1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

composite vs. scart

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von kermith, 29. Juni 2007.

  1. kermith

    kermith Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Mein Receiver bietet die Möglichkeit die Video-Signale der angeschlossenen Geräte via Composite-Kabel zu verwalten und ans TV weiterzureichen. Vorteil: Kein Scart-Verteiler, der am TV hängen muss und alles über die Receiver-FB steuerbar.

    Wie schlecht/gut ist nun dieses Composite-Signal im Vergleich zu der anderen Option, alles über Scart direkt an den Fernseher zu hängen? (Nötige Länge der Kabel < 1m, 80er Röhren-TV)

    Soll ich mir lieber einen hochwertigen Scart-Verteiler holen (wenn ja, gibt's Vorschläge) oder darf ich das Geld in 3 hochwertige FBAS-Kabel investieren?

    MfG
    kermith
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: composite vs. scart

    Du must Stecker und Signalarten trennen.

    Ob die Signale über den SCART Stecker oder Cinch Stecker laufen ist vollkommen egal. Willst du von eines auf das andere dann nimmt man Adapter.

    Zu den Signalen. Es gibt (analog) vom besten zu schlechtesten (üblicherweise, einige spezielle Gerätekombinationen können eine andere Reihenfolge liefern):
    - YUV (auch Componente genannt)
    - RGB
    - S-Video
    - FBAS (auch CVBS und Composite genannt)
    (Diese Signale können auch alle über den SCART Anschluß laufen. Anleitung des Gerätes lesen)

    Auf FBAS würde ich aber verzichten. Da ist die Quallität gegenüber RGB/S-Video meistens deutlich sichtbar schlechter.

    Hat dein TV nur einen SCART Eingang? Und Receiver können üblicherweise ein Signal durchschleifen. So kann man den DVD Player meistens an den Receiver anschließen und spart so einen SCART Anschluß am TV.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2007
  3. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.638
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: composite vs. scart

    Bei DD5.1 Recivern wird üblicherwiese nur FBAS angeboten (meist ein gelbes Chinch-Kabel). Darauf sollte man immer vezichten. Schlechteste aller Signalarten! Alternativ haben auch einige Reciever S-Video. Das taugt durchaus was!

    Vorsicht! Vor Anwendung dieses Trick unbedingt die Geräteanleitung studieren, ob wirklich alles duchgeschleift wird. Häufit kann der 2. Scartanschluss solcher Geräte nur FBAS verarbeiten. RGB geht teilweise verlohren!
     

Diese Seite empfehlen