sichtbaren Buttons

    Ist frustriert und schaltet den PC aus

    Ruft die beste Freundin an BESETZT

    wartet verzweifelt auf Ihren Mann

    :D :p


    mfg
    lagpot
     
  2. foo

    foo Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    9.385
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    d-box II - Neutrino
    NAS200
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    *LOL*
    Mein Frau passt da durchaus ins Klischee. Nur dass sie gleich auf mich wartet, wenn was nicht funktioniert und das ist gut so - mal ehrlich, wer will ne Frau die sich super mit PCs auskennt? *grusel* ;)
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    hihi



    --------
     
  4. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    ROFTL :D

    Aber leider ist da wahres dran :rolleyes:
     
  5. NullBock?

    NullBock? Silber Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Hamburg
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    Nur mal zur Ehrenrettung der Frau,
    Es gibt auch solche Männer ;) , aber in der Regel stimmt es schon :D :D
     
  6. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    Wenn wir schon bei alten Witzen und Vergleichen sind dann den hier auch noch:

    Ölwechsel bei Frauen


    In die Werkstatt fahren, spätestens 15.000 km nach dem letzten Ölwechsel
    1. Kaffee trinken
    2. Nach 15 Minuten Scheck ausstellen und mit ordentlich gewartetem Fahrzeug Werkstatt verlassen.

    Ausgaben:
    Ölwechsel: € 50,-
    Kaffee: € 1,--
    Gesamt: € 51,--



    Ölwechsel bei Männern:




    1. Ins Zubehörgeschäft fahren, € 70,-- für Öl, Filter, Ölbinder, Reinigungscreme und einen Duftbaum ausgeben.
    2. Entdecken, dass Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zurTankstelle zu bringen, Öl in Loch im Garten schütten.
    3. Eine Dose Bier öffnen, trinken
    4. Fahrzeug aufbocken. Vorher 30 Minuten lang Klötze dafür suchen.
    5. Klötze unter Sohnemann´s Tretauto finden.
    6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken.
    7. Ablasswanne unter Motor schieben
    8. 16er Schraubenschlüssel suchen
    9. Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden
    10. Ablassschraube lösen
    11. Ablassschraube in Wanne mit heissem Öl werfen. Sich dabei mit heissem Öl beschmieren.
    12. Sauerei aufputzen
    13. Bei einem weiteren Bier beobachen, wie das Öl abläuft
    14. Ölfilterzange suchen
    15. Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenzieher einstechen und abschrauben.
    16. Bier
    17. Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren. Ölwechsel morgen beenden.
    18. Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter dem Fahrzeug vorziehen
    19. Bindemittel auf Öl streuen, das während Schritt 18) verschüttet wurde.
    20. Bier - nein, wurde ja gestern getrunken.
    21. Zum Getränkemarkt gehen, Bier kaufen
    22. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf die Zylinderkopfdichtung aufbringen
    23. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen
    24. Sich an die Ablassschraube aus Schritt 11 erinnern
    25. Schnell die Schraube in der Ablasswanne suchen.
    26. Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
    27. Bier trinken
    28. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen.
    29. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wiederfinden
    30. Bier trinken
    31. Beim Anziehen der Ablassschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der Karosserie anschlagen.
    32. Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 31)
    33. Mit wüsten Flüchen beginnen
    34. Schraubenschlüssel wegschleudern
    35. Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an der Wand angepinnte Miss Dezember´ in die linken Brust getroffen hat
    36. Bier
    37. Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmässig verbinden um Blutfluss zu stoppen.
    38. Bier
    39. Bier
    40. Vier Liter frisches Öl einfüllen
    41. Bier
    42. Auto von Böcken ablassen.
    43. Einen der Klötze dabei kaputtmachen
    44. Fahrzeug zurücksetzen danach Bindemittel auf das in Schritt 23 verschüttete Öl streuen.
    45. Bier
    46. Probefahrt
    47. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet werden
    48. Fahrzeug wird abgeschleppt
    49. Kaution stellen, Fahrzeug vom Polizeihof abholen

    Ausgaben:
    Teile: € 70,--
    Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt€200,--
    Abschleppkosten: € 100,--
    Kaution: € 200,--
    Bier: € 30,--
    Gesamt: € 600,--
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.381
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    [​IMG]
    Gruß Gorcon
     
  8. sdl

    sdl Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juni 2004
    Beiträge:
    767
    Ort:
    Deutschland
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    Schade, den Ölwechsel kannte ich leider schon. Habe aber noch folgenden auf Lager, den ich euch nicht vorenthalten möchte.


    Verhalten von Mann und Frau am Geldautomaten :D

    Der Mann...


    - Ankommen
    - Eintreten
    - Karte reinstecken
    - Code eingeben
    - Karte und Geld nehmen und gehen


    Die Frau...


    - Ankommen
    - Make-Up im Rückspiegel kontrollieren
    - Motor aus
    - Schlüssel in die Handtasche stecken
    - Reingehen
    - Karte in der Handtasche suchen
    - Karte reinstecken
    - In der Handtasche nach der OB-Packung suchen, auf der der Code notiert ist
    - Code eingeben
    - Einige Minuten die Bedienungsanweisung studieren
    - "Abbruch" drücken
    - Code wieder eingeben
    - Kontostand prüfen
    - Briefumschlag in der Handtasche suchen
    - Stift in der Handtasche suchen
    - Kontostand auf dem Briefumschlag notieren
    - Bedienungsanleitung studieren
    - Geld ziehen
    - Ins Auto steigen
    - Make-Up kontrollieren
    - Schlüssel suchen
    - Motor anlassen
    - Make-Up kontrollieren
    - Losfahren
    - Anhalten
    - Umkehren
    - Aussteigen
    - Karte aus dem Automat nehmen
    - Einsteigen
    - Karte in die Brieftasche stecken
    - Quittung wegstecken
    - Geldentnahme notieren
    - In der Handtasche Platz für die Brieftasche machen
    - Make-Up kontrollieren
    - Losfahren
    - Fünf Kilometer weit fahren
    - Handbremse lösen
     
  9. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    Na dann vielleicht den hier :

    Die kleinen Unterschiede zwischen
    Mann und Frau.

    Männer und Frauen neigen dazu, in alltäglichen Situationen recht unterschiedlich zu reagieren.
    Hier sehen wir das am Beispiel der Situation, Frau/Mann hat sich in den Daumen geschnitten.

    Frauen...

    ...denken "Aua" und stecken den Daumen in den Mund, damit das Blut nicht durch die Gegend tropft.

    ...nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter.

    Männer...

    ...schreien "********", strecken die Hand weit von sich und sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können.

    ...rufen nach Hilfe, derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden.

    ...müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird, und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd.

    ...erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert.

    ...weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die große Wunde viel zu klein sei.

    ...schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wieviel Blutverlust ein durchschnittlicher Erwachsener überleben kann, während sie in der Apotheke große Pflaster kauft.

    ...lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben.

    ...wollen zum Abendessen ein großes Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen.

    ...lagern vorsichtshalber die Füße hoch, während sie schnell mal das Fleisch für ihn bratet.

    ...verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die wahnsinnigen Schmerzen.

    ...lupfen das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt.

    ...drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet.

    ...machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt.

    ...wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt.

    ...können aufgrund der Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr Tennis spielen und trösten sie statt dessen mit dem Europapokalspiel, das ganz zufällig gerade im Fernsehen läuft - sie bemüht sich derweil um die Flecken im Teppich.

    ...schleichen sich nachts in regelmäßigen Abständen aus dem Bett, um im Badezimmer nach dem verdächtigen roten Streifen zu forschen, der eine Blutvergiftung bedeuteten könnte.

    ...sind demzufolge am nächsten Tag völlig übernächtigt und übellaunig.

    ...nehmen sich vormittags zwei Stunden frei für einen Arztbesuch, um sich nur zur Sicherheit bestätigen zu lassen, dass sie wirklich keine Blutvergiftung haben.

    ...klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma einen Mullverband, lassen die blonde Sekretärin die Hand bandagieren und genießen ihr Mitgefühl.

    ...dermaßen aufgebaut gehen sie abends zum Stammtisch und erzählen großspurig, dass die "Kleinigkeit" nun wirklich nicht der Rede wert wäre!
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Computeraufbau von Mann und Frau

    LOL... Bei der Geschichte mit dem Geldautomaten fällt mir eine meiner früheren Freundinnen ein. Die hat mal allen Ernstes das Geld im Automaten stecken gelassen. Aber von vorne:

    Wir sind einkaufen.
    Sie: "Ich geh mal schnell an den Automaten."
    Ich: "Okay, ich gehe dann so lange ins Geschäft XYZ, wir treffen und dann da."

    Etwas später, ich stellte fest, dass auch ich kein Bares mehr hatte und gehe an denselben Automaten.
    Sie: "Ach, der funktioniert ja wieder!"
    Ich: "Wie jetzt? Wieso sollte er denn nicht?"
    Sie: "Ja, als ich vorhin hier dran war, dann ging er nicht."
    Ich: "Ja, was ging den nicht?"
    Sie: "Es kam kein Geld raus."
    Ich: "Hä?"
    Sie: "Ja, es hat so lang gedauert."
    Ich: "...???!??!!?!??"
    Sie: "Und dann bin ich gegangen, weil ja noch andere dran wollten."
    Ich: *tieflufthol* "Ähm, was genau hast Du an dem Automaten denn gemacht?"
    Sie: "Ja, wie immer: Hab die Karte reingesteckt, den Code eingegeben..."
    Ich: "Wurde er angenommen?"
    Sie: "Ja, klar. Dann habe ich 200 (DM) eingetippt und gewartet."
    Ich: "Und dann?????"
    Sie: "Dann kam die Karte raus."
    Ich: "UND???"
    Sie: "Aber da war kein Geld da."
    Ich: "Aber das kommt doch immer NACH der Karte raus!"
    Sie: "Das hat aber so lange gedauert."
    Ich: "Bitte?"
    Sie: "Ja, da bin ich dann davon ausgegangen, dass er kaputt ist."
    Ich: "Kam denn irgend eine Fehlermeldung???"
    Sie: "Nein."
    Ich: "UND???"
    Sie: "Ich bin dann einfach weggegangen -- weil ja hinter mir noch andere ranwollten!"
    Ich: ".........."

    Ende vom Lied: Der nächste in der Schlange wird sich über die 200 (alte) Öcken gefreut haben. Das Geld war korrekt vom Konto abgebucht und ausbezahlt worden.

    Und... ja! Das ist wirklich passiert. Und ich bin auch schon seit vielen Jahren nicht mehr mit ihr zusammen ;)

    Gag
     

Diese Seite empfehlen